Ski
Größe Hosen Herren
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Preis
Bitte gib einen korrekten Preiswert an.
bis
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Sportarten
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Wassersäule
Schließen Übernehmen Zurücksetzen

Ski fahren, egal ob mit Freunden oder der Familie, macht Groß und Klein Spaß. Skipisten mit immer neuen Herausforderungen, glitzernder Schnee und Bewegung an der frischen Luft sind nur drei Argumente für den Skisport. Da man sich bei dieser Freizeitaktivität in der Regel den gesamten Tag bei niedrigen Temperaturen draußen aufhält, ist eine wärmende, vor Nässe und Wind schützende Skikleidung außerordentlich wichtig. Insbesondere die Skihose wird durch eventuelle Stürze noch zusätzlich beansprucht. Wir haben Skihosen für Damen, Herren sowie Kinder im Sortiment. Unsere Marken-Modelle sind durchweg aus atmungsaktiven Funktionsmaterialien gefertigt, die wind- sowie wasserdicht sind und bei Minusgraden die Beine gut warm halten. Sie zeichnen sich ferner durch eine hochwertige, robuste Qualität aus und haben aufgrund ihrer ergonomischen Schnittführung einen optimalen Tragekomfort. Selbstverständlich findest du bei uns Skihosen in den unterschiedlichsten Designs und Farben, sportlich und trendbewusst. Mit unseren Skihosen steht einem Tag auf der Piste somit nichts mehr im Weg.


Skihosen für Damen


Unser Sortiment an Skihosen für Damen ist breit gefächert. Wer es gerne sportlich und funktionell mag, wählt z. B. ein schlichtes Modell von Maier, Schöffel oder The North Face in Schwarz oder Grau. Wer es auffälliger mag, ist mit einer unserer Skihosen in den aktuellen Neonfarben z. B. von Ziener bestens bedient. Stylisch sind auch die Skihosen von Chiemsee mit angesagtem Fotoprint oder von Bogner u. a. in Jeans-Optik. Wenn dein Stil eher elegant oder mondän ist, findest du besondere Skihosen aus schimmernden Materialien oder mit Ziernähten in femininem Schnitt von KJUS, Sportalm oder Moncler.


Skihosen für Herren


Sportlich und schlicht geht es bei den funktionellen Skihosen für Herren von J. Lindeberg, Mamut oder Salomon zu. Egal ob du ein dezentes Schwarz bzw. Grau wählst oder eine auffälligere Farbe wie Rot oder Blau bevorzugst, in diesen Modellen wirst du dich aufgrund der optimalen Passform sowie des angenehmen Körperklimas den ganzen Tag wohl fühlen. Das gilt auch für die flippigen Skihosen in leuchtenden Farben sowie unsere Modelle im Cargo-Stil mit auffälligen Taschen und Reißverschlüssen z. B. von OCK, Brunotti oder Fire + Ice.


Skihosen für Kinder


Skihosen für Kinder müssen besonders robust sein, gut vor Kälte und Nässe schützen und sollten durch wenig Gewicht und viel Bewegungsfreiheit punkten, damit der Spaß am Ski fahren auch anhält. Hersteller wie ICEPEAK, KILLTEC und Ziener vereinen diese Eigenschaften in ihren Skihosen. Auch abnehmbare Träger, Beinabschlüsse mit Reißverschluss und verstärkte Kanten sind bei den Kindermodellen zu finden. Gleichzeitig stehend sie den Skihosen für Damen und Herren in punkto Design und Farben in nichts nach.


Lieferzeit


Die reguläre Lieferzeit unserer Ware beträgt 2 bis 4 Tage. Wenn du z. B. eine Skihose bestellst, erhältst du während des Bestellvorgangs die Auskunft, wann SportScheck deine Ware voraussichtlich liefern kann. Diese Informationen sind stets aktuell, so dass Abweichungen von der Lieferzeit oder Verfügbarkeit nur in Ausnahmefällen möglich sind. Somit kannst du auch kurzfristig für deinen Skiurlaub eine neue Skihose shoppen.


Mehr Weniger

Skihosen (102 Artikel)

1 2
1 2

Skihosen kaufen – darauf kommt es an

Mann mit roter skihose und skiausruestung

Seit Skioveralls in den späten 1980ern an Beliebtheit verloren haben und eigentlich nur noch bei Kindern zu sehen sind, trägt der Skifahrer eine Jacke und eine Hose. Wobei die Hose auch schon mal eine Latzhose sein darf.

Was erwartest du von deiner Skihose? Brauchst du sie zum Freeriden, für die Skitour oder für Alpin-Ski auf der Piste? Ganz egal für welchen Einsatz:


  • Deine Skihose muss gegen Kälte und Nässe schützen und...
  • ...sie darf deine Bewegungsfreiheit nicht einschränken.

Wie willst du deine Skihose nutzen?


Überlege dir also, für welche Einsatz du deine Schneehose brauchst und wie warm dir dabei wird. Solche Einsatzmöglichkeiten können sein: klassisches Ski Alpin auf der Piste, Freestylen auf der Pipe, Freeriden im Powder querfeldein, Schlitten fahren, Winter-Wanderungen oder Skitouren gehen. Muss deine Hose dementsprechend wasserabweisend oder sogar wasserfest sein?

Gut zu wissen: Manche Hersteller geben für die Wasserdurchlässigkeit der Stoffe ihrer Skihosen die Wassersäule an. Sie zeigt an, wie schnell ein Stoff oder eine Membran Wasser durchlassen. Ab 1500 Millimeter gilt ein Stoff als wirklich wasserdicht.


Wie warm soll deine Skihose sein?

Schön cool bleiben: Für besonders aktive Fahrer

Suchst du eher eine leichte und sehr atmungsaktive Hose, weil du schnell schwitzt und dich beim Skisport intensiv bewegst? Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn du dich abseits der Piste beim Freeriden oder Tourengehen auspowerst, dich also permanent anstrengst und dadurch richtig ins Schwitzen kommst. Hosen speziell für Freerider und Tourengeher verzichten auf die Thermo-Wattierung von gefütterten Schneehosen.

Die meisten mögen’s warm: kälteisolierende Skihosen

Oder gehörst du zu den Verfrorenen, denen das Beinkleid nie warm genug sein kann? Dicke Hosen sind gut geeignet, wenn du gerne gemütlich im Sessellift nach oben schwebst und auf gepflegten Pisten gen Tal wedelst. Eine gefütterte Schneehose wirst du zu schätzen wissen, wenn du beim klassischen Alpin-Skifahren auch bei widrigen Wetterbedingungen viel Zeit mit "im-Lift-sitzen" verbringst: Nicht immer gibt es da eine Popo-Heizung, die dich bei eisigen Temperaturen, Wind und Schneefall warm hält. Auf der Piste oder beim Schlittenfahren ist eine mollig-warme, gefütterte Thermohose aber sehr angenehm.


Cool und robust: Mit Hardshell-Skihosen bleibst du warm


Mann mit gelber Skihose beim Skifahren

Die Hose des Freeriders z.B. muss sehr robust sein und auch derbe Kontakte mit Ästen und Felsen überstehen. Dabei muss sie selbstverständlich atmungsaktiv sein, das heißt die auf der Haut entstandene Feuchtigkeit nach außen ableiten aber weder Wind noch Wasser reinlassen.

Hier kommen vor allem Hardshell-Hosen in Frage. Beispielsweise aus Gore-Tex Pro oder anderen hochwertigen Drei-Lagen-Laminaten. Sie sind nicht sehr elastisch und daher locker geschnitten: das erhöht die Bewegungsfreiheit und sieht lässig aus. Auch vorgeformte Knie dienen der Bewegungsfreiheit. Die meisten Hardshell-Skihosen sind mit großzügigen Belüftungsreißverschlüssen (am besten sind Zwei-Wege-Reißverschlüsse) ausgestattet.


Schnee bleibt draußen: Freeriderhosen


Damit kein Schnee von oben eindringen kann, haben gute Freerider-Hosen einen dichten Bund oder noch besser einen Latz. Super sind abnehmbare Träger. Am Beinabschluss schützt dich ein so genannter Schneefang vor eindringenden Kristallen. Auch integrierte Gamaschen mit Antirutschgummi sparen dir zusätzliche Ausrüstungsteile.

Figurbetonter Schnitt: Softshell-Skihosen


SportScheck:/stylische-softshell-skihose.jpgEnganliegend, chic, extrem elastisch und wasserabweisend: Das sind Skihosen aus Softshellmaterial, die besonders sportlich und elegant aussehen. Wer gerne auf Skitour unterwegs ist, wird mit einer Softshell-Skihose glücklicher, auch wenn der Stoff nicht so wetterfest ist wie ein Hardshell-Laminat. Dafür sie ist besonders atmungsaktiv und dehnbar.

Nutzt du deine Softshell-Hose hauptsächlich auf Skitouren, sollte sie eine winddichte Membrane haben, sonst wirst du am windigen Gipfel leicht frösteln. Sehr trendig sind Isolationsrock oder kurze Isolationshose, die bei Bedarf schnell übergezogen werden können. Ausreichend dimensionierte Beinbelüftung mit Mesh-Einsätzen ist wichtig, damit du beim Sturz keine Schneeladung in die Hose schaufelst.

