winter

Im Skilanglaufcamp mit Tobias Angerer: Worauf der Profi bei Technik und Material achtet

Langlaufen mit dem Profi! Anfang Dezember hatten Teilnehmer des TNT-Skilanglaufcamps in Oberammergau die Chance, direkt von einem der erfolgreichsten deutschen Langläufer zu lernen - Tobias Angerer. Nicht zuletzt hat Tobias drei Skilanglaufhandschuhe von Roeckl, welche mit der GORE-TEX INFINIUM™  Technologie ausgestattet sind, ausgetestet. Lest hier alles von seinen Erfahrungen, sowie Tipps & Tricks - direkt aus dem Langlaufcamp.

AM 10.02.2022

Langlaufcamp Tobias Angerer
Im Langlaufcamp mit Tobias Angerer

Ein typischer Tagesablauf im Skilanglaufcamp mit Tobias Angerer sieht in etwa so aus...

Der Tagesablauf

Der Start...

6:30 Uhr. Der Samstagmorgen im TNT-Skilanglaufcamp powered by KönigLudwigLauf in Oberammergau startet früh. Es fühlt sich an wie bei Trainingslehrgängen in meinen aktiven Zeiten. Draußen zieht sich die verschneite Loipe durch die Landschaft des Oberammergaus und wartet auf ihre Langläufer. Vorfreude kommt auf...

7 Uhr. Zeit für ein ausgiebiges Frühstück. Die Neugierde bei den Camp-Teilnehmern ist spürbar. Fragen gehen durch die Runde, was uns an diesem langen Langlauftag erwarten wird. Marc, Mitorganisator und einer der treibenden Kräfte im König Ludwig Lauf-Team, erklärt den Tagesablauf und gibt allen Teilnehmern ein Starter-Paket unserer Partner mit auf den Weg. Die richtige Ausrüstung ist wichtig! Trond (Anm. Trond Nystad, ehemaliger sehr erfolgreicher Chefcoach der norwegischen Langlaufnationalmannschaft) und ich bemerken mit einem Lächeln: „Später seht ihr dann schon mal wie Profis aus“.

Vorbereitung von Muskulatur & Kraft

8 Uhr. Wer jetzt denkt, es geht direkt auf die Loipe, hat sich getäuscht. 45 Minuten Stabilisations- und Kräftigungsübungen stehen auf dem Plan. Denn wie Trond immer so schön sagt, „Techniktraining auf Ski ist schön und gut, kann aber nur mit der dazugehörigen und nötigen Muskulatur und Kraft gut umgesetzt werden.“ Und die muss auch trainiert werden. Fokus legen wir hierbei auf Bauch, Rücken, Arme und Beine. Anschließend ziehen wir uns schnell um und machen uns mit der passenden Langlaufbekleidung auf den Weg zur Loipe hinter dem Haus. 

Langlaufcamp Langlaufhandschuhe Roeckl GORE-TEX INFINIUM™

Trainingseinheit Nr. 1: Skating Technik

9 Uhr. Die erste Trainingseinheit steht an: zweieinhalb Stunden Skating Technik. Wir zerlegen die Technik in ihre Einzelteile, um diese dann Schritt für Schritt mit gezielten Übungen zu fördern. Die Camp-Teilnehmer können jetzt üben, die vorher trainierte körperliche Kraft und Kondition in Vortrieb und Geschwindigkeit umzuwandeln. Dazu gehört es auch, den Ski im richtigen Moment unter dem Körperschwerpunkt nach unten und zur Seite abzustoßen. Wichtig ist dabei, Spannung im Körper aufzubauen, den Widerstand des Skiabstoßes und Stockeinsatzes im Schnee zu spüren und mit dieser Kombination die Skier zum Gleiten bringen.


