Sicherungsgeräte

EDELRID OHM Sicherungsgerät oasis
 
119,95 € 99,95 €
-17%
17 % sparen
Mammut Smart 2.0 Sicherungsgerät dark ultramarine
 
39,95 € 27,95 €
-30%
30 % sparen
Mammut Smart 2.0 Belay Sicherungsgerät phantom
 
54,95 € 44,95 €
-18%
18 % sparen

Sicherungsgeräte für ein risikoarmes Klettern

Beim Klettern spielt eines eine enorm wichtige Rolle: die richtige Ausrüstung. Damit beim Sport in der Halle, dem Kletterpark oder in den Bergen nichts passiert und du möglichst gut geschützt bist, solltest du die passenden Sicherungsgeräte bei dir haben. Dabei gibt es eine Vielzahl an ganz unterschiedlichen Geräten. Für welches du dich entscheidest hängt stark von deinem Kletterniveau ab und davon wie gut dein Partner die Geräte beherrscht. Daher ist es enorm wichtig, dass du genau zu den Produkten aus dem Bereich Sicherung & Karabiner greifst, die zu dir und deinen Anforderungen passen. Und: Die Höhe lässt sich nach und nach steigern und nur dann, wenn du dich mit deinem Sicherungsgerät wirklich optimal geschützt fühlst.

Das Sicherungsgerät und seine verschiedenen Varianten

Bei den Sicherungsgeräten gibt es die grobe Unterteilung zwischen den manuellen Modellen und den halbautomatischen Modellen. Eine zuverlässige Variante, die nicht fehlen darf, ist dabei die Halbmastwurf-Sicherung. Sie ist stabil und leicht zu bedienen und daher auch bestens für Anfänger geeignet. Wer den Fangstoß reduzieren möchte und etwas weicher sichern will, greift zu einem so genannten Tuber. Dieser vermeidet ruckartige Bewegungen und macht das Zurückfallen angenehmer. Der Autotuber ähnelt in seiner Funktionsweise dem klassischen Tuber, hat aber den Unterschied, dass er eine zusätzliche Blockierfunktion besitzt, der die sichernde Hand unterstützt. Wichtig: Steige erst dann zu einem automatischen Tuber um, wenn du die Handhabung des manuellen Tubers bereits beherrschst. Dann gibt es keine Schwierigkeiten. Daneben sind Halbautomaten erhältlich. Diese arbeiten mit einer Mechanik, die den Seildurchlauf blockiert. Zu guter Letzt gibt es noch den Vorschaltwiderstand. Dieser ist besonders für Seilschaften mit großem Gewichtsunterschied geeignet. Dabei handelt es sich allerdings nicht um ein Sicherungsgerät, sondern vielmehr einen Widerstand, der zusätzlich eingebaut wird.

Das Sicherungsgerät muss zum Durchmesser des Seils passen

Wer sich für eines der Sicherungsgeräte entscheidet, sollte den Durchmesser des genutzten Seils nicht außer Acht lassen. So sind Geräte erhältlich, die vor allem für Einfachseile gemacht sind, die einen Durchmesser von etwa 8,5 und 10,5 Millimetern besitzen. Zudem gibt es Geräte für Halb- und Zwillingsseile, die eine Spanne von rund 6,9 bis 9,2 Millimeter aufweisen. Achtung: Passen Gerät und Seil nicht zusammen, kann es passieren, dass der Blockiermechanismus nicht anspringt. Ebenfalls wichtig: die verschiedenen Modi, die du einfach auf deinen Sport zuschneidest. Zudem ist es entscheidend, dass du darauf achtest, wie viele Personen mit dem jeweiligen Modell gesichert werden können. Erhältlich sind etwa Sicherungsgeräte für Einzelpersonen, aber auch für zwei Kletterer.