Ausrüstung
  • Ski
  • Wearables
  • Rucksäcke
  • Helme
  • Taschen
  • Brillen
  • Fitnessgeräte & Zubehör
  • Bindungen
  • Handschuhe
  • Schlafsäcke
  • Boards
  • Flaschen & Trinksysteme
  • Bälle
  • Bücher & DVDs
  • Campingausrüstung
  • Fahrradzubehör
  • Geldbeutel
  • Gymnastikmatten
  • Handtücher
  • Isomatten
  • Kameras & Messgeräte
  • Kletterausrüstung
  • Koffer
  • Lampen
  • Matten & Kissen
  • Navigation
  • Pflege- & Waschmittel
  • Schlitten & Rodel
  • Schläger & Stöcke
  • Schutzausrüstung
  • Sportnahrung
  • Wassersportausrüstung
  • Zelte
Preis
Bitte gib einen korrekten Preiswert an.
bis
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Sportarten
Schließen Übernehmen Zurücksetzen

Stirnlampen (43 Artikel)

1
1

Stirnlampen kaufen


Kaufberatung Stirnlampen

Stirnlampe – Praktische Lichtquelle für Outdoorsportler


Egal ob beim abendlichen Joggen, bei einer Nachtwanderung oder fürs Lesen im Zelt, mit einer Stirnlampe kannst du alles gut beleuchten und hast dabei stets beide Hände frei. Stirnlampen bieten die perfekte Beleuchtung für viele Aktivitäten und gehören einfach zu jeder Outdoor-Ausrüstung dazu. Ob zum Laufen, Radfahren oder für Bergtouren – mittlerweile gibt es viele leistungsfähige Stirnlampen-Typen für jede Sportart. Hier erfährst du, welche für dich die richtige ist.



Stirnlampe zum Laufen


Wenn in den Herbst- und Wintermonaten die Tage kürzer und die Nächte länger werden, wollen eingefleischte Läufer trotzdem nicht darauf verzichten, frühmorgens oder in den Abendstunden joggen zu gehen. Jedoch sind die Laufstrecken oft nicht gut genug beleuchtet. Eine Stirnlampe bringt da schnell Licht ins Dunkel. Doch welche Stirnlampe ist für Läufer die richtige? In erster Linie sollte sie leicht sein, denn beim Laufen stört zusätzlicher Ballast nur. Außerdem sollte die Stirnlampe verschiedene Leuchtstufen besitzen, damit du sie überall verwenden kannst. Denn je nachdem, ob du im Wald oder auf schwach beleuchteten Strecken in der Stadt unterwegs bist, brauchst du eine unterschiedliche Lichtstrahlung. Großer Vorteil in der dunklen Jahreszeit: Das Licht der Lampe wird schneller wahrgenommen als ein Reflektor an Schuhen oder Bekleidung, so wirst du von anderen eher gesehen.


Stirnlampe für den Radsport


Für Radsportler macht es oft einen besonderen Reiz aus, bekannte Strecken bei Nacht zu erfahren. Damit kann eine oft gefahrene Strecke zu einer neuen Herausforderung werden. Um die Trails im Wald oder in gebirgigem Gelände nicht ganz im Dunkeln herunterzufahren, solltest du dir für abendliche Touren eine Stirnlampe zulegen. Denn gerade Mountainbikes haben aufgrund ihres sportlichen Auftretens oftmals keine Halterung für ein Fahrradlicht. Stirnlampen sind praktisch, da man sie einfach direkt auf dem Kopf oder auf dem Fahrradhelm tragen kann. Moderne LED Stirnlampen verfügen über eine Leuchtweite von über 100 Metern, so behältst du dank des breit ausgeleuchteten Lichtfelds deine Umgebung immer im Auge. Allerdings solltest du im Straßenverkehr auf eine Stirnlampe beim Fahrradfahren verzichten, denn sie können den Gegenverkehr leicht blenden.



Stirnlampe zum Bergsteigen


Welche Stirnlampe sich zum Klettern oder zum Bergsteigen eignet, ist vom Gelände abhängig, in dem du dich bewegst. Hersteller bieten Stirnlampen in unterschiedlichen Qualitäten und Lichtleistungen an. Es muss nicht gleich die teure Profiausrüstung sein, aber auf die Stirnlampe sollte gerade beim Klettern und Bergsteigen Verlass sein. Die gleichmäßige Ausleuchtung im Nahbereich ist dabei essentiell, um den nächsten Griff oder einen schmalen Pfad auch im Dunkeln sicher zu finden. Schatten im Leuchtbild, die durch den eigenen Kopf entstehen oder ein zu enger Lichtkegel können irritierend sein. Am besten probierst du die Stirnlampe nach dem Kauf einfach mal in leichtem Gelände aus, damit du bei schwereren Touren keine Überraschung erlebst.



Stirnlampe zum Skitourengehen


Sehen und gesehen werden – das ist beim Skitourengehen und Tourengehen im Allgemeinen bei Dunkelheit lebenswichtig. Bei der Abfahrt auf Skiern oder beim Auf- und Abstieg auf der Piste, sollte man auf keinen Fall im Dunkeln tappen müssen. Wer öfter Skitouren geht, sollte deshalb in ein professionelleres Stirnlampenmodell investieren. Da die Wege meist gänzlich unbeleuchtet sind, sollte man darauf achten, sich eine helle Stirnlampe mit hoher Leuchtkraft zu besorgen. Zudem sollten die Akkus lange Standzeiten haben und für kalte Temperaturen geeignet sein, damit sie nicht auf dem Weg einfach ausfallen.



Stirnlampe zum Wandern


Bei einem Wanderausflug kommt es schon mal vor, dass man mal länger unterwegs ist als geplant. Der Abstieg in der Dämmerung kann vor allem in unbekanntem Gelände gefährlich sein. Deshalb sollte man bei jeder Wanderung auch eine Stirnlampe in den Rucksack packen. Für den Bergbereich eignen sich Modelle mit stärkerer, hellerer und regulierbarer Power-LED als die klassische LED-Stirnlampe. Sie leuchten nicht nur in in strahlendem Weiß, sie haben dank des Dimmers mehrere Schaltstufen und somit mehrere Lichtintensitäten.



Helligkeit in Lumen


Die Helligkeit der Leuchtmittel in den Stirnlampen wird in Lumen (lm) gemessen und von den meisten Herstellern auch angegeben. Das Maß bezeichnet die pro Sekunde abgestrahlte Leistung im Wellenbereich des sichtbaren Lichts. Je höher die Lumenzahl, desto heller ist das ausgestrahlte Licht. Dabei entsprechen 300 Lumen ungefähr einer herkömmlichen 35-Watt-Glühbirne. Mittlerweile werden vor allem leistungsfähige LEDs in die Stirnlampen eingesetzt. Sie sind nicht nur extrem lange haltbar, sondern haben auch einen sehr niedrigen Energieverbrauch.



Unsere Empfehlungen beim Stirnlampen-Kauf:


  • Achte auf die Leuchtdauer, also darauf, wie lange die Strinlampe auf niedrigster Stufe genutzt werden kann. Professionelle Stirnlampen können bis zu 35 Stunden leuchten.

  • Für schnelle Aktivitäten, wie Radfahren oder Skitourengehen, brauchst du Stirnlampen mit einer hohen Leuchtweite von bis zu 100 Metern.

  • Bei niedrigen Temperaturen ist eine Aufbewahrung am Körper optimal, denn durch die Körperwärme ist mit einer deutlich höheren Leistung zu rechnen.

  • Achte bei Stirnlampen auf die leichte Bedienbarkeit des Schalters. So lässt sich auch mit dicken Handschuhen das Licht einfach ein- und ausschalten.

  • Das Kopfband der Stirnlampe sollte verstellbar sein, damit es sich jeder Kopfform anpassen kann. Es gibt auch spezielle Kinder Stirnlampen, die ein kleineres Kopfband haben.

  • Wasserdichte Stirnlampen sind bei allen Wetterbedingungen einsetzbar. Das Kopfband sollte aus hygienischen Gründen allerdings waschbar sein.


nach oben zu den Produkten