NEU (35)
SALE (103)
     
99,95 € 69,95 €
-30%
 
199,95 €
 
329,00 € 196,95 €
-40%

Regenjacke für Damen – gib der Feuchtigkeit keine Chance

Wer indoor beim Fitness, Tanzen oder Krafttraining mit dem Wetter eigentlich kaum Berührungspunkte hat, wird keine Regenjacke Damen benötigen. Für all diejenigen, die in der freien Natur trainieren, sind die wetterfesten Jacken hingegen das ganze Jahr hindurch die Garantie dafür, dass ein geplantes Training stattfinden kann. Nicht nur beim Joggen ist Regenbekleidung sehr sinnvoll, sondern auch beim Reiten, Golfen, Wandern oder im Rahmen von Wintersport sind sie eine echte Bereicherung. Kapuzen schützen Kopf und Gesicht vor teilweise beißendem Wind oder strömendem Regen, während die Kleidung und der Körper darunter absolut trocken bleiben. Wähle zwischen wärmenden Jacken für den Winter und etwas leichteren Übergangsjacken die Modelle aus, die zu deiner Sportart wirklich harmonieren und dir den perfekten Rundum-Schutz garantieren.

Regenjacke für Damen in Abstimmung auf die Jahreszeit wählen

Regnen kann es im kühlen Frühling, aber auch im Hochsommer, Herbst und Winter. Daher sind Regenjacken für Damen auch in facettenreicher Vielfalt erhältlich. Da Regen das ganze Jahr hindurch beim Training in der freien Natur auftauchen kann, sollte die jeweilige Ausführung zu den vorhandenen Temperaturen passen. Für kalte Tage darf eine Trainingsjacke gerne auch etwas wärmender sein. Hier gibt es viele Modelle, bei denen kuscheliges Fleece im Inneren den Komfort steigert oder aber absolut winddichte Stoffe vor dem Eindringen von Feuchtigkeit und Kälte schützen. Im Sommer hingegen sind die Temperaturen meist auch bei Regen noch recht angenehm, weshalb eine Jacke beim Joggen möglichst leicht und atmungsaktiv gestaltet sein sollte. In figurnahen Schnitten steigern sie den Windwiderstand kaum, während viele Marken im Bereich unter den Achseln mit extra Cooling-Funktionen für zusätzliche Atmungsaktivität sorgen. Softshelljacken sind perfekt für kältere Tage, während klassische Trainingsjacken aus wasserfesten Stoffen auch im Sommer für Komfort sorgen. Spezielle Regencapes sind bei Sportarten wie Reiten und Radfahren aufgrund ihrer Passform oftmals eine charmante Alternative zur normalen Jacken, da sie Sättel und Oberschenkel zusätzlich vor Feuchtigkeit schützen.

Damen-Regenjacken mit den richtigen Details wählen

Dass eine Jacke für das Training an regnerischen Tagen unbedingt eine Kapuze besitzen sollte, ist klar. Allerdings kann es ein Vorteil sein, wenn sich die Kapuze bei Bedarf verstecken und im Kragen einfach unsichtbar einrollen lässt. Durch Kordelzüge sorgen die Markenhersteller dafür, dass die Passform auf die jeweiligen Windverhältnisse eingestellt werden kann. So hast du jederzeit die Hände frei und musst nicht manuell dafür sorgen, dass dein Kopf tatsächlich trocken bleibt. Achte beim Radsport darauf, dass die Schnittführung das Heben und Senken der Beine mitmacht. Zweiwege-Reißverschlüsse sind hier eine besonders charmante Alternative zu herkömmlichen Zippern. Jackentaschen sind wunderbar geeignet, um Schlüssel, Smartphone und andere Kleinigkeiten beim Training jederzeit griffbereit zu haben. Allerdings sollten die Verschlüsse unbedingt so gestaltet sein, dass auch dort keine Feuchtigkeit eindringen kann. Gleiches gilt für die Reißverschlüsse an der Front. Im Idealfall sind sie hinterlegt, sodass auch an dieser Stelle weder Wind noch Nässe oder Kälte eindringen kann. Sehr angenehm sind auch Jacken, bei denen die Ärmel den Handrücken umschließen und durch Daumenlöcher jederzeit den ganzen Arm vor Feuchtigkeit schützen. Mit Regenjacken für Damen gönnst du dir den Komfort, deinen Trainingsplan bei jeder Wetterlage durchzuziehen.