Meine Handschuhempfehlung Nr 1

Eine direkte Kraftübertragung von der Hand auf den Stock ist hier extrem hilfreich. Dafür sorgt ein Langlaufhandschuh mit einer hochtaktilen Innenhand, wie zum Beispiel der LAPPI von ROECKL SPORTS mit ROECK-GRIP®. Durch das atmungsaktive GORE-TEX™ WINDSTOPPER® Soft Shell Elastic an der Oberhand in Kombination mit einem feuchtigkeitsabsorbierenden Easy-Dry Futter behält der LAPPI auch in den schweißtreibenden Trainingssequenzen ein angenehmes Handschuhklima und somit erstklassige Griffigkeit. In den Pausen schützt das wind- und wasserdichte Material in Kombination mit einem langen Strickbündchen mit elastischem Klettriegel vor Auskühlung.


Skilanglauf ist ein technisch und koordinativ herausfordernder Sport, aber mit der nötigen Übung und dem passenden Material wird es von Stunde zu Stunde besser und große Fortschritte stellen sich ein.


Der Praxistest...

Zum Abschluss der Trainingseinheit geht es noch ein paar Kilometer in die Loipe. Hier setzen wir nun die erlernte Technik in die Praxis um. Die Begeisterung und der Spaß sind den Teilnehmern anzumerken, aber auch diese besondere Motivation, sich unbedingt verbessern zu wollen.


Handschuhempfehlung Nr 2

Ausrüstungstechnisch empfehle ich den LangläuferInnen für’s Gelände einen enganliegenden Handschuh. Der LIDHULT zum Beispiel, von ROECKL SPORTS, verschmilzt fast schon mit der Hand und gibt in der Loipe ein richtiges Renn-Feeling. Das ROECK-GRIP® Material an der Innenhand ermöglicht einen präzisen, kraftvollen Stockeinsatz und der ist auf der Jagd nach den Sekunden entscheidend. Gerade bei hoher körperlicher Belastung ist mir ein effektives Feuchtigkeitsmanagement im Handschuh extrem wichtig. Dafür sorgt das GORE-TEX INFINIUM™ WINDSTOPPER® Soft Shell Elastic in Kombination mit GORE-TEX INFINIUM™ WINDSTOPPER® Tornado. Selbst bei höheren Geschwindigkeiten hält es auch den kalten Fahrtwind effizient ab. Praktisch ist die TOUCHSCREEN COMPATIBLE Funktion, wenn man zwischendurch einmal schnell seine Fitnessuhr checken möchte.


Nach der langen Trainingseinheit ist nun aber erst einmal Pause und Regeneration bei einem stärkenden Mittagessen mit anschließender Mittagsruhe angesagt. 


Langlaufcamp Tobi Angerer Langlaufhandschuhe Roeckl GORE-TEX INFINIUM™

Trainingseinheit Nr. 2: Klassische Technik

15 Uhr. Bei andauerndem bestem Winterwetter mit leichtem Schneefall geht´s für weitere zwei Stunden an die klassische Technik.


Auch hier bauen wir das Training Stück für Stück aus einzelnen Bewegungsabläufen zusammen. Zu Beginn legen wir die Stöcke zur Seite und laufen ohne Spur hin und her. Das erklärte Ziel ist es, sich mit dem einen Bein kräftig unter dem Körperschwerpunkt abzustoßen, während man auf dem anderen Bein die Balance hält Das schult den Gleichgewichtssinn und fördert die Stabilität. Trond erklärt in aller Ruhe die Übungen und ich begleite die Umsetzung. Die Teilnehmer tasten sich langsam heran, setzen das Erlernte um und verschieben ihre eigenen Grenzen. Anschließend trainieren wir die Technik mit Stöcken: Diagonalschritt, Doppelstockschub, aber auch Doppelstock mit Zwischenschritt.


Meine Handschuhempfehlung Nr 3

Hier ist es wichtig, die Oberkörperkraft maximal effizient über die Hand auf den Stock einwirken zu lassen. Der LAIKKO Langlaufhandschuh von ROECKL SPORTS eignet sich dafür perfekt. Enganliegend auf der Haut, geht das super griffige ROECK-GRIP® Innenhandmaterial bei fest verschlossener Stockschlaufe eine ideale Verbindung mit dem Korkgriff des Stockes ein. Kein Gefühl von „ich könnte den Stock verlieren“ – das hilft auch den Camp-Teilnehmern ungemein.


Ab auf die Loipe...

