HELLO ALO!

Yes, liebe Yoginis und Yogis – es ist soweit! 2018 ist endgültig gerettet und wird mehr Yoga als jedes Jahr zuvor, denn: Wir führen Alo Yoga ab sofort in unserem Sortiment! KREISCH!

Yes, liebe Yoginis und Yogis – es ist soweit! 2018 ist endgültig gerettet und wird mehr Yoga als jedes Jahr zuvor, denn: Wir führen Alo Yoga ab sofort in unserem Sortiment!

KREISCH!

Wir, die Yoga-Freaks hier bei SportScheck, wissen es schon eine Weile und sind entsprechend lang total aus dem Häuschen. Jetzt gibt es endlich kein Halten mehr. Es wird ordentlich geshoppt und die Alo Teile werden rund um die Uhr getragen. Schöner Nebeneffekt: Die Motivation für die Yogasession steigt enorm! Ich meine, sind wir ehrlich, jeder muss sich manchmal überwinden. Gehört dazu. Part of the Game. Ist nicht schlimm. Aber wenn es da sowas gibt wie die Alo Klamotten, die uns mit einem extra Motivationsschub versorgen, nehmen wir das doch gerne an!

Und genau das ist das Ziel von Alo: die Menschen zum Yoga bringen!

YOGA VON DER MATTE INS LEBEN

Und die von den derzeit heißesten Celebrities ebenso heiß geliebte Brand aus LA hat ein noch viel größeres Ziel. Alo möchte uns dazu bringen „das Bewusstsein des Übens von der Matte ins Leben zu nehmen“. Die Brand setzt also genau da an, wo Yoga generell in der heutigen Zeit ansetzt. Wir üben mit den körperlichen Yoga Asanas das, was wir in unserem Alltag verinnerlichen möchten: Stärke, Freude, Ruhe aber vor allem Bewusstsein; Bewusstsein bezogen auf den eigenen Körper aber auch auf die Umwelt. Und damit ist es Alo besonders ernst.

„Inspiring mindful movement is at the core of why we do what we do at Alo—it’s our calling.“ Danny Harris & Marco DeGeorge / Alo Cofounders

Danny Harris und Marco DeGeorge haben die Marke 2007 in Los Angeles ins Leben gerufen. Die besten Freunde hatten davor eine T-Shirt Firma. Und machten regelmäßig Yoga. Also haben sie sich überlegt, was ihnen wichtig ist im Leben, was sie gut können und was ihnen Spaß macht. Ergebnis: Yoga + Kleidung = Yogakleidung! Und eben nicht nur das. Sie wollten Menschen zum Yoga bringen und damit einen Multiplikator schaffen für einen achtsamen Umgang mit der Welt. Und das tun sie auch.

VON UND FÜR YOGINIS UND YOGIS

Ihre Mittel sind allen voran natürlich die Klamotten. Die Alo Kollektionen sind sehr modern und super angenehm zu tragen. Dadurch eignen sich natürlich nicht nur für das Üben auf der Matte, sondern eben auch für das Üben im Alltag und im Leben!

Dabei ist es den Gründern von Alo sehr wichtig, dass die Kleidung immer eco-friendly und unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt wird. Dabei produzieren sie, laut Alo selbst, die technisch fortschrittlichste Yogakleidung weltweit. Bei ihren Modellen trifft Luxus auf Performance und Nachhaltigkeit. Die Teile werden selbstverständlich von und mit Yoga-Pros entwickelt. Von und für Yoginis und Yogis!

DIE HEADQUARTERS: YOGA HEAVEN

Danny und Marco haben ihre Brand Alo genannt, da Alo für Air – Land – Ocean steht. Als Symbol für den Respekt gegenüber Mutter Natur.

„We practice what we preach. Literally.“ Danny Harris & Marco DeGeorge / Alo Cofounders

Denn was die beiden predigen, das leben sie auch in ihrem Unternehmen. Die Arbeit in den Alo Yoga Headquarters in Los Angeles klingt nach absolutem Traumjob für jeden Yogafan: Die Büros sind Solarbetrieben und hundefreundlich, es gibt zweimal am Tag Yoga für die Mitarbeiter, Ladestationen für Elektroautos, ein eigenes Recyclingprogramm das die gesamte Müllmenge zu derjenigen eines kleinen Haushalts reduziert und Outdoor-Meetings neben Springbrunnen im meditativen Zen Garden. Yoga-Heaven.

YOGA LEBEN

Auch in Sachen Stores machen die beiden Gründer keine halben Yogasachen. In jedem ihrer drei stylishen Stores in Los Angeles respektive Santa Monica gibt es eine Community Area mit kleinem Kaffee (natürlich alles 100% Bio) und ein Yogastudio, in dem regelmäßig Yogaklassen angeboten werden.

Ganz nebenbei haben Danny und Marco eine eigene Non-Profit Organisation gegründet: Alo Gives. Damit bringen die Alo Yogalehrer Yoga zu Kindern auf der ganzen Welt und unterrichten sie. Apropos Yogalehrer – Alo hat sich einen beachtlichen Stamm an einigen der weltweit einflussreichsten Yogalehrer aufgebaut, die bei und für Alo, sprich in den Headquarters und Stores, unterrichten. Und mit den Alo Mitarbeitern in den traumhaften Gärten der Headquarters abhängen und philosophieren!

„Because we share a deep belief in spreading mindful movement and the transformative, healing power of yoga.“

Jetzt wisst ihr was ich meine, wenn ich sage, dass die beiden Gründer von Alo es ernst meinen. Dass sie Yoga von der Matte ins Leben tragen. Und vor allem Yoga leben.  

Hol dir hier die aktuelle Alo Kollektion!

Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren

Super Bowl: Das größte Sportevent des Jahres

by sportscheck

Ganz egal, ob man sich für American Football begeistert oder nicht: In den USA kommt am Super Bowl niemand herum. Auch hierzulande wird das Sportevent der Superlative immer beliebter.

Rote Bete – Powerfood für Sportler und Healthy Living Fans

by sportscheck

Rote Bete klingt eher nach Abendessen bei Oma als nach Fitness Food? Falsch gedacht. Denn Forscher und Spitzensportler setzen auf die knallroten Knollen – und das sollten Hobbyathleten und Freunde eines gesunden Lifestyles auch tun.

Sonne satt: Frühlingsskifahren in den Alpen

by sportscheck

Fein gewalzte Pisten, Firnschnee und die volle Vitamin D-Dosis beim Einkehrschwung auf der Hütte: Unsere Tipps machen das Skifahren und Snowboarden im Frühling zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Eine echte Kämpferin: Zeina Nassar im Interview

by Birgit

Zeina Nassar hat erkämpft, dass Frauen in Deutschland mit Kopftuch in den Boxring steigen dürfen. Dafür haben wir sie mit dem MADE FOR MORE AWARD in der Kategorie Fighter ausgezeichnet. Im Interview erzählt sie, was sie antreibt, welche Ziele sie hat und wie sie Kritikern gegenübertritt.

Warum Warm-up und Stretching im Winter doppelt wichtig sind

by sportscheck

Minusgrade halten dich nicht davon ab, draußen Sport zu treiben? Richtig so. Aber bevor es ab auf die Piste oder rein in die (kalten) Laufschuhe geht, solltest du dich richtig aufwärmen. Es sei denn, du willst eine gute Ausrede für wochenlange Netflix-Sessions auf der Couch haben - denn ohne ausreichend Warm-up drohen Verletzungen.

So war der MADE FOR MORE Award

by sportscheck

Zehn Preisträger, mehr als 500 Gäste und tausende Gänsehaut-Momente im Studio wie zu Hause vor den TV-Geräten. Am Samstag feierte der MADE FOR MORE AWARD Premiere.

Wanderurlaub: Go Explore - Hike the USA

by sportscheck

In Wanderstiefeln das Land der unbegrenzten Möglichkeiten zu entdecken ist viel lässiger als man denkt und bietet völlig neue Perspektiven. Wir haben die Hotspots abseits ausgetretener Touripfade für euch zusammengestellt.