Handmuskeltrainer

Digi-Flex Handtrainer Handmuskeltrainer gelb
   
19,95 €
Black Diamond Forearm Trainer Handmuskeltrainer blau
 
6,50 €
Digi-Flex Handtrainer Handmuskeltrainer rot
   
19,95 €

Handmuskeltrainer – praktisch, handlich, gut!

Wer behauptet ein Handmuskeltrainer müsste nicht zwingend zur Ausrüstung gehören, der vergisst, wie viel Nutzen in so einem kleinen und sehr preiswerten Gerät steckt. Ein ordentlich trainierter Unterarm ist nicht nur optisch schön anzusehen, er kann einen auch vor unangenehmen Verschleißerscheinungen, wie Sehnenscheidenentzündung oder einem Tennisarm bewahren. Trainierte Finger sind auch beim Sport vonnöten, beim Klettern, Turnen aber auch beim Golfen, Tennis und Hockey müssen beide Hände voll zupacken können. Leider ist es immer noch so, dass Handmuskeltrainer von vielen nur müde belächelt werden. Gerade die Kraft der Hände und Arme spielt aber bei allen körperlichen Verrichtungen eine wesentliche Rolle, beim Tragen der Einkaufstasche, beim Öffnen eines Marmeladenglases, nicht zu vergessen bei einem ordentlichen Händedruck, der sich bitte nicht wie ein toter Fisch anfühlen soll!

Darum also: trainiere die Muskulatur deiner Hand!

Beim Trainieren der Griff- oder Handkraft mit einem Handmuskeltrainer ist es wichtig zu bedenken, dass es verschiedene Muskelgruppen gibt, die für unterschiedliche Fähigkeiten der Hand verantwortlich sind: Die quetschende Kraft, die Handgelenkskraft, die Daumenkraft, und schließlich die Fingerkraft, welche beschreibt, wie stark jeder einzelne Finger ist. Nun ist es auch so, dass sich die unterschiedlichen Fitnessgeräte verschieden auf die Muskelgruppen auswirken. Je nach Sportart sollten also unterschiedliche Muskelgruppen oder Funktionen der Hände isoliert trainiert werden, wenn man wirklich gute Leistungen erbringen will. In jedem Fall ist ein Training öfter als zwei bis drei Mal pro Woche nicht notwendig. Nach einer langsamen Anwärmphase, kann man das Training auf 4 Sätze à fünf bis zehn Wiederholungen erhöhen, wobei man zwischendurch immer gut dehnt, um Überlastungserscheinungen vorzubauen.

Verschiedene Geräte zum Trainieren deiner Handmuskulatur

Bei der Auswahl des richtigen Handmuskeltrainers, musst du dir klar sein, für welchen Anwendungsbereich du ihn benötigst. Willst du ein Gerät haben, das auf deinem Schreibtisch liegt und an welchem du ab und zu rumspielst, oder soll es ein echtes Trainingsgerät sein? Klassiker unter den Handmuskeltrainern sind zwei Griffe, die sich mittels einer Feder und mit einem gewissen Kraftaufwand zusammendrücken lassen. Manche dieser Geräte sind in der Stärke einstellbar, womit das Training einer gesteigerten Fitness im Laufe der Zeit angepasst werden kann, oder aber das Gerät ist dank seiner unterschiedlichen Stärken von der ganzen Familie nutzbar. Wieder andere Handmuskeltrainer trainieren mittels fünf einzelnen Druckpunkten jeden einzelnen Finger. Dies ist auch mit Trainingsgeräten in Form von Bällen hervorragend zu machen. Am Ende entscheiden deine eigenen Vorlieben, welchen Handmuskeltrainer du benutzen wirst.