Alles rund um den Laufsport

Allgemeine Tipps zum Laufen

Ob begeisterter Amateur oder wettkampferprobter Profi: Mit unseren Lauftipps läuft’s – und zwar motivierter, ausdauernder, erfolgreicher. Um dir einen umfassenden Überblick zu geben, nimmt sich unser Special zum Thema Laufen diverser Aspekte dieses Volkssports an, der – richtig durchgeführt – zu den gesündesten Sportarten überhaupt zählt. Zusammengestellt haben wir dir, unter anderem, motivierende Fakten zu den positiven Auswirkungen des Runnings, Grundlegendes zur richtigen Ernährung und praktische Tipps für alle, die mit Laufen abnehmen wollen, sowie für Läufer mit gesundheitlichen Einschränkungen. Außerdem erfährst du in diesem SportScheck Ratgeber alles über typische Fehler beim Laufen – und natürlich, wie du’s besser machst.

Übungen für Läufer

Ganz gleich, ob du gerade erst mit dem Laufen anfängst, nach einer Pause wieder einsteigst oder bereits seit Jahren läufst: Unsere Übungen für Läufer eignen sich für jedes Trainingsniveau und sind eine ideale Ergänzung deiner individuellen Lauf-Routine. Informiere dich in unserem Lauf ABC über hilfreiche Übungen für Koordination, Sprungkraft und erfolgversprechende Bewegungsmuster, erfahre, wie du mit gestärktem Balancegefühl und stabiler Rumpfmuskulatur auch deine Laufleistung verbesserst, und suche dir bei unseren Laufübungen ein paar Favoriten heraus, die du regelmäßig in deinen Trainingsplan aufnimmst.

Intervalltraining: So erreichst du das nächste Fitness-Level beim Laufen

Du bist schon gut trainiert in Sachen Laufen und suchst nach einer Trainingsmethode, um deine Bestleistungen zu toppen? Oder bist du noch am Start deiner Laufkarriere und möchtest schnelle Erfolge hinsichtlich deiner Leistung erzielen? Ganz gleich, ob du schneller werden möchtest, oder deinen Körper zügig an eine neues Leistungsniveau gewöhnen willst – das Intervalltraining hilft dir bei beidem. Worum es genau dabei geht, was es dir und deinem Körper bringt und wie du es in einen Trainingsplan integrieren kannst, verrät dir SportScheck.

Lauftraining mit Trainingsplan

Um beim Laufen deine persönliche Bestleistung zu erreichen, musst du kontinuierlich und systematisch trainieren. Klingt einfach? Ist es auch – mit unserem Lauftraining nach Trainingsplan: Ausgehend von deinem aktuellen Leistungsniveau bietet der Trainingsplan dir Woche für Woche konkrete Anleitungen, was und wie viel du trainieren solltest. Er berücksichtigt nicht nur Art und Dauer der Trainingseinheiten, sondern auch die für deinen Körper notwendigen Erholungsphasen – so vermeidest du sowohl ineffektives als auch Über-Training. Das Wichtigste: Mit einem Lauftraining Trainingsplan stellt sich der Erfolg schnell ein! Wie unsere Laufpläne funktionieren sowie Antworten auf die wichtigsten Fragen zum gezielten Lauftraining erfährst du hier.

Wiedereinstieg ins Lauftraining – so gelingt es

Du musstest eine Zwangspause einlegen und konntest aufgrund von Krankheit oder Verletzung längere Zeit nicht laufen? Oder hast du deinem Körper ganz bewusst eine Zeit der Regeneration gegönnt und möchtest nun wieder einsteigen? SportScheck zeigt dir, worauf es beim Wiedereinstieg ins Lauftraining ankommt. Wir liefern dir hilfreiche Tipps, damit das Laufen auch nach einer Pause problemlos klappt und erklären dir, warum regelmäßige Regenerationszeiten für deinen Körper und deine Fitness unerlässlich sind. On top erfährst, wie du mit der richtigen Ernährung deiner Motivation und Leistung auf die Sprünge hilfst.

Laufpläne für einen 5 km Lauf

Wir machen dich fit für den Wettkampf: Mit unserem Laufplan 5 km Lauf gehst du optimal vorbereitet und trainiert an den Start. Um den unterschiedlichen Voraussetzungen und Zielvorstellungen von Laufanfängern, Fortgeschrittenen und versierten Profis Rechnung zu tragen, haben wir drei unterschiedliche Laufpläne für diese Läufergruppen entwickelt. Alle beinhalten einen auf das jeweilige Leistungsniveau abgestimmten Trainingsplan mit konkreten Vorgaben, wann du was wie lange trainieren solltest. Außerdem findest du in diesem Beitrag Tipps zur Ausrüstung und, insbesondere für Laufeinsteiger, Ratschläge zur Motivation.

