Wie ich durch Sport gelernt habe, dass ich MADE FOR MORE bin

Wie Paula aka @laufvernarrt Selbstzweifel, ein gestörtes Essverhalten und depressive Phasen mit Sport überwunden hat? Entdecke ihre Geschichte.
Paula aka laufvernarrt für Reebok

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Reebok und @laufvernarrt entstanden. 

Hi, ich bin Paula und eines der drei Kampagnengesichter der neuen Reebok Kollektion. Heute darf ich dich ermutigen, du selbst zu sein und das nach außen zu tragen. Ich bin Bloggerin auf laufvernarrt.de - aber ich bin MADE FOR MORE. Denn inzwischen bin ich so viel mehr als laufvernarrt und motiviere tausende Menschen jeden Tag, sich zu bewegen, gesund zu ernähren und zu trainieren.

Meine Geschichte

Meine eigene Reise begann mit schweren Selbstzweifeln, essgestörtem Verhalten und Depressionen. Letztlich waren es genau diese Probleme, die mich auf meinen Weg zu mir selbst gebracht haben. Lange Zeit habe ich nicht zu mir selbst gestanden und mich nicht akzeptiert. Erst durch den Sport lernte ich meine Fähigkeiten und Stärken zu schätzen. Ich lernte meine Grenzen kennen und erfuhr, dass ich diese überwinden kann.

Erst durch den Sport lernte ich meine Fähigkeiten und Stärken zu schätzen.
Sportliche Frauen in der neuen Reebok Kollektion

Ich selbst trainiere funktionelles Krafttraining, laufe und mache seit letztem Jahr Thaiboxen. Zusätzlich bin ich Physiotherapeutin und Personal Trainerin. Anfangs war es nur Laufen, aber durch meine extreme Fixierung auf Leistungen und die Jagd nach Bestzeiten landete ich im Übertraining. Erst dadurch verstand ich, dass ich für mehr gemacht bin als „nur“ Laufen. 

Seitdem probiere mich immer wieder an neuen Herausforderungen aus. Für mich ist genau das die perfekte Mischung aus körperlicher und mentaler Fitness für meinen Lifestyle. Der Sport half mir, die dunklen Zeiten zu überwinden und ich selbst zu sein. Und genau das möchte ich dir mitgeben!

Meet You There - eine Kollektion mit Statement

Weißt du eigentlich, wie unterschiedlich, individuell und wunderbar wir Frauen sind? Ich glaube, heutzutage wird das oft genug vergessen. Anstatt du selbst zu sein verwandelst du dich in ein stilles Mäuschen, das nicht auffällt und bloß keine Schwierigkeiten macht. Anstatt zu unserer weiblichen Stärke zu stehen, verstellen und verstecken wir uns.

Du bist gut so, wie du bist!

Mit Meet You There hat Reebok bei mir genau den richtigen Nerv getroffen. Eine Kollektion, die mehr bewegt als nur deinen Hintern ins Training. Eine Kollektion, die ein Statement bietet: Ich bin ich selbst und das ist gut so.

Caro, Paula und Elena tragen die Meet You There Kollektion
Reebok Bra Meet You There Kollektion
Reebok Tights Meet You There Kollektion
Reebok Hoodie Meet You There

Mit der Meet You There Kollektion feiert Reebok die Unabhängigkeit, Individualität und Diversität junger Frauen, die MADE FOR MORE sind. Zwischen auffälligen Prints, starken Farben und jungen Schnitten findet sich in jedem Kleidungsstück dieser Kollektion die ganz klare Message: Du bist gut so, wie du bist. Meet You There ist für mich mehr als eine Sportkollektion geworden. Meet You There begleitet mich im Alltag, ist eine Art Mantra und erinnert mich an meine Stärken und Schwächen.

Mit dem Lieblingsteil in Paulas Lieblingscafés

Mein Lieblingsteil der Kollektion war sofort die Statement-Tight in auffallendem Muster. Die Tight bin ich. Sie ist so unangepasst, so vielseitig und so stur wie ich. Das wusste ich im ersten Moment. Kombiniert mit einem Sport-BH oder einem schwarzen Top ist sie mein Partner im funktionellen Training. Unterstrichen von einem lässigen Hoodie und weißen Sneakern unterstützt mich die Statement-Tight an Arbeitstagen im Home Office oder in lockeren Meetings mit Kunden.

Paulas Lieblingsteil der Meet You There Kollektion ist die bunte Tight

In meinen Berliner Lieblingscafés Goodies oder Daluma trage ich sie mit einem zeitlosen Crop Top und einer Kunstlederjacke. Obwohl die Statement-Tight im ersten Moment so eigenwillig und schwierig erscheint, ist sie tatsächlich wunderbar abwechslungsreich zu kombinieren.

Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren