Daunen- oder Thermojacken beim Wandern

Du suchst eine Winterjacke, die dich gut vor der Kälte schützt. Dann stehst du vor der Wahl zwischen einer Jacke aus Kunstfaser oder Daunen. Dabei gilt eine Grundregel: bei Feuchtigkeit sind Kunstfaserjacken klar im Vorteil. Häufig beanspruchen sie auch den Geldbeutel nicht so sehr. Daunenjacken sind jedoch besser im Gewicht-Wärme Verhältnis und dazu extrem komprimierbar. Informiere dich hier und entscheide selbst, zu welcher Jacke du tendierst...

Regen- und Hardshelljacken: Bleib trocken, wenn es regnet

Beratung für Regenjacken und Hardshelljacken – bleib auch bei richtig starkem Regen trocken ohne zu schwitzen und lass dir die Laune nicht verderben. Genau dafür gibt’s Funktionsjacken, die mittlerweile nicht nur sportlich und modisch aussehen, sondern auch Wind und Wetter trotzen.

Fleece- und Softshelljacken: Beliebte Alleskönner

Online Berater: Outdoorjacken zum Wandern

Outdoorjacken umfassen Daunenjacken, 3-in-1-Funktionsjacken, Soft- und Hardshells, sowie Fleecejacken, Snowboard- und Skijacken. Gar nicht so einfach sich bei der Vielfalt an Jackentypen zurechtzufinden. Je nach Einsatzbereich unterscheiden sich Outdoorjacken in ihrer Funktionalität und den Materialien.

Wanderhemden & Wandershirts - Funktional und Atmungsaktiv

Unten: Wanderhose. Und obenrum – welches Oberteil ist besonders geeignet? Hier hat man die Wahl: Wandershirts, Wanderhemden, Wanderblusen, lange Ärmel, kurze Ärmel: Wir erklären, welches Kleidungsstück wofür geeignet ist.

Funktionswäsche - Die Klimaanlage für unterwegs

Falls du dich fragst, warum du so etwas wie Funktionswäsche überhaupt brauchst: Kurz gesagt leistet sie beim Sport einfach mehr als normale Unterwäsche. Ausführlich: Beim Wandern bist du die meiste Zeit in Bewegung. Dazwischen wirst du vielleicht die eine oder andere Pause machen und auch das Wetter wird auf deinen Touren nicht immer konstant gut sein.

Wanderhosen - Als die Knickerbocker laufen lernte

Die passenden Outdoorschuhe finden

Kein Ausrüstungsteil beeinflusst deine Tour so sehr wie deine Schuhe. Ein guter Outdoorschuh unterstützt deinen Fuß bestmöglich und bietet zugleich optimale Bewegungsfreiheit bei geringem Gewicht – ein schwieriger Spagat. Welchen Schuh brauchst du also zum Wandern? Worauf muss man bei einem Wanderschuh achten? Mach dir Schritt für Schritt Gedanken über die folgenden Punkte...

Bergstiefel: Massiver Klassiker für schroffen Fels

Fester Halt für Fuß und Knöchel, auf Geröll, spitzen Felsen und im Matsch: Bergstiefel müssen bei anspruchsvollen Wanderungen auch abseits von befestigten Wege überzeugen!

Bergstiefel bilden die Königsklasse der Outdoorschuhe. In keinem anderen Segment sind die Anforderungen an einen Schuh derart hoch und nirgendwo sonst sind die Konstruktionen derart aufwändig...

Wanderschuhe - These Boots are made for walking

Winterwandern mit Schneeschuhen

Im Sommer findet man dich ständig im Freien. Und im Winter? Auch da kannst du die Natur durchwandern – mit extra dafür vorgesehenen Hilfsmitteln, den Schneeschuhen! Denn die verhindern, dass du im Tiefschnee versinkst (was mit normalen Wanderschuhen sofort passiert) und sorgen so dafür, dass du klirrendkalte Wintertage optimal nutzen kannst.

Kälteschutz im direkten Vergleich: Daune oder PrimaLoft?

Daunen oder Primaloft? Bewährtes Naturprodukt oder moderne High-Tech-Faser? Beide Isoliermaterialien haben ihre spezifischen Vorteile und Nachteile. Wichtigstes Auswahlkriterium ist aber immer das Einsatzgebiet.

Das Zwiebelprinzip

Wer beim Sport leistungsfähig sein will, sollte sich rundum wohlfühlen. Frieren, Schwitzen, nasse Haut, unangenehmer Geruch oder Sonnenbrand sind beim Auspowern deshalb fehl am Platz. Mit der idealen Kombination einzelner Bekleidungsschichten, Materialien und Schnitte kannst du beim Sport maximalen Komfort erreichen.