Laufpläne für einen 10 km Lauf

Als Anfänger locker einen 10 km Lauf schaffen? Aber sicher: Mit dem Laufplan 10 km Lauf von SportScheck wirst du fit für denWettkampf. Dabei geht es nicht darum, als erster ins Ziel zu kommen, sondern deine eigene, individuelle Bestzeit zu laufen. Unser Trainingsplan liefert dir konkrete Anleitungen, wann du welche Läufe/Übungen trainieren solltest. Außerdem berücksichtigt er nicht nur Dauer und Intensität der Trainingseinheiten, sondern bezieht auch die notwendigen Erholungszeiten mit ein. So schaffst du dein Vorhaben, ohne dich zu überlasten, und bleibst gesund und motiviert. Den konkreten Laufplan findest du hier, ebenso entsprechende Versionen für fortgeschrittene Läufer und Profi-Runner.

Laufpläne für einen Halbmarathon

So schaffst du 21,1 Kilometer – mit unserem Laufplan Halbmarathon! Von Experten entwickelt, bekommst du einen detaillierten Trainingsplan für die Vorbereitung auf Tag X. Wichtig: Nur wenn du entsprechend deinem individuellen Leistungsniveau trainierst, kannst du dieses steigern – aus diesem Grund gibt es den Laufplan Halbmarathon in drei Varianten: einmal für Laufanfänger, einmal für Fortgeschrittene, einmal für Laufprofis. Alle Trainingspläne bieten dir exakte Vorgaben, was du wann und wie lange trainieren solltest. Die für deinen Körper erforderlichen Regenerationsphasen sind ebenfalls berücksichtigt – daran solltest du dich auch halten. Unsere Laufpläne gibt’s hier, außerdem ein Lauf-Glossar, das die in den Trainingsplänen verwendeten Begriffe erläutert.

Joggen mit Hund? So läuft’s!

Aus gutem Grund wird Joggen mit Hund immer beliebter: Vom gemeinsamen Lauftraining profitieren sowohl der Mensch als auch der Vierbeiner, denn regelmäßige Bewegung dient deiner Fitness ebenso wie der Gesundheit deines Hundes. Als von Natur aus bewegungsfreudiges Lauftier leistet dir dein Hund beim Joggen gern Gesellschaft – vorausgesetzt, du überforderst ihn nicht. Doch was solltest du beim Laufen mit Hund beachten, damit ihr beide Spaß daran habt? Unser Artikel verrät dir, ab welchem Alter du deinen Hund zum Running mitnehmen kannst, welches Terrain sich eignet und welches Equipment ihr benötigt.

Joggen bei Regen

Draußen ist es nass und kalt, Regentropfen prasseln auf die Straße. Sich jetzt zum Laufen zu motivieren, ist nicht einfach. Wenn aber dein Equipment stimmt und du weißt, worauf du achten musst, ist auch schlechtes Wetter kein Hindernis für dich – hier einige wichtige Tipps für dein Training bei Regen.

Joggen bei Hitze

Seit ein paar Tagen ist offizieller Sommerbeginn, doch die heißen Temperaturen erleben wir bereits seit einigen Wochen. Heute geben wir dir Tipps mit auf deinen Lauf, damit du unter der Sonne einen kühlen Kopf bewahrst!

Laufen im Dunkeln

Vielleicht geht es dir ja genauso: du schlüpfst direkt nach dem Aufstehen in deine Sportsachen oder kommst erst am späten Nachmittag nach der Arbeit dazu, noch eine Runden Laufen zu gehen. Da kann es schon sehr gut sein, dass es dämmert. Im Winter ist Jogging immer wieder eine Herausforderung. Es ist nicht nur dunkel, sondern auch kalt, sodass das Laufen unsicherer und anspruchsvoller wird. Damit ich trotzdem sicher und nicht nur im Schein der Straßenbeleuchtung unterwegs bin, habe ich mittlerweile die perfekte Ausrüstung für die dunkle Jahreszeit.

Joggen im Herbst

Als Sportler kennst du das. Den ganzen Sommer über hast du viel trainiert, aber jetzt verabschiedet sich deine Motivation langsam aber sicher in den Winterschlaf. Es wird früher dunkel, das Wetter ist nasskalt und dein innerer Schweinehund steht winkend auf der Matte. Hier findest du unsere Tipps, warum du jetzt erst recht Laufen gehen solltest. Denn das herbstliche Schmuddelwetter ist für uns kein Grund, die Laufschuhe nicht zu schnüren. Hier findest du 7 Gründe, warum Laufen gerade im Herbst am besten ist.

Joggen im Winter

Warum du auch im Winter Joggen solltest? Die Antwort ist ganz einfach: Schließlich möchtest du dein Leistungsniveau aufrechterhalten – und das Laufen an der frischen Luft macht einfach mehr Spaß als auf dem Laufband. Es gibt jedoch noch einen weiteren Grund: Joggen im Winter ist nicht nur gut für deine sportliche Fitness, sondern auch für deine Gesundheit und dein allgemeines Wohlbefinden.

Pronation: Der Fußauftritt wissenschaftlich beleuchtet

Ein optimal für deinen Fuß passender Laufschuh bietet dir Dämpfung und Unterstützung im genau richtigen Maße und an genau der richtigen Stelle. Ausschlaggebend für den „richtigen“ Runningschuh sind jedoch nicht nur deine Schuhgröße, die Trainingsintensität und das Terrain, auf dem du läufst – auch dein Fußauftritt sowie das daraus resultierende Abrollverhalten spielen eine entscheidende Rolle. Je nach Laufstil differenzieren Lauftrainer daher zwischen normaler Pronation, Unter-Pronation und Über-Pronation und raten zu entsprechend ausgestatteten Schuhen, um mögliche Gesundheitsbeschwerden gar nicht erst auftreten zu lassen. Was genau sich hinter diesen Begriffen verbirgt und welche Schuhe sich für welchen Laufstil eignen, erläutert dieser Ratgeber.

Die richtigen Laufschuhe auswählen

Running ist eine der unkompliziertesten Sportarten, denn loslaufen kannst du beinahe überall und auch an die Ausrüstung werden keine besonderen Anforderungen gestellt. Mit einer Ausnahme: Nur mit optimal zu deinem Fuß und Laufstil sowie dem Gelände passenden Laufschuhen erzielst du eine optimale Performance. Doch wie bekommst du in der Vielfalt der Modelle und Marken den Überblick? Keine Sorge: Unser Ratgeber hilft dir, die für dich idealen Laufschuhe zu finden. Wir informieren über die verschiedenen Schuhtypen, beleuchten gesundheitliche Aspekte und erläutern, was du alles bei der Auswahl deiner Runningschuhe berücksichtigen solltest. Plus: ein Lexikon der wichtigsten Laufschuh-Fachbegriffe.

Unser Laufen eBook als Gratis Download

Du brauchst weder teure Ausrüstung noch zeitaufwendige Kurse noch eine Halle oder einen Platz: Laufen ist auch deshalb eine der beliebtesten Sportarten, weil es so absolut unkompliziert und überhaupt nicht elitär ist. Jung und Alt, Anfänger und Profis, Breiten- und Spitzensportler – alle können von Laufen als Ganzkörpertraining profitieren. Und das in doppelter Hinsicht, denn so heißt auch unser E-Book zum Thema, in dem zahlreiche Running-Experten zu Wort kommen. Freu dich auf hilfreiche Tipps und Ratschläge, neue Infos, überraschende Meinungen sowie unsere praktischen Trainingspläne für Einsteiger. Übrigens: Das Laufen E-Book von SportScheck ist gratis – herunterladen und weitergeben ausdrücklich erlaubt!

Stadtlauf für Kinder

Ein Highlight für sportbegeisterte Kids: Seit Jahrzehnten veranstaltet SportScheck Stadtläufe, die sich großer Beliebtheit bei jungen Sportlern erfreuen. Da Kinder von Natur aus einen kaum zu bremsenden Bewegungsdrang haben, ist es nicht schwierig, sie zum Laufen zu motivieren. Wichtig: An erster Linie sollte der Spaß stehen – nicht die sportliche Herausforderung! Was der Nachwuchs benötigt, um bei einem Stadtlauf für Kinder an den Start zu gehen, haben wir im Folgenden zusammengefasst. Und da Runningschuhe das A & O der Ausrüstung sind, gibt’s dazu noch eine Übersicht, worauf beim Kauf von Laufschuhen für Kinder zu achten ist.