Hosen von castelli

Wofür suchst du eine Hose?

Prewinter-Sale

In Castelli Hosen fühlen sich Radsportler rundum wohl

Du fragst dich, warum du auf dem Fahrrad eine spezielle Hose tragen solltest? Dann wirf einen Blick in die Auswahl der verschiedenen Castelli Hosen und entdecke deren raffinierten Eigenschaften. Denn wo andere Sporthosen lediglich wetterfest und atmungsaktiv sein müssen, sollte eine Fahrradhose das Gesäß und dadurch die Wirbelsäule funktional entlasten. Wo beispielsweise Handschuhe für einen sicheren Griff am Lenker sorgen, Fahrradschuhe die Kraft herrlich übertragen oder Castelli-Brillen sowohl die Sonnenstrahlen als auch Wind fernhalten, sorgen durchdachte Hosen für den richtigen Support. Die sportlichen Tights von Castelli liegen eng am Körper an, was sowohl auf dem Rennrad als auch auf dem Mountainbike sehr sinnvoll ist und den Windwiderstand minimiert.

Castelli Hosen zeichnen sich durch funktionale Materialien und clevere Schnitte aus

Schon auf den ersten Blick wirst du feststellen, dass alle Castelli Hosen in der Schnittführung von Tights gestaltet wurden. Die atmungsaktiven und robusten Materialien schmiegen sich formvollendet an deinen Körper an, sodass du sie beim Tragen kaum spüren wirst. In unterschiedlichen Beinlängen findest du für jede Jahreszeit eine passende Variante, die je nachdem etwas mehr wärmt, Feuchtigkeit und Wind fernhält oder eben UV-beständig ist. Neben den klassischen Radlerhosen gibt es zahlreiche Hosen, deren Schnitt etwas an eine Latzhose erinnert. Durch die variantenreich integrierten Träger wird aus der Hose eine Art Einteiler, Bibtights genannt, der auch bei sportlich herausfordernden Strecken perfekt sitzt. Gerade an etwas kälteren Tagen kann es bei einer normalen Kombination aus Radlerhose und Castelli Trikot schnell passieren, dass der Bereich rund um die untere Wirbelsäule freigelegt wird. Dauerhaft ist diese freie Fläche dann Kälte, was unangenehme Folgen wie Nieren- und Rückenbeschwerden nach sich ziehen kann. Die verlängerte Schnittführung der Bibtights sorgt auch an dieser Stelle für Komfort.

Hosen von Castelli mit Polstern

Das Gesäß wird beim Radfahren wie bei kaum einer anderen Sportart belastet. Denn die Gesäßknochen tragen über viele Kilometer hinweg das gesamte Körpergewicht des Radlers, während das Becken für Gleichgewicht sorgt. Je nachdem, wie sich die Straßenverhältnisse gestalten und wie gut das Rad selbst gefedert ist, übertragen sich sämtliche Stöße direkt von der Straße über das Gesäß auf die Wirbelsäule. Dieser Belastung stellen sich die raffinierten Gel-Polster in Radlerhosen dieser Marke und sorgen dauerhaft für Entlastung. So machen auch anspruchsvolle Touren durchs Gelände oder stundenlange Touren mit Castelli Hosen wesentlich mehr Freude.