Sicherung & Karabiner

Scott Radsport
Lieferzeit und Infos zu Filialöffnungen

Sicherung und Karabiner fürs Fahrrad – So sicherst du dein Bike

Ein Fahrrad ist keine kleine Anschaffung. Um ein richtig gutes Bike zu kaufen, muss man schon einen drei- bis vierstelligen Euro-Betrag lockermachen. Umso ärgerlicher ist es, wenn das Fahrrad Langfingern zum Opfer fällt. Ein Rad im öffentlichen Raum hundertprozentig zu sichern ist unmöglich. Aber je schwieriger ein Fahrradschloss zu knacken ist, desto weniger wahrscheinlich ist der Fahrradklau erfolgreich. Damit dir dein Fahrrad nicht so schnell abhandenkommt, haben wir für dich ein großes Sortiment an Sicherungen und Karabinern zusammengestellt.

Welche Arten von Fahrradschlössern sind für Rennräder geeignet?

Rennräder sind oft besonders teuer. Wenn du ein solches Schätzchen dein Eigen nennst, solltest du es am besten gar nicht unbeaufsichtigt im Freien abstellen. Nutze für notwendige Wege zur Arbeit oder zum Einkaufen lieber ein weniger wertvolles Zweitrad. Vielleicht kannst du dein Rennrad auch mit ins Büro nehmen. Geht es jedoch nicht anders, als dein Rad unbeaufsichtigt zu lassen, nutze hochwertige Rennrad Sicherungen und Karabiner. Das Problem: Die sichersten Fahrradschlösser sind meist eher schwer. Als Rennradfahrer möchte man aber so wenig Ballast wie möglich bei sich haben. Was tun? Ein Kompromiss sind Faltschlösser mit hoher Sicherheitsstufe. Sie sind zwar eher keine Leichtgewichte, lassen sich aber auf ein kleines Maß zusammenfalten und mit einer Tasche am Rahmen befestigen. Bügelschlösser gelten auch als sehr sicher und am Rahmen montierbar. Sie sind jedoch weniger flexibel bei der Sicherung des Rennrads. Wenn es doch leicht und handlich sein soll, schau dir einmal unsere Kabelbinderschlösser mit Stahlkern an. Sie funktionieren ohne Schlüssel mit einem Zahlenschloss und einrastenden Sicherungslamellen.

Trekking-, Touren- und Geländeräder richtig sichern

Bei Trekking- und Tourenrädern kommt es wie auch bei der Sicherung von Mountainbikes auf den Wert des Fahrrads und das Gefahrenlevel der Umgebung an, in der du das Rad abstellen willst. Hier musst du ganz individuell abwägen, ob in dörflicher Umgebung ein kostspieliges Bügelschloss mit 1,5 Kilogramm Gewicht nötig ist, oder ob ein leichteres flexibles Zahlenschloss bereits ausreicht. Stöbere am besten gleich hier durch unser Sortiment an Sicherungen und Karabiner für Trekking- und Tourenräder. Grundsätzlich gilt: Ein schweres Schloss kann die Agilität beim Biken einschränken, bietet jedoch mehr Schutz für dein Fahrrad. Eine Alternative zu Faltschloss, Bügelschloss und Co. ist die Verwendung eines Vorhängeschlosses, das mit einer Kette oder einem Stahlseil individuell angepasst werden kann. Achte dabei immer auf eine rahmenschonende Ummantelung durch Stoff oder Kunststoff.