Ebenfalls wichtig, für Skitourengänger mit Gepäck oder für Skifahrer, die mit einem Skirucksack fahren: achte auf einen besonders angenehmen, fest sitzenden Bund, der sich mit dem Hüftgurt deines Rucksacks "verträgt".


Funktionalität, Optik und Details


Tipp: Funktionalität sollte vor Aussehen entscheidend für den Kauf sein. Mittlerweile sehen Schneehosen glücklicherweise ohnehin nicht mehr aus wie hässliche Tüten, sondern z.B. farbenfroh und lässig oder elegant und enganliegend. Achte also vor allem auf Atmungsaktivität, Gewicht, Bewegungsfreiheit und Robustheit.

Mach dir im Vorhinein schon darüber Gedanken, auf welche Details du wert legst:


  • Was willst du in den Hosentaschen verstauen (z.B. Skipass, Smartphone, Taschentücher, Geldbeutel, Schlüssel, ...)?
  • Magst du den "Baggy"-Look: dann guck auch bei unseren Snowboardhosen. Oder muss die Hose enganliegend sein, wie eine Jeans: dann bieten sich Softshellhosen an.
  • Müssen Protektoren unter der Skihose Platz finden? Dann lieber eine Nummer größer wählen. Tipp: Damit du dich optimal bewegen kannst und damit die Wärme- und Feuchtigkeitsregulation richtig funktioniert, empfehlen wir dir Skiunterwäsche unter der Skihose zu tragen.

mit auffaelliger skihose unterwegs

Hosenbeine: Suchst du nach schlanken Hosenbeinen mit einem Reißverschluss am Beinabschluss hinten oder an der Seite? Damit kannst du enge Hosenbeine bei Bedarf "erweitern". Die Alternativen: weiteres Bein, Gummisaum oder gerader Abschluss: Diese Hose passt locker über deine Skischuhe.

Hosenbund: Eine zumindest an der Bundrückseite etwas höher geschnittene Hose hält im Gegensatz zu einer modisch auf der Hüfte sitzenden Hose die Nierenregion besonders warm. Einige Hosen für Skifahrer haben sogar einen abnehmbaren Extrabund zum Nierenschutz. Bevorzugst du allgemein elastische, anpassbare Bünde, die dich am Bauch nicht einengen? magst du Hosenträger? Bevorzugst du einen Klettverschluss oder Knöpfe?

Gürtel und Gürtelschlaufen: Wenn du dich für eine Skihose mit Gürtelschlaufen entscheidest, kannst du mit Hilfe eines Extra Skigürtels deine Hose passgenau machen. Das ist besonders dann nützlich, wenn manchmal auch jemand anderes deine Skihose trägt oder du sie z.B. beim Mittagessen in der Hütte oder bei der Auffahrt in der Gondel locker tragen möchtest, ohne dass die Hose dir gleich runter rutscht.

Taschen: Achte darauf, dass die Gesäßtaschen mit Druckknopf oder Reißverschluss gut verschlossen sind: grade beim Ein- und Aussteigen in den Lift, beim Hantieren mit dem Mittagessen in der Skihütte oder auch bei wilderen Skieinlagen wie Sprüngen kann sonst leicht etwas verloren gehen. Geschlossene und bestenfalls getapte Taschen verhindern, dass Schnee eindringt. Zusätzliche Cargotaschen nehmen Kleinkram auf.


Besonders wertvolle Extras an Skihosen:


Frau mit blauer Skihose traegt ihre ski
  • ein bequemer, verstellbarer Bund. Praktisch bei Skihosen für Kinder: ein warm gefütterter Innen-Klettriegel zum Regulieren der Weite
  • vorgeformte Knie
  • Schneefänger
  • praktische Taschen.
  • Innenbein-Kantenschutz
  • eingenähte Protektoren
  • Das RECCO®-System kann im Falle von Lawinen Leben retten, weil professionelle Retter den Verschütteten schneller orten.

Bunt-auffällig oder klassisch-zurückhaltend: Die Farben


Was die Farben angeht: Nie war die Auswahl größer. Im Schnee sind dabei manche Farben besonders gut zu sehen, andere schlechter. Eine weiße Schneehose ist sehr elegant und du bist damit im Schnee genauso gut getarnt bzw. schlecht erkennbar wie Schneefuchs und Schneehase. Schwarz ist klassisch und zu allem kombinierbar. Mit bunten Knallfarben wie Pink oder einem strahlenden Blauton fällst du auf. Und mit hellen Neonfarben wie grün und gelb bist du auch in der Dämmerung noch gut zu sehen.




nach oben zu den Produkten