Warum du die neue Garmin Forerunner 645 Music unbedingt brauchst

Die Garmin Forerunner Tracking Uhr ist nicht nur eine Uhr, mit der du deine Pulsfrequenz messen kannst. Sie analysiert auf Basis dessen auch deinen Schlafrhythmus, bestimmt deinen Trainingszustand, misst deine täglich gelaufenen Schritte und Stockwerke, daraufhin recht genau deine verbrauchten Kalorien, lässt dich offline ohne Handy Musik über Bluetooth hören und bietet noch vieles mehr!
Garmin Forerunner 645 Music
Die neue Garmin Forerunner 645 Music

Dieser Beitrag ist in freundlicher Zusammenarbeit mit Dennis Wagner entstanden.

Grundsätzlich kann ich mich mit der Marke Garmin sehr gut identifizieren. Garmin steht für sehr hohe Qualitäts- und Designstandards und produziert Produkte, die Kunden dabei unterstützen, einen gesünderen und aktiveren Lebensstil zu verfolgen, was natürlich auch mein Ziel als Physiotherapeut ist. Denn die häufigsten Ursachen für Erkrankungen und Beschwerden sind einmal der Mangel an Bewegung und zum anderen eine ungesunde Ernährung. Garmin hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich unter dem Motto #BeatYesterday jeden Tag aufs Neue zu motivieren und das Beste aus sich heraus zu holen, um die gesetzten Ziele zu erreichen.

Ich habe für mich eine passende Uhr gesucht, mit der ich meinen Trainingszustand anhand einer genauen Pulsmessung überprüfen und meine verbrannten Kalorien exakt sehen kann, um meine Ernährung daran anzupassen. Zudem möchte ich wissen, wie ruhig oder unruhig ich schlafe, wie lange ich schlafe und auch wie viel davon in Tiefschlafphasen, um das für die Gesundheit so wichtige Schlafverhalten zu optimieren. Nicht zuletzt um mich zu motivieren, am Tag vielleicht doch noch den ein oder anderen Schritt zu laufen, um meine Bewegungsziele zu erreichen.

Garmin verarbeitet alle gesammelten Daten. Diese sind sehr übersichtlich in einer App einzusehen und können gut miteinander verglichen werden.

Mit der Garmin Forerunner 645 Music habe ich eine Tracking Uhr gefunden, die nicht nur optisch schlicht und stylisch aussieht und alle Erwartungen an eine solche Uhr erfüllt, sondern mich auch vom Preis-Leistungsverhältnis vollkommen überzeugt hat!

Garmin Forerunner 645 Music am Handgelenk

 Alle wichtigen Funktionen der Uhr

- Herzfrequenzmessung am Handgelenk zur Bereitstellung von Leistungsfunktionen, mit unter anderem einer Auswertung des Trainingszustandes.

- Bis zu 500 Titel auf die Uhr herunterladen und über Bluetooth Kopfhörer ohne Handy Musik hören.

- Unterstützt Garmin Pay für das kontaktlose Bezahlen.

- Stellt erweiterte Laufeffizienzwerte bereit.

- Integrierter Schrittzähler.

- Analysiert deinen Schlaf.

- Individualität: Gestalte deine Uhr mit einer Vielzahl von verschiedenen herunterladbaren Apps, Widgets oder Displaydesigns. Finde zum Beispiel heraus, wann dein Uber-Fahrer ankommt oder wann es Zeit wird, den Regenschirm auszupacken.

- Batterielaufzeit von bis zu sieben Tagen im Smart Watch Modus.

- Empfange SMS-Nachrichten oder Mails.

Der Test

Ich konnte die Garmin Forerunner Tracking Uhr jetzt etwa über einen Zeitraum von vier Wochen unter verschiedenen Bedingungen testen. Die Uhr ist relativ simpel einzustellen und nach dem Download der Garmin Connect App einfach mit dem Handy zu verbinden. Auf dem Handy oder auch am PC hast du direkt eine riesige Auswahl an Apps und Widgets, die du dir zusätzlich auf die Uhr laden kannst. Es gibt so viele Funktionen und Erweiterungen, dass ich in den vier Wochen mit Sicherheit noch nicht alles herausgefunden habe.

Der Puls wird sehr zuverlässig gemessen und auch die Schrittangaben und Stockwerke passen zu dem, was ich tatsächlich gelaufen bin. Besonders überzeugt bin ich mittlerweile von der Akkuleistung! Bis jetzt, und ich nutze die Uhr relativ häufig, muss ich sie nur etwa alle drei bis vier Tage aufladen, was auch ziemlich schnell geht.

Auch meine Schlafenszeit und meinen Schlafrhythmus erkennt die Garmin mittlerweile ziemlich gut anhand meines Pulses. Die Resultate sind wirklich sehr interessant.

Die ersten Tage und vielleicht auch Wochen habe ich gemerkt, dass sich die Garmin erst auf mich „einstellen“ musste, denn die Auswertungen und Messungen waren noch nicht so genau. Je mehr ich mit der Uhr gemacht habe, wie Fitnesstraining, Joggen, Wandern, Schlafen und sie einfach im Alltag zu tragen, umso genauer und spezifischer wurden die Auswertungen.

Beim Krafttraining wurde mein Puls allerdings nicht so richtig gelesen, was ich auf die Spannungen in den Unterarmen zurückführe, aufgrund derer der Puls nicht korrekt erfasst werden kann. Deswegen habe ich mir zusätzlich für das Krafttraining einen Brustgurt zugelegt, worüber der Puls besser gelesen werden kann.

Die Uhr macht Spaß!

Ich nutze sie täglich um mich zu motivieren, um meinen Körper besser kennen zu lernen, um mein Schlafverhalten zu verbessern und um durch eine genaue Angabe meiner verbrannten Kalorien mein Gewicht zu kontrollieren.

Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren