Nordic Walking-Socken

Nordic Walking Socken für alle, die aktiver sein wollen

Funktionskleidung und Sport sind zwei untrennbare Dinge. Neben Jacke, Hose, Schuhe und Stöcken benötigst du für den Laufsport auch spezielle Nordic Walking Socken. Wie bei der restlichen Sportkleidung, bestehen auch die Socken aus einem geringeren Baumwollanteil. Meist werden sie komplett durch synthetische Materialien oder einem anderen Wollfasern-Gemisch ersetzt. Letzteres besteht aus Merinowolle – ein Stoff, der vor allem durch seine Geruchsneutralität punktet. Stinkige Füße nach dem Nordic Walking? Fehlanzeige! Was die Modelle gemeinsam haben: Sie sind atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend, leiten also die entstandene Flüssigkeit nach außen ab. Ein weiterer Vorteil: Sie trocknen schnell wieder und garantieren dir ein angenehmes Tragegefühl. Kühlende Mesheinsätze am Fußrücken verstärke diesen Effekt. Zudem sind die Modelle auf Sportscheck aus einem hohen Anteil an Elasthan. Das elastische Material sorgt dafür, dass sich die Socken ideal deinen Füßen anpassen. Dabei unterscheiden die Marken zwischen linkem und rechtem Fuß, um so jede Fußstelle ideal zu polstern und zu unterstützen. Dafür wurde das anatomische Fußgewölbe nachempfunden. Der faltenfreie Zehenbereich beugt unschönen Druckstellen vor, die entstehen, wenn das Material zu unelastisch ist. Fest steht: Eine Funktionssocke unterstützt dich rundum und hält dank ihrer langlebigen Materialien deutlich länger als eine gewöhnliche Baumwollsocke.

Mit deiner Nordic Walking Socke die anderen bequem überholen

Damit du dich während dem Sport ideal auspowern kannst, benötigst du auch passende Nordic Walking Socken. Vor dem Kauf solltest du jedoch einiges beachten. Neben dem richtigen Material ist auch eine perfekt sitzende Größe entscheidend. Im Idealfall testest du die Sockengröße vor Ort im Geschäft. Normalerweise sind die Größen mit deiner Schuhgröße vergleichbar. Die Socken sind oft auch vorgewaschen und werden beim Waschen nicht mehr kleiner. Die Sportsocke sollte eng am Fuß und flexibel an der Wade sitzen. Aufgrund der Zeckengefahr sollte die Länge bis über den Knöchel reichen.

Das musst du beim Kauf von Socken Nordic Walking beachten

Wenn du neue Socken für den Outdoorsport benötigst, empfiehlt es sich, zwischen Sommer und Winter zu unterscheiden. Für beide Ausführungen gilt das Grundprinzip der Atmungsaktivität. Die Socke für den Sommer darf vom Material her etwas dünner sein. Der Grund: Deine Füße schwitzen an warmen Tagen deutlich intensiver. Die Feuchtigkeit kann so schneller nach außen transportiert werden. Bei frostigen Temperaturen sollte ein etwas dickeres Material wählen. In einer solchen Jahreszeit dauert es etwas, bis sich deine Füße erwärmen. Auch die Sockenlänge der Nordic Walking Socken sollte jetzt eine Nummer größer gewählt werden, weil dadurch deine Wadenmuskulatur vor der Kälte geschützt bleibt.