Radsport

Mit dem Garmin Edge 1030 Fahrradcomputer & der Fenix Solar 6s Sportuhr um die Welt  

Bekanntlich heißt es ja „Der Weg ist das Ziel“ - Doch wer öfter mit dem Fahrrad unterwegs ist, dem ist bekannt, auch der Weg ZUM Ziel soll gut gewählt sein. SportScheck Mitarbeiter Patrick radelt derzeit für das Projekt HOME FOR KOALAS um die Welt. Mit dabei ist nicht nur seine Freundin Sophia, sondern auch der Garmin Edge 1030 Fahrradcomputer und die Garmin Fenix Solar 6s Sportuhr, die die beiden ausführlich für dich getestet haben und nun von ihren Erfahrungen berichten.

AM 27.06.2021

Sophia & Patrick von HOME FOR KOALAS

Zu Beginn unserer Fahrradreise nach Singapur stand die Frage im Raum: Smartphone oder Navigationsgerät? Für uns war klar, dass wir etwas Neues ausprobieren wollen und so haben wir uns erstmals mit dem Thema Fahrradcomputer auseinandergesetzt. Aber welche Eigenschaften sollte ein Navi haben? Da wir nicht unendlich viel Strom generieren können, ist ein großer Akku von Vorteil. Als großer Komoot-Fan, sollte das Gerät zudem mit Komoot kompatibel, im besten Fall einfach zu handhaben sein und über ein großes Display verfügen. Nach einer ausgiebigen Recherche haben wir uns schließlich für den Edge 1030 der Marke Garmin entschieden. 

Die Eigenschaften des Garmin Edge 1030 Fahrradcomputer 

Der Garmin Edge 1030 ist sozusagen die „Luxusvariante“ eines Fahrradcomputers und verfügt über folgende Eigenschaften & Features:
• 3,5 Zoll Farbdisplay mit Touchscreen mit einer Auflösung von 282x470 Pixel
• GPS
• Bluetooth®- und ANT®+-Konnektivität
• Mit Smartphone kompatibel (Android und IPhone sowie vielen Apps)
• 32 GB interner Speicher mit Garmin-Fahrradkarte für Europa, Afrika und Nordamerika und weltweite Trail Forks 
• Trainingspläne
• Touren-Analyse
• wasserdicht
• Edge® Plus-Standard- und Aerohalterung
• Batterielaufzeit: ca. 24 h
• Maße: (H/B/T): ca. 114 x 58 x 19 mm
• Gewicht: ca. 124 g

Die Einrichtung & Bedienung des Garmin Edge 1030 Fahrradcomputers

Die Bedienung des Garmin Edge 1030 erfolgt über den Touchscreen bzw. den Power Knopf, der an der linken Seite zu finden ist sowie über zwei Tasten an der Unterkante des Geräts. Die Einrichtung war recht einfach und auch die Kopplung mit Komoot haben wir schnell gemeistert. Die in Komoot geplanten Strecken können so via Bluetooth synchronisiert und heruntergeladen werden - So hat man seine Touren immer offline im Edge 1030 verfügbar. Mittlerweile planen wir damit Strecken von über 500 km und sind happy mit unserer Entscheidung. Wir sparen unseren kostbaren Handyakku und ein weiterer Vorteil gegenüber dem Smartphone ist, dass das Gerät nicht überhitzt. Auf meinen bisherigen Touren hatte ich immer wieder den Fall, dass mein Smartphone aufgrund der hohen Temperaturen zu heiß wurde und gekühlt werden musste. Aber selbst in Rumänien bei kontinuierlich über 30 Grad ist das Gerät nicht überhitzt. 

Garmin Edge 1030 Fahrradcomputer

Die Akkulaufzeit des Garmin Edge 1030 Fahrradcomputers

Und was macht jetzt eigentlich der Akku? Ein für uns sehr wichtiger – wenn nicht sogar der wichtigste – Punkt bei Fahrradcomputern ist die Akkulaufzeit. Die Aktivität inkl. Display läuft teilweise mehr als 10 Stunden am Tag und dennoch hält der Akku knapp 2 Tagestouren. Nach unserer 12-stündigen Balaton-Umrundung mit mehr als 207 km, hatte das Gerät am Ende noch über 40% Akku. Wir sind erstaunt und möchten den Fahrradcomputer nicht mehr missen wollen!