Schließlich wird das Erlernte noch in die Spur gebracht und ein weiterer Teil der König Ludwig Lauf-Loipe in Angriff genommen. Hierbei zahlt sich das absolut winddichte, wasserabweisende und zugleich atmungsaktive GORE-TEX INFINIUM™ WINDSTOPPER® Soft Shell Elastic in Kombination mit einem wärmenden Futter an der Oberhand des LAIKKO aus.


Traningsende

Um kurz nach 17 Uhr ist das Training geschafft. Es folgt noch eine Videoanalyse mit Verbesserungstipps für alle Teilnehmer. Danach geht’s zum Abendessen, wo die Energiespeicher mit einem leckeren, gesunden Essen wieder aufgefüllt werden. Bei lockeren Gesprächen – meist geht´s ja eh um unseren Lieblingssport Skilanglauf – endet schön langsam ein erlebnisreicher und toller Wintersporttag. 


Langlaufcamp Tobi Angerer Oberammergau

Tobias Angerer - Über mich

In meinem Leben dreht sich sehr viel um Sport und im Speziellen um den Skilanglauf. Ich liebe und lebe Skilanglauf von Kindesbeinen an. Mit zwei Jahren das erste Mal auf Skiern, direkt hinter unserem Haus, über meine Karriere als Skilangläufer hinaus, war und ist mein Antrieb, rauszugehen, die Skier anzuschnallen und die Freiheit in den Loipen zu genießen. Für mich gibt es nichts Schöneres, als durch tiefverschneite Wälder und Landschaften zu laufen und die Winterluft zu spüren. Genau diese Begeisterung möchten Trond und ich unseren Teilnehmern beim TNT-Camp vermitteln. Skilanglauf ist eine Lebenseinstellung, ein Lifetime-Project. Und dafür lohnt es sich, jeden Tag auf´s Neue rauszugehen und dieses Lebensgefühl weiterzugeben.


Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

How to: Ski und Snowboard richtig pflegen

by sportscheck
Skifahrerin stellt Ski auf

Es läuft nicht mehr so rund auf der Piste? Mit kleinen Maßnahmen bleibt der Wintersportspaß ungetrübt und die Ski oder das Snowboard lange gut in Schuss...

Wintersport 2.0 – die sieben coolsten Alternativen zum Skifahren

by sportscheck
Frau beim Schneeschuhwandern

Du kannst die Wintersaison kaum erwarten und willst gleichzeitig einmal etwas Neues ausprobieren? Wenn du gelegentlich etwas Abwechslung zum Skifahren oder Snowboarden suchst, haben wir dir hier sieben Individualsportarten zusammengestellt, die du in diesem Winter unbedingt ausprobieren solltest!

Langlaufen lernen: Die besten Tipps für Einsteiger

by sportscheck
Skilangläufer Berge

Langlaufen sieht einfacher aus als es ist. Beim Einstieg in den Nordischen Skisport gibt es allerhand zu beachten. Für welchen Langlauf-Stil du welche Ausrüstung brauchst und wie du dich vorbereiten solltest: Mit folgenden Tipps bist du bestens gewappnet für die Loipe.

Paradies für Wintersport-Fans: DAS ENGADIN

by sportscheck
Paradies für Wintersport-Fans: DAS ENGADIN

Weite Pisten, riesige Halfpipes, Tiefschnee ohne Ende! Wer den Winter und die Natur liebt, für den ist die Schweiz in den kalten Monaten das perfekte Reiseziel. Vor allem das Engadin bietet jede Menge Möglichkeiten für einen unvergesslichen Urlaub – ganz individuell und ohne Kompromisse.

Warum Warm-up und Stretching im Winter doppelt wichtig sind

by sportscheck
Junger Mann macht Warmup beim Joggen im Winter

Minusgrade halten dich nicht davon ab, draußen Sport zu treiben? Richtig so. Aber bevor es ab auf die Piste oder rein in die (kalten) Laufschuhe geht, solltest du dich richtig aufwärmen. Es sei denn, du willst eine gute Ausrede für wochenlange Netflix-Sessions auf der Couch haben - denn ohne ausreichend Warm-up drohen Verletzungen.