Offline-Sein: Warum wir eine Auszeit mit Digital Detox brauchen

Wir haben das Gefühl, etwas zu verpassen, wenn wir nicht ständig erreichbar sind. Ein Leben ohne Smartphone und aufploppende Push-Nachrichten können wir uns nicht mehr vorstellen. Wir sind überreizt. Ein Plädoyer für deine kleine Auszeit mit Digital Detox.

Was ist Digital Detox?

Entschleunigung, digitales Fasten, Abschalten, bewusster Leben: Hinter all diesen Worten steckt Digital Detox. Der Gedanke: Einfach mal offline sein. Widme dich ganz bewusst der Umgebung um dich herum. Lass der Natur den Vorrang vor der Technik. "Offline Adventures" alias Hüttenwochenenden oder Wanderungen ohne WiFi und nervige Notifications sind in aller Munde. Cafés hängen Schilder mit "Wir haben kein WLAN, unterhaltet euch!" an die Eingangstür.

Im Einklang mit der Natur ohne störende Push-Nachrichten - Faszination Höhenwanderung

Du siehst nicht mehr das Street-Art neben,
sondern nur noch das Display vor dir.
Du lässt dir vom Navi deinen Weg zeigen,
anstatt ihn selbst zu finden.
Du kaufst und wirfst weg,
und vergisst zu reparieren.
Anstelle zu lächeln,
verschickst du Smileys.
Du willst nichts verpassen.
Und verpasst das Wesentliche. 
Lass das swipen 
und like das echte Leben.
Digital Detox
Digital Detox, SportScheck, Wald, Entschleunigung, digitales Fasten,
Digital Detox: Eins mit der Natur | Photo by Jon Flobrant on Unsplash

Darum ist Digital Detox so wichtig

Ein Viertel von uns checkt über 100 Mal am Tag das Handy, die Hälfte von uns über 50 Mal. Unser Smartphone berühren wir durchschnittlich 2.617 Mal am Tag - Extremnutzer sogar bis zu 5.427 Mal. Insgesamt zwei bis drei Stunden verbringen wir mit dem Kopf gesenkt über dem Smartphone. Die Jugend zückt ihr Smartphone alle 7 Minuten. Was das bedeutet?

Bei jeder eingehenden Nachricht auf deinem Handy wirst du mit der Entscheidung konfrontiert, ob du besser jetzt oder später antwortest. Auch wenn sie relativ leicht zu treffen ist, verschwendest du kostbare Energie. Daneben wird deine Konzentrationsfähigkeit eingeschränkt.

Für jede kleine Ablenkung musst du wieder den Einstieg ins Thema finden, an dem du gerade arbeitest. Bei der Nachrichtenflut heutzutage ist das kein leichtes Unterfangen. Deswegen: Lieber öfter mal das Handy in den Flugmodus stellen.

Deine kleine Auszeit mit Yoga im Bett vor dem Aufstehen 

Aus Angst, nichts verpassen zu wollen, verpassen wir das Wesentliche um uns herum. Viel zu oft überlassen wir der Digitalisierung das Diktat über unser Leben. Die enorme Informationsflut, der wir ständig ausgesetzt sind, stresst unsere Psyche und belastet unsere Gesundheit. Mit Digital Detox holen wir uns ein Stück Kontrolle zurück.

Gönn dir eine Pause vom Alltagsstress

Das Ziel: Fernab der Zivilisation zu sich selbst finden und dem Gehirn eine Pause von der Dauerkommunikation gönnen. Verzichtest du auf diese wohltuende Entspannung, verlernst du, wichtige von unwichtigen Informationen zu unterscheiden. Alles prasselt ungefiltert auf dich ein. Die Folge: Überforderung, chronischer Stress, Leistungseinbruch.

Die Lösung: Connecte dich im Flugmodus!

Jetzt Vorteile sichern und mit dem SportScheck-Newsletter immer top informiert sein. Melde dich jetzt an!

Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

Bye-Bye Erkältung! Yoga für ein starkes Immunsystem

by sportscheck

Der Winter ist da und damit auch die Erkältungs- und Grippewelle. Es ist schier unmöglich, komplett davor verschon zu werden, aber man kann viel tun, um das Immunsystem zu unterstützen. Hier zeige ich euch ein paar Yoga Übungen, die das Immunsystem stärken und dich hoffentlich gut durch den Winter bringen.

Wie die Garmin vívosmart 4 deinen Schlaf verbessert

by sportscheck

Höher, schneller, weiter und noch dazu glücklicher. Das funktioniert nur, wenn man für ausreichend Regeneration sorgt. Sinah hat sich damit auseinandergesetzt und mit der Garmin vívosmart 4 getestet, wie ein Fitness-Tracker für besseren Schlaf sorgen kann.

MADE FOR MORE AWARD 2019

by sportscheck

Sport ist mehr als nur Leistung und Sportler sind viel mehr als Athleten. Sie sind eindrucksvolle Persönlichkeiten mit außergewöhnlichen Geschichten, die sie zu Vorbildern machen. Mit dem MADE FOR MORE AWARD möchten wir diese Geschichten erzählen und ehren.

Das erste Mal Skifahren – Selbstversuch beim Gletscher Testival

by sportscheck

Ann-Kathrin ist eigentlich eher Oceangirl als Skihase. Bei unserem Gletscher Testival im November ließ sie sich allerdings vom Charme der Berge am Stubaier Gletscher überzeugen und wagte den Selbstversuch: Kann man in zwei Tagen Skifahren lernen?

How to: Ski und Snowboard richtig pflegen

by sportscheck

Es läuft nicht mehr so rund auf der Piste? Mit kleinen Maßnahmen bleibt der Wintersportspaß ungetrübt und die Ski oder das Snowboard lange gut in Schuss.

Die 5 besten Fatburner Übungen

by sportscheck

Der Frühling steht vor der Tür und der Beachbody will nicht erst im Mai auf Vordermann gebracht werden. Mit unseren Top 5 Fatburner Übungen steht dem Sommerurlaub nichts mehr im Weg. Ausreden gibt es auch keine mehr: Dieses Home Workout funktioniert ohne Fitnessstudio oder aufwendiges Equipment.

Handball WM: das erwartet das deutsche Team

by sportscheck

Nach einer Achterbahnfahrt aus Erfolgen und Niederlagen in den letzten Jahren kann sich das DHB-Team vor heimischer Kulisse bei der WM erneut beweisen. Mit neuem Modus und einer wiedergewonnen Geschlossenheit.

Sonne satt: Frühlingsskifahren in den Alpen

by sportscheck

Fein gewalzte Pisten, Firnschnee und die volle Vitamin D-Dosis beim Einkehrschwung auf der Hütte: Unsere Tipps machen das Skifahren und Snowboarden im Frühling zu einem ganz besonderen Erlebnis.