winter

Safety first: Welche Steigeisen die Richtigen für dich sind 

Du träumst schon davon, bald wieder so richtig an dein Limit zu gehen und anspruchsvolle Expeditionen bei Eis und Schnee zu starten? Oder bei ausgiebigen Winterwanderungen eins mit der Natur zu werden? But first… safety! Erfahre hier, welche Steigeisen, Grödel oder Spikes du für dein Unterfangen benötigst – damit auch nichts mehr schiefgehen kann.

AM 01.12.2021

Steigeisen Eis Winter Berg Schnee

Steigesen: Wofür brauchst du sie?

Auch wenn es vielen vielleicht bereits bewusst ist: Steigeisen, Grödel oder Spikes brauchst du für alle Unterfangen, bei denen der Grip deiner Outdoorschuhe nicht mehr ausreicht, um dir genügend Halt zu geben – also gerade, wenn Schnee oder Eis liegt oder du sogar extreme Abenteuer wie etwa Eisklettern vorhast... Gerade im Frühjahr liegt eine oft dicke Eisschicht unter verschneiten Pfaden – mit Steigeisen bist du so eindeutig auf der sichereren Seite. Ohne kann es hier schnell zu gefährlichen Stürzen kommen…

Wofür du welche Steigeisen hernimmst, erfährst du im Folgenden.

Winterwandern, Rodeln, Trailrunning, Nordic Walking & Co.

Spikes:

  • Bei noch humanen Bedingungen greifst du zu Spikes
  • Bestehen auf rostfreiem Edelstahl
  • Super Halt auf Eis & gepresstem Schnee sowie bei Eisregen
  • Sowohl mit Laufschuhen als auch Winterstiefeln kompatibel


Grödel:

  • Wenn du einen etwas sichereren Halt als mit Spikes benötigst, kannst du auch zu Grödel greifen
  • Diese sind sogenannte Halbsteigeisen, haben meist 4-6 Zacken und sind stabiler als Spikes, aber nicht so sicher wie Steigeisen – dafür deutlich leichter und schneller anzubringen
  • Einsatzgebiet: z.B. flache eisige Waldwege oder Schneefelder.
Spikes Winterwandern

Bergsteigen, Klettern & Expeditionen

Leichtere Bergtouren mit wenig Felskontakt

  • Sogenannte Leichtsteigeisen sind ausreichend
  • Erhöhter Tragekomfort durch Leichtigkeit und Flexibilität
  • Normal sind 10-12 Zacken
  • Dank Leverlock-Bindungssystem unter jeden Schuh schnallbar; normal für Schuhgrößen von 36 bis 50
  • Durch Antisnow-System setzt sich der Schnee nicht so schnell fest
  • Horizontale Frontalzacken sorgen für verbesserte Tragfähigkeit, gerade auf hartem Schnee 

Klettern an vereisten, rutschigen Felsen

  • Steigeisen mit Traktionskette für optimalen Halt und Stabilität am vereisten, rutschigen Felsen (aber noch nicht Eisklettern, hierfür siehe unten)
  • Kette besitzt 10 Stahlzacken
  • Frontzacken sollten gerade vorstehen und die Stützzacken senkrecht nach unten zeigen
  • Lässt sich schnell „anziehen“ und außerdem gut & komprimiert transportieren
  • Befestigungssystem aus elastischen Materialien; mit allen Schuhen kompatibel

Anspruchsvolle oder lange, steile Bergtouren mit Felskontakt

  • Festere Steigeisen, am besten aus Stahl für längere Lebensdauer
  • Mindestens 12 Zacken
  • Fester Sitz sorgt für hohe Trittsicherheit
  • Sie sind recht schwer, allerdings erbringen sie gleichzeitig hohe Leistung und sind für anspruchsvolle Touren daher essenziell
Bergtour Expedition Steigeisen

Extreme Hochtouren, Expeditionen, Eisklettern

  • Wenn du mit hartem Firn, Gletscher oder sogar auch blankem, steilen Eis rechnest, solltest du zu sogenannten Expeditions- oder Eisklettersteigeisen greifen. Hier sind gerade die Frontalzacken besonders wichtig
  • Zertifiziertes Eisen mit zu verkürzender Brücke ohne Überstand für passgenauen Sitz
  • Sehr stabil aufgrund von hochwertigem Stahl
  • Durch Semi-, Soft- und Automatikbindung entsteht hohe Flexibilität
  • Höchste Sicherheit auch an steilen Wänden durch dreidimensionale Frontzacken
  • 14 Zacken, die verstellbar sind
  • Achtung: Bei Extremtouren, denke auch unbedingt an entsprechende Sicherung & Karabiner!
Eisklettern Steigeisen Expedition

Abschließende Tipps

  1. Steigeisen sind am Sichersten und halten auch besonders lange, wenn du sie mit speziellen steigeisenfesten Schuhen trägst, welche ein Abrollen und so auf Dauer einen möglichen Bruch verhindern. Gerade bei anspruchsvollen Expeditionen oder Eisklettern benötigst du diese unbedingt!
  2. Besorge dir am besten eine Transporttasche, in der die Steigeisen sicher verstaut sind und auch nach Gebrauch nass oder dreckig aufbewahrt werden können. Diese kannst du außen oder innen am Rucksack mitnehmen.
  3. Steigeisen lassen sich leicht reinigen; und ab und zu solltest du sie auch mal wieder neu feilen.
  4. Achte unbedingt darauf, dass sich keine Stollen unter den Schuhen bilden. Das sind Schneeklumpen, die zwischen Steigeisen und Schuh festsitzen und durch die du trotz Steigeisen den Halt verlieren kannst. Hierfür gibt es sogenannte Antistollplatten, die an der Steigeisen-Unterseite angebracht werden und dem entgegenwirken. Wenn du diese am Fels benutzt, solltest du aber besonders vorsichtig sein, das diese schnell beschädigt werden können. Antistollplatten sind mittlerweile meist im Lieferumfang mit enthalten; prüfe dies aber dennoch und besorge dir ansonsten unbedingt noch welche zusätzlich.
  5. Im Allgemeinen solltest du keine übereilten Entscheidungen treffen, wenn es darum geht, welches Modell du schlussendlich kaufst. Probiere verschiedene Steigeisen an und finde für dich heraus, welches am besten sitzt. Greife im Zweifelsfall lieber zum Modell mit höherer Sicherheitsstufe – wenn du noch nicht genau weißt, was dich auf deiner Tour erwarten wird. Treffe deine Entscheidung also unbedingt überlegt – schließlich geht es um deine absolute Sicherheit.
  6. Wenn du Wert auf eine lange Lebensdauer legst, greife im Zweifelsfall eher zu Stahl als zu Aluminium als Material.

Auf der Suche nach Spikes, Grödel oder Steigeisen? Dann schau doch auch mal durch unser Sortiment im Shop! Viel Spaß!

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Die besten Spots zum Winterwandern

by sportscheck
Winterwandern in den Bergen

Kein Wunder, dass Winterwandern aktuell ein Comeback erlebt: Die Natur achtsam erleben und beim Stapfen durch den Schnee in Bewegung bleiben macht nicht nur Spaß, sondern ist auch ein echter Energy-Boost für Körper und Geist. Tolle Spots gibt es garantiert auch bei dir um die Ecke – wir zeigen euch unsere Favoriten.

Frost Ade - Der richtige Umgang mit deinem Bike im Winter

by sportscheck
Fahrrad Winter Mountainbiker

Egal, ob du dein Rad in der kalten Jahreszeit noch regelmäßig fährst oder du es lieber in den Winterschlaf schickst - dein Bike braucht gerade mehr Pflege als gewöhnlich. Worauf du beim Einlagern achten musst? Wie du es für regelmäßige Fahrten bei Kälte, Frost, Schnee & Co. vorbereitest sowie richtig pflegst? All' das erfährst du hier - und mehr.

Durchblick im Schnee: So findest du die perfekte Skibrille

by sportscheck
Zylindrische Skibrille

Ideale Sicht, guter Schutz vor UV-Strahlen und ein bequemer Sitz – die richtige Ski- oder Snowboardbrille muss nicht nur jede Menge können, sie ist sogar unverzichtbar für einen perfekten Tag im Schnee. Wir zeigen dir, worauf es beim Kauf einer Skibrille wirklich ankommt, damit du den Durchblick auf der Piste behältst.

Sicherheit für deinen Wintersport: LVS-Geräte & der Umgang im Ernstfall

by sportscheck
Ortovox Diract Voice LVS Gerät Übung

Gerade wenn du auf Ski- oder Hochtouren in möglichen Lawinengebieten unterwegs bist, ist das sogenannte Lawinenverschüttetensuchgerät (kurz „LVS-Gerät“) essenziell. Denn mithilfe dessen kannst du im Ernstfall geortet und aus einer Lawine gerettet werden. Was es dabei zu beachten gibt, wie du dich umfassend auf deine Tour vorbereitest und welche Modelle was können, erfährst du im Folgenden. Außerdem gibt es hier eine spannende Neuheit auf dem Markt…

So wird die Schneeschuhwanderung zum Erlebnis: Ausrüstung, Tipps & Co.

by sportscheck

Fluffiger, glitzernder Pulverschnee, strahlender Sonnenschein und eine wunderschöne Aussicht auf die Berge... Outdoor-Fans und Natur-Freunde wissen, wie toll eine Schneeschuhwanderung sein kann. Aber gerade auch für Anfänger, die noch nicht so viel mit Wintersport zu tun hatten, ist das Schneeschuhwandern ein guter Einstieg. Welche Produktinnovation es unter den Schneeschuhen außerdem gibt, erfährst du hier...

Reine Kopfsache: So findest du den perfekten Skihelm

by sportscheck
Skihelm

„Ich brauche keinen Skihelm, ich kann doch Skifahren!“ – Ein Satz, den jeder sicher schon einmal so oder so ähnlich gehört oder gar selbst gesagt hat. Doch Statistiken beweisen: Ein Skihelm kann dein Leben retten. Wir zeigen, worauf es beim perfekten Helm ankommt.