lifestyle

Sportarten mit Kind 

Zwei kleine Kinder und sportlich fit – wie geht das? Sport & Bewegung ist das Leitmotiv meiner Familie. Mein Name ist Andrea und hier zeige ich dir 8 Möglichkeiten, wie du Sport mit Kindern in deinen Alltag integrieren kannst.

AM 31.03.2022

Sportarten mit Kind
Sport mit Kind

Sport nimmt in meinem Leben eine bedeutende Rolle ein. Die Leidenschaft für Bewegung hat mich mit wichtigen Menschen meines Lebens verknüpft. Durch mein Marathontraining habe ich die große Liebe meines Lebens kennen gelernt. Mittlerweile haben wir zwei kleine Mädchen im Alter von drei und einem Jahr zusammen. Ich habe viele Freundinnen und Freunde über den Sport gefunden. In fast jedem Land kenne ich eine Läuferin oder einen Läufer, die bzw. der mir die schönsten lokalen Laufrouten und andere Insidertipps zeigen kann.

Sport ist für mich ein Quell positiver Energie und Selbstvertrauen. Du hältst dich nicht nur körperlich, sondern auch mental fit. Klar, möchte ich diese Werte an meine Mädchen weitergeben. Ich wünsche mir, dass sich meine Töchter zu starken Frauen entwickeln.

Joggen mit Kindern: Laufen mit Kinderwagen, Fahrradanhänger & Co. 

Hier lohnt sich die Investition in einen wendigen Laufkinderwagen, mit dem du schneller unterwegs sein kannst und der Wagen trotzdem einen sicheren Stand behält. Je kleiner dein Kind ist, desto flacher sollte die Route sein. Als meine Tochter erst ein paar Monate alt war, bin ich eine ebene Fahrradstraße auf und ab gelaufen. Mit zwei Kindern laufe ich mit einem Fahrradanhänger, da hier zwei Kinder nebeneinandersitzen können. Meine Töchter genießen das richtig. Sie lieben es, geschoben zu werden und nach draußen zu schauen. Und sie wissen, dass die Mama ein leckeres Picknick einpackt und das erste Ziel ein schöner Spielplatz ist.  

Sobald ich mit dem Kinderwagen laufe, konzentriere ich mich mehr auf meine Pulswerte als auf die Pace. So kannst du dein Training steuern und hast einen Trainingseffekt. Mit unserem Laufkinderwagen sind wir auch schon bei Laufwettbewerben gestartet.  

Radtour mit Kindern: Radfahren als Familie

Wenn ich meine Töchter frage, ob wir mit dem Auto oder dem Rad fahren sollen, wünschen sie sich immer das Rad. Innerlich hüpft dann immer mein Herz vor Freude, weil ich es selbst so liebe, mit dem Rad zu fahren.  

Am Wochenende ist bei gutem Wetter unser Lieblingsausflug, mit dem Rad zum Rhein zu fahren, mit der Fähre diesen zu überqueren und dann zu einem weiter entfernten gelegenen Spielplatz zu fahren. Für die Kinder ist gerade auch die Überfahrt mit der Fähre ein Highlight. Ich freue mich über die vielen schönen Radkilometer am Rhein.  

Wandern mit Kindern: Bergpanorama in Kindertragen  

Geht es in die Berge, lohnt sich eine Rückentrage. Mit einer guten Kraxe spürst du das extra Gepäck kaum. Wir haben lange Wanderausflüge auf Hawaii und in Canyons in Utah gemacht. Meine Tochter fand es großartig, so weit oben zu sitzen. Sie hat den Ausblick genossen, bis sie irgendwann durch das Schaukeln friedlich eingeschlafen ist. Ist dein Kind schon etwas größer, hat es Spaß, selbst mitzuwandern. Dann wird die Route angepasst und mehr Pausen eingebaut.  

Schwimmen mit Kindern: Gemeinsamer Wasserspaß

Meine Mädels lieben es zu schwimmen und ziehen schon zu Hause ihren Badeanzug an, damit sie im Schwimmbad keine weitere Zeit verlieren. Vor allem der Papa nutzt vor Ort gerne die Gelegenheit, eine schnelle Schwimmrunde zu drehen. Ich könnte auch, aber dafür bin ich NOCH zu wenig Triathletin und gehe lieber später eine Runde laufen ;)!  

Klettern mit Kindern: Von Klettergerüsten bis Tobedächer  

Im Dachgeschoss unseres Hauses haben wir ein kleines Kinderparadies geschaffen. Ein Tobedach mit vielen unterschiedlichen Kletter- und Schaukelmöglichkeiten. Wenn mein Baby morgens aufwacht, krabbelt sie als Erstes in Richtung Treppe zum Tobedach und signalisiert mir, dass sie dort gerne hin möchte. Der Raum ist Babysicher, da wir den Boden mit weichen Matten ausgelegt haben. Zudem gibt es eine Regel im Tobedach: keine harten Sachen. Nur weiche Gegenstände wie Softbausteine, verschiedene Matten und Softbälle befinden sich in dem Dachraum.  

Wir starten häufig den Tag im Tobedach. Ich nutze diese Gelegenheit für mich an ein paar Kraftübungen zu feilen. Ich mache Klimmzüge, Liegestütze, verschiedene Bauchübungen und hangele an den Geräten.  

Yoga mit Kindern: Gemeinsam die Balance finden

Als meine Tochter 2 Jahre war, hat sie meine Yogaübungen bereits erstaunlich gut nachgemacht. Ich muss zugeben: teilweise macht sie die Yogaübungen besser als ich, einfach, weil sie so gelenkig ist. Das finden wir beide lustig und so haben wir Spaß zusammen Yogaübungen zu machen.  

Yoga ist für mich Balance. Wenn ich merke, dass gerade alles etwas viel wird, und sich sogar schon der Körper vor zu vielen To-Dos zusammenzieht, dann ist Yoga mein Balsam. Ich fühle in meinen Körper rein, spüre Verspannungen und arbeite an diesen. Yoga ist immer eine Wohltat.

Laufen mit Radbegleitung
Laufen mit Radbegleitung
Laufen mit Kindern
Laufen mit Kindern
Wandern mit Kindern
Wandern mit Kindern
Schwimmen mit Kindern
Schwimmen mit Kindern

Tanzen mit Kindern: Zusammen fit & glücklich tanzen  

Wir tanzen, bis wir alle nassgeschwitzt sind. Nacheinander darf sich jeder aus der Familie ein Musikvideo aussuchen. Ich finde es erstaunlich, wie schnell Kinder Tanzmoves lernen. Wir haben auf Spotify eine Playlist angelegt. Bei Interesse, gerne melden :) Es ist ein Mix aus Kinderliedern, aber auch anderen Liedern, die uns irgendwie bewegen.  

Trainieren mit Kindern: Training im Fitnessraum 

Wenn der Dad mit den Kindern unterwegs ist oder diese schlafen, dann bin ich glücklich in unseren Fitnessraum zum Trainieren gehen zu können. Hier finden sich Räder, ein Laufband, ein Airbike und verschieden Kraftgeräte. Ich kann Wetter und Tageszeit-unabhängig trainieren. Das reduziert auch die Schwelle, tatsächlich mit Sport anzufangen. Wenn ich müde von einer schlaflosen Nacht bin, setze ich mich gemütlich aufs Rad und schaue eine Netflix-Serie. Meist wacht mein Körper in der Zeit auf und ich kann doch noch eine richtige Trainingssession abschließen.  

Mein Fazit: Sport mit Kind ist kein Ding der Unmöglichkeit. Lässt man sich auf eine kindgerechte Alternative zur Bewegung ein, kommt man selber gut ins Schwitzen, beansprucht dennoch Muskeln und übt sich in Beweglichkeit.  

Brauchst du noch weitere Inspiration, wie Sport mit Kindern klappt? Schau doch gerne mal bei unseren anderen Blogbeiträgen vorbei:
» Wandern mit Kindern
» Familienwanderungen in den Bayrischen Alpen

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Sneaker-Trends für den Frühling & Sommer 22: High-Top, Plateau oder Pastell?

by sportscheck
Sneaker Trends Frühjahr Sommer 2022

Wusstest du, dass der Begriff "Sneaker" erstmals im 19. Jahrhundert auftauchte und in Verbindung mit der Erfindung der leiseren Gummisohlen aus Kautschuk eingeführt wurde? Dabei wurde die Ableitung vom englischen Wort "to sneak" mehr oder weniger wortwörtlich genommen. Und auch jetzt, im 21. Jahrhundert, ist der Sneaker nach wie vor ein Must-Have in jedem Schuhregal! Entdecke mit uns die neuesten Trends ...

750 € für 75 Jahre SportScheck - Das Gewinnspiel zur Feier der Stunde

by sportscheck
75 Jahre SportScheck

Was für eine Reise! Seit Otto Scheck im Jahre 1946 unser Unternehmen gegründet hat, ist so einiges passiert. Wusstest du etwa, dass er aus alten Militärbeständen Winterkleidung schneidern ließ? Und damit auch du mit uns Geschichte schreibst, haben wir uns zu Ehren unseres 75-jährigen Jubiläums ein ganz besonderes Gewinnspiel für dich überlegt...

KUNSTVOLLE PRINTS TREFFEN AUF PERFORMANCE:

by sportscheck
adidas x marimekko

Wenn zwei Ikonen aufeinander treffen, kann daraus nur etwas Einzigartiges entstehen! Das bekannte finnische Modelabel Marimekko hat gemeinsam mit dem deutschen Sportartikelhersteller adidas die erste Kooperation für eine Damen-Sportswear-Kollektion verkündet. Ziel der Kampagne ist es, Kunst, Design und Funktionalität zusammenzuführen. Wir zeigen dir die Besonderheiten der Kollektion, die Produktreihe und geben dir spannendes Hintergrundwissen zur Kooperation.