Die Garmin Fenix 6s Pro Solar Sportuhr – Eigenschaften & Funktionen

Für Sophia benutzen wir zusätzlich die Garmin Fenix 6s Solar - vermutlich eine der besten Outdoor-Sportuhren überhaupt. Die schlanke, robuste Sportuhr zeichnet sich durch folgende Eigenschaften & Funktionen aus:

• Solarladefunktion
• 1,2 Zoll-Farb-Touch Display 
• Strapazierfähiges Gorilla® Glas
• Kunststoffgehäuse & Edelstahllünette
• wasserdicht bis 10 ATM
• 32 GB-Speicher
• GPS
• Wegpunkt- und grafische Routennavigation inkl. Routenplanung, digitalem Kompass 
• Wettertrendanzeige, Temperaturanzeige, Sonnenaufgangs-/Sonnenuntergangszeiten
• verschiedene Modi für diverse Sportarten
• aktuelle Geschwindigkeit, durchschnittliche Geschwindigkeit, Rundenvergleich nach Kilometer bzw. Meile
• Trainingsauswertung mit Herzfrequenzmessung, Intervallfunktion, Schrittfrequenz; Bodenkontaktzeit, Trittfrequenz für Fahrradfahrer, Schwimmgeschwindigkeit und Distanz im Becken & Freiwasser etc.
• weitere Features wie etwa Uhrzeit, Datum, Wecker, Stoppuhr & Countdown-Timer & mehr
• App-Kompatibilität
• Herzfrequenzmessung am Handgelenk
• Lieferumfang: aufladbarer Akku; USB-Kabel; Bedienungsanleitung
• Akkulaufzeit von bis zu 80 Tagen mit Solarladung
• Gewicht: ca. 60 g

Weitere Informationen zur Garmin Fenix 6s Pro Solar findest du in unserem SportScheck Online Shop.

Die Garmin Fenix 6s Pro Solar Sportuhr im Praxistest

Durch die Solarladefunktion wird die Akkulaufzeit verlängert. Wir nutzen zwar nur einen Bruchteil der verfügbaren Funktionen, sind aber auch hier begeistert von der Vielzahl der Features, von der langen Akkulaufzeit und der Navigationsmöglichkeit. Die Fenix 6s Solar ist sowohl kompatibel mit Komoot als auch mit Spotify. Perfekt für Leute, die ihr Smartphone beim Laufen oder Radfahren gerne zu Hause lassen und dennoch nicht auf Musik verzichten möchten!

Sophia mit der Garmin Fenix 6s Solar von HOME FOR KOALAS

Unser Fazit zum Garmin Edge 1030 Fahrradcomputer & der Fenix Solar 6s Sportuhr

Wir sind sowohl vom Garmin Edge 1030 Fahrradcomputer als auch von der Fenix Solar 6s Sportuhr total begeistert und möchten beide Geräte auf unserer Fahrradtour bzw. Fahrradreise von München bis nach Singapur nicht mehr missen. Sowohl die Navigationsfunktionen als auch die langen Akkulaufzeiten der beiden Garmin Geräte haben uns überzeugt. Wir freuen uns, dass uns die beiden Garmin Geräte auf unserer Reise Richtung Singapur verlässlich begleiten und zur Seite stehen. Den Garmin Edge 1030 – den es auch als Bundle gibt, die Garmin Fenix Solar 6s sowie zahlreiches weiteres Fahrradzubehör, Uhren & Tracker und vieles mehr findest du im Online Shop von SportScheck.

Home for Koalas: 15.000 Kilometer für 15.000 Bäume

Für unser Projekt HOME FOR KOALAS fahren Sophia und ich quer durch die Weltgeschichte – wenn man es ganz genau nimmt, von München bis nach Singapur – und das alles mit dem Bike. Unsere Motivation und unser Ziel ist es, mit Spendengeldern 15.000 Bäume für die Aufforstung der Lebensräume der in Not geratenen Tiere in Australien zu spenden. In meinem ersten Blogartikel konntest du bereits einige Einblicke in unser Abenteuer sammeln. Zudem dürfen wir auf unseren Fahrradtouren immer wieder Fahrradausrüstung, Fahrradbekleidung & Co. für dich testen. Im zweiten Blogbeitrag berichten wir dir zum Beispiel von unseren Erfahrungen mit den Roeckl Fahrradhandschuhen ITON & MORI. Bleib gespannt, bald gibt es wieder Neuigkeiten.

Du möchtest mehr über HOME FