Der Code wurde in die Zwischenablage kopiert

Radsport 

Einstieg in den Radsport: Das richtige Outfit & Equipment

Warum zum Radsport mehr gehört, als nur der Helm: Wir zeigen dir, wie du mit dem richtigen Outfit und Equipment voll durchstarten und das Radfahren zu deiner Leidenschaft machen kannst. Jetzt im Überblick: die wichtigsten Must-Haves.

AM 02.09.2022 

Fahrrad Radsport Rennrad

Traumhafte, panoramische Routen entdecken, frischen Fahrtwind um die Ohren blasen lassen und einfach mal komplett abschalten: Das und viel mehr bedeutet Radfahren für begeisterte SportlerInnen. Und der Einstieg ist zunächst ganz einfach: Mit den richtigen Bekleidungs- und Ausrüstungsgegenständen kannst auch du bald so richtig durchstarten. Aber sieh' für dich selbst ...

Ausrüstung

Fahrradhelm

Auch wenn in Deutschland per se keine Helmpflicht besteht, raten wir dir dringendst, ihn bei jeder Radtour zu tragen. Studien zeigen, dass ein Fahrradhelm das Verletzungsrisiko bei einem Aufprall auf die Stirn um 90 Prozent verringert. Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. betont, dass die Hauptverletzung bei lebensgefährlich verletzten Radfahrern schwere Schädel-Hirn-Traumata sind.
Achte beim Kauf deines Helms unbedingt darauf, dass er der DIN EN 1078 (1079 für Kinderhelme) Norm entspricht. Nur so erhältst du ein wirklich sicheres Exemplar, das dich bei Unfällen schützt.
Weiterhin wichtig: der Fahrradhelm muss passen! Denn sonst bringt dir auch die Erfüllung der DIN Norm nichts. Dazu lässt du dich entweder bei uns in einer Filiale beraten, oder du liest hier unsere Tipps zur richtigen Passform durch. In dem Blogbeitrag sind übrigens weitere, wichtige Infos zur Wahl des richtigen Helms zusammengefasst.

Fahrradhandschuhe

Mit steigender Länge und Intensivität deiner Tour steigt auch die Wichtigkeit von Fahrradhandschuhen: Sie versorgen dich mit dem richtigen Grip am Lenker, absorbieren Stöße und helfen gegen Blasen, Schwielen, taube Hände oder schmerzende Arme. Im Winter versorgen sie dich zusätzlich mit Wärme oder schützen dich bei Regen vor Nässe. Je nach Radsportart greifst du zu unterschiedlichen Modellen: Für MountainbikerInnen empfehlen sich starke Polsterungen, während RennradfahrerInnen eher von dünnen Handschuhen profitieren. Je nach Geschmack, Art der Tour und Temperatur, kannst du außerdem entweder zu fingerlos, Langfinger, Lobster oder Fäustling greifen. Weitere Infos zur Wahl der richtigen Fahrradhandschuhe, sind in diesem Blogbeitrag zusammengefasst.

Fahrradtaschen & -rucksack

Gerade wenn du eine längere, mehrtägige Tour planst, viel zu transportieren hast, oder zum Beispiel mit dem Fahrrad pendelst: Fahrradtaschen und/oder -rucksäcke sind ein wichtiger Bestandteil. Wenn du viel Gepäck hast, benötigst du vermutlich beides; ansonsten fällt deine Wahl wahrscheinlich eher auf Fahrradtaschen, wenn du den Rücken frei haben willst und außerdem wenn du eher ausschließlich mit dem Rad unterwegs bist und kein Gepäckstück für längere Fußwege benötigst. Zum Fahrradrucksack greifst du dann eher, wenn du auch ohne Rad flexibel bleiben möchtest. Tipp: Achte auf wasserdichte oder wasserabweisende Eigenschaften.

Fahrradtaschen Fahrradrucksack Radsport

Technische Geräte

Praktisch ist ein Fahrradcomputer, welchen du am Fahrrad anbringen und dich so durch spezielle Radrouten navigieren lassen kannst. Zum Tracken deiner Strecke, Höhenmeter und diverser Gesundheitsdaten, bietet sich außerdem eine Sportuhr an.

Fahrradschloss

Was die Sicherheit deines Fahrrads angeht, sollte auf jeden Fall nicht an der falschen Stelle gespart werden. Investiere ruhig mehr Geld in ein hochwertiges Fahrradschloss und du wirst noch länger Freude an deinem Fahrrad haben. Ein guter Maßstab zur Orientierung sind die Sicherheitsstufen des jeweiligen Herstellers. Generell musst du dich darauf einstellen, dass ein sehr sichereres Schloss oft ein höheres Gewicht hat und unflexibler ist, wie z.B. das Bügelschloss. Aber auch dafür gibt es mit Faltschlössern oder Kettenschlössern ein paar hochwertige Alternativen.

Fahrradteile

Für eine Radtour empfiehlt es sich, einige Fahrradteile im Gepäck zu haben, um für den Notfall nicht irgendwo gestrandet zu sein. Dazu gehören Reifenheber, Flickzeug, Ersatzschlauch, Kettenöl, Kabelbinder, Werkzeugset und Mini-Pumpe.
Damit du auch in der Dunkelheit fahren kannst, checke unbedingt ob Vorder- und Rücklicht vorhanden sind und funktionieren. Stirnlampen können zusätzlich für mehr Sicht bei Nacht sorgen. Tipps zum Radfahren im Dunkeln gibt es hier.
Gerade im Winter und Herbst sind außerdem Schutzbleche wichtig. Was es zusätzlich im Winter außerdem zu beachten gibt, kannst du in diesem Blogartikel nachlesen.

Fahrradteile Fahrradreparatur Ersatzschlauch

Schuhe

Fahrradschuhe

Wenn du es halbwegs ernst meinst mit dem Radsport, dann sind Fahrradschuhe unverzichtbar. Durch ihre steife Sohle wird die Kraft aus den Beinen auf eine größere Fläche weitergeleitet, was für maximale Krafteffizienz und Vortrieb sorgt. Du entlastest dadurch auch deine Fußsohle und vermeidest, besonders bei längeren Touren, Schmerzen. Viele Fahrradschuhe funktionieren mit dem sogenannten Klicksystem: Mit einer Platte unter dem Schuh rastet der Schuh am Pedal ein und sorgt für einen noch besseren Halt und eine noch effizientere Kraftübertragung. Achte beim Kauf deiner Fahrradschuhe darauf, dass die Ferse eng anliegt, es keine Druckstellen gibt, du links und rechts noch ein paar Milimeter Platz hast (die Schuhe weiten sich mit der Benutzung) und du vorne ein bisschen weniger Platz hast, als es bei anderen Sportschuhen notwendig ist - auf zwei Rädern entfällt die Abrollbewegung.

Fahrradbekleidung

Fahrradunterwäsche

Wenn du nicht gerade Lust auf Hautreizungen und Abschürfungen hast, empfiehlt es sich, in geeignete Fahrradunterwäsche zu investieren. Denn "normale" Unterwäsche ist meist mit Nähten versehen, welche sich auf dem Rad unangenehm hin und herbewegen. Außerdem ist die Atmungsaktivität von Radunterwäsche auch einfach praktischer und angenehmer: Der Schweiß wird abtransportiert und liegt nicht nass auf der Haut.

Radhose

Ganz klar: Wer längere Zeit in derselben Position auf einem Radsattel verbringt, muss speziell ausgestattet sein, um Schmerzen und Abdrücken zu entgehen. Die beste Lösung heißt: Fahrradhose. Sie sollte idealerweise keine oder nur flache Nähte im Schrittbereich besitzen, mit funktionalen Polsterungen im Pobereich versehen sein und ein dehnbares, bequemes Material in der Bauchregion vorweisen. Je nach Jahreszeit und Temperatur kannst du dich für kurze, mittellange oder lange Radhosen entscheiden. Wenn du ganzjährig unterwegs bist, lohnt sich auch ein Blick in die praktischen 3-in-1-Fahrradhosen. Wie komplex die Welt der Radhosen ist, in welche Dimensionen sich die Herstellung erstreckt und welche Produktempfehlungen es gibt, kannst du in diesem Einblick in Gonso's Radhosenkonzepte nachlesen.

Fahrradtrikot

Wichtig ist, dass deine Radsportbekleidung aus atmungsaktiven, schweißabsorbierenden, wärmeisolierenden Materialien besteht. Wie bereits erwähnt, kann so der Schweiß abtransportiert werden und liegt nicht Stunden lang nass auf der Haut, wie es z.B. bei Baumwolle der Fall ist.

Ein Fahrradtrikot oder -shirt hat den Vorteil, dass es mit praktischen Extras für den Radsport ausgestattet ist. So besitzt es einen Reißverschluss, der je nach Höhe, Aktivität und Witterung beliebig geöffnet und geschlossen werden kann. Außerdem besitzt es Taschen auf der Rückseite, in denen das Wichtigste verstaut werden kann. Die Front besteht aus isolierenden Materialien, um zu verhindern, dass der Fahrtwind, welcher von vorne kommt, dich auskühlt. Die Rückseite hingegen besteht aus durchlässigen Materialien für den Schweißabtransport. Um Flattern im Fahrtwind zu verhindern, ist ein Fahrradtrikot außerdem mit einem elastischen Bundabschluss versehen.

Fahrrad Rennrad Radtour

Fahrradjacke

Ein wichtiges Essential, welches dich vor Wind und Wetter schützt, ist die Fahrradjacke. Denn wem gelingt es schon, nie von schlechtem Wetter und kaltem Fahrtwind überrascht zu werden? Fahrradjacken besitzen ein über das Gesäß reichendes Rückenteil und Ärmel, die den Handrücken bedecken. Beim Kauf solltest du in erster Linie auf wasserabweisende oder -dichte, winddichte und atmungsaktive Eigenschaften achten. Denn dies ist schließlich der Hauptgrund für den Griff zur Fahrradjacke. Weiterhin sollte sie möglichst wenig wiegen und ein geringeres Packmaß besitzen. Gut fürs Radfahren bei Dunkelheit sind außerdem angebrachte Reflektoren, mit welchen du für andere Verkehrsteilnehmende besser sichtbar bist.

Fahrradsocken

Oft kommt die Wahl der richtigen Socken zu kurz. Dabei wird gerade beim Radsport wird ein hoher Druck auf deine Füße ausgeübt. Umso wichtiger, ihnen die maximale Unterstützung zu bieten, um Druckstellen und Schmerzen zu vermeiden. Zu diesem Zweck gibt es spezielle Fahrradsocken, die sich durch eine an den Sport angepasste Passform, verstärkte bzw. gepolsterte Stellen und besten Feuchtigkeitsabtransport auszeichnen.

Fahrradbrille

Die Fahrradbrille ist insofern wichtig, als dass sie dich vor herumfliegenden Partikeln während der Fahrt bewahrt. Gerade bei Gegenwind, wenn vor dir ein Fahrzeug Staub aufwirbelt, oder auch bei Sonneneinstrahlung ist die Fahrradbrille ein wichtiges Equipment. Eine wichtige Voraussetzung für den Sport ist die Bruchfestigkeit: Wenn du also mal stürzen solltest, musst du dir keine Sorgen um deine Augen machen. Im Gegensatz zu anderen Sportbrillen liegt die Fahrradbrille besonders eng am Kopf an und schließt mit dem Gesicht ab. So sind deine Augen auch bei extremem Fahrtwind geschützt.

