Tights

%
adidas Response Lauftights Damen schwarz/orange
   
49,95 € 24,95 €
50 % sparen
%
adidas Response Lauftights Damen schwarz
   
54,95 € 27,95 €
49 % sparen
%
adidas Response Lauftights Damen schwarz/orange
 
39,95 € 29,95 €
25 % sparen

Lauftights kaufen - Worauf solltest du achten?

Egal ob du bei Sonnenaufgang eine schnelle Runde durch den Park drehst, dich in der Mittagspause mit den Kollegen auspowerst oder abends entspannt durch den Wald joggst - Laufen ist gesund und macht sehr viel Spaß. Für gute Trainingsergebnisse und dauerhafte Freude am Sport ist die Wahl der richtigen Laufhose entscheidend.

Was ist das Besondere an Lauftights?

Lauftights sind perfekt für's Joggen oder Running: Sie bestehen aus Materialien mit Elastan, passen sich somit optimal der Form deiner Beine an und machen jede Bewegung mit. Spezielle Flachnähte sorgen für einen hohen Tragekomfort, da sie Reibung verhindern und keine Hautirritationen hervorrufen.

Ein weiterer Vorteil der Hosen ist, dass sie dank ihrer engen Passform deine Muskeln wärmen und dich so beispielsweise vor einem Muskelfaserriss schützen können. Die Kompressionswirkung sorgt auch dafür, dass deine Muskulatur weniger schnell ermüdet

Außerdem sind die engen Hosen besonders aerodynamisch - ein Grund, warum viele Marathonläufer und Wettkampfsportler auf Lauftights zurückgreifen. Diverse Modelle verfügen zudem über einen UV-Schutz: Das ist ideal, wenn du längere Zeit bei hoher Sonneneinstrahlung unterwegs bist.

Worauf sollte man beim Kauf von Lauftights achten?

Lauftights gibt es in den verschiedensten Varianten, daher solltest du bei der Suche nach der richtigen Hose einige Punkte beachten.

Die perfekte Passform

Das Wichtigste ist, dass dir deine Lauftights optimal passt. Wie der Name schon sagt, sollte sie zwar eng sitzen, sie darf aber weder am oberen Bund noch am unteren Abschluss kneifen oder einschneiden. Wenn die Hose schlabbert oder sogar rutscht, ist sie zu groß. Eine Lauftights, die zu weit ist, schränkt dich in deiner Bewegungsfreiheit ein und kann schmerzhafte Scheuerstellen verursachen. Die Größe ist perfekt, wenn die Hose wie eine zweite Haut sitzt und du sie eigentlich gar nicht mehr spürst. Achte beim Kauf zudem darauf, dass es verschiedene Leibhöhen gibt, das heißt, manche Lauftights sitzen eher auf der Hüfte, andere in der Taille.

Kurz oder lang?

Lauftights gibt es von kurz bis extralang. Um die richtige Länge zu finden, solltest du dir vorab überlegen, wann und für welche Art von Training du sie tragen möchtest.

  • Im Frühjahr oder Sommer reicht normalerweise eine kurze Lauftights aus.
  • Kurze Hosen sind für schnelle Läufe gut geeignet, da sie dir besonders viel Beinfreiheit lassen.
  • Wenn du etwas kräftigere Oberschenkel hast, wähle statt einer kurzen lieber eine Hose in Capri-Länge - diese rutschen nicht so leicht.
  • Bei niedrigeren Temperaturen sind lange Lauftights optimal.

Für den Herbst und Winter greifen viele Laufexperten übrigens auf eine simple Faustregel zurück: Wenn die Temperatur morgens unter 6 Grad fällt, wählen sie eine lange Hose.

Es gibt zudem Thermolaufhosen mit angerauter Fleece-Innenseite, diese bieten dir eine optimale Wärmeisolierung und sind dennoch atmungsaktiv und schnelltrocknend. Ob kurze oder lange Hose hängt aber natürlich auch von deinen persönlichen Vorlieben und deinem individuellen Temperaturempfinden ab.

Die Extraausstattung

Von wegen Jacke wie Hose - die Lauftights unterscheiden sich auch bei den Extras, daher solltest du beim Kauf auf die Details achten.

  • Reißverschlüsse am Saum erleichtern dir das Anziehen der Hose.
  • Gerade wenn du längere Strecken läufst, sollte deine Hose eine kleine Tasche haben: So kannst du deinen Schlüssel, das Handy oder einen Müsliriegel verstauen.
  • Für Frauen gibt es Lauftights mit vernähtem Minirock - das sieht schick aus und kaschiert Problemzonen.
  • Achte beim Laufen in der dunklen Jahreszeit darauf, dass deine Hosen mit Reflexionsstreifen oder -flächen ausgestattet ist. Ansonsten solltest du zumindest entsprechende Klettbänder verwenden.

Wie reinigt man seine Lauftights am besten?

Da Running und Joggen schweißtreibende Angelegenheiten sind, musst du deine Lauftights häufig waschen. Synthetische Stoffe wie Polyester oder Mikrofaser tendieren dazu, Gerüche stärker aufzunehmen als beispielsweise Baumwolle. Das liegt daran, dass Bakterien auf den Kunstfasern bessere Lebensbedingungen vorfinden und sich schneller vermehren. Mit folgenden Pflegetipps geht es nicht nur den Bakterien an den Kragen, du sorgst auch dafür, dass deine Lauftights die regelmäßigen Reinigungen in der Waschmaschine gut überstehen:

  • Schließe alle Reißverschlüsse und drehe die Hose auf links.
  • Am besten wählst du den Schonwaschgang, die Temperatur sollte bei maximal 30 Grad liegen.
  • Weichspüler zerstört die Faserstruktur, die den Feuchtigkeitsaustausch reguliert, verwende daher ein Feinwaschmittel.
  • Nach dem Waschen kannst du die Hose einfach an der Luft trocknen lassen - das ist schonend und geht dennoch schnell.
  • Beachte, dass Funktionstextilien hitzeempfindlich sind, sie dürfen deshalb nicht in den Trockner.

Unser Tipp: Abwechslung Immer dieselbe Strecke zu laufen, kann ziemlich langweilig sein und schadet deiner Motivation. Suche dir deshalb regelmäßig neue Routen heraus - so lernst du deine Umgebung viel besser kennen, stellst dich neuen Herausforderungen und das Laufen bleibt abwechslungsreich.