Kopfbedeckung

Bei kalten Temperaturen oder starken Witterungsbedingungen kann das Tragen einer Kopfbedeckung unter dem Helm in Frage kommen. Hier gibt es diverse Mützen und Stirnbänder aus dünnen, atmungsaktiven Materialien, die gut unter dem Helm Platz haben.

Buff

Zusätzlich zur Mütze kann dich ein Buff oder Multifunktionstuch vor eisigen Temperaturen und bei Wind schützen. Du kannst es entweder nur als Halstuch tragen, oder sogar hoch bis ins Gesicht ziehen.

Fahrrad Rennrad Gravel Radtour Radsport

Und dann wären wir langsam aber sicher auch schon am Ende unserer wichtigsten Must-Haves angelangt ...

Vielleicht fühlst du dich jetzt erstmal überfordert. Das ist auch ganz okay. Aber sieh' es vielleicht so: Was für den Anfang nach vielen Anschaffungen klingen mag, zahlt sich spätestens dann aus, wenn du stundenlang auf dem Sattel sitzt und verhältnismäßig schnell vorangekommen bist, wenige bis keine Schmerzen, Blasen und Schwielen hast, und komfortabel diversen Wetterbedingungen trotzt. Und es gibt immer irgendwelche Schnäppchen. Deshalb: Schau doch mal bei uns im Shop vorbei und dann nichts wie los aufs Radl!

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Faszination Bikepacking: Insights eines erprobten Rad-Weltenbummlers

by sportscheck
Bikepacking Fahrrad im Sonnenuntergang

Wenn du Bewegung und die Natur liebst, brauchst du für einen unvergesslichen Urlaub weder Flug noch Hotel – findet SportScheck Mitarbeiter Patrick. Im Blogbeitrag erzählt er, warum jedeR einmal Bikepacking ausprobieren sollte, was auf der Packliste nicht fehlen darf und warum er ab Mai 15.000 Kilometer nach Singapur radelt.

Rad Commuting: Darum fahren jetzt alle mit dem Fahrrad zur Arbeit

by sportscheck
Fahrradfahrer in der City

Immer mehr Menschen in Deutschland nehmen morgens das Fahrrad, um zur Arbeit zu fahren. Das macht auch Sinn. Es spart Spritkosten, ist ökologischer und man ist schnell da. Und das Beste: Man tut ganz automatisch und fast ohne es zu merken etwas für Körper und Fitness.

Was du beim Mountainbiken auf jeden Fall vermeiden solltest

by sportscheck
Was du beim Mountainbiken auf jeden Fall vermeiden solltest

Mountainbiken macht so richtig Laune – wenn man vorbereitet ist. Bei der Abfahrt von einem Platten ohne Ersatzreifen gebremst zu werden, dagegen weniger. Genauso wenig ein T-Shirt zu tragen, das nach 5 Minuten an dir klebt … Damit du nicht in ihre Falle tappst, haben wir eine Liste mit typischen Anfängerfehlern für dich und stellen dir die neue GORE® WEAR TrailKPR Shirt Kollektion vor.

Alpenüberquerung XXL: von München bis Nizza (inkl. Film)

by sportscheck
Alpenüberquerung XXL - Route

Sportscheck Mitarbeiter Peter und sein Kumpel Stefan brechen auf zu einem großen Abenteuer über die gesamten Alpen. Von der Haustür aus bis nach Nizza. Für jede Person, die selbst von einer Alpenüberquerung träumt, liefert der Blogbeitrag reichlich Inspiration und wem das noch nicht genügt, sollte einen Blick in den Film zur Tour werfen.

Revolutionäre Fahrradhose: Mehr Komfort für Frauen

by sportscheck

Immer mehr Frauen entdecken das sportliche Radfahren. Trotzdem ist die Funktionsbekleidung noch immer eher auf Männer zugeschnitten. Der Hersteller Endura entwickelte nun eine Hose, die speziell für weibliche Bedürfnisse gemacht ist. Funktioniert das? Wir haben die Hose getestet.

Hilfebereich
& Feedback
Hilfebereich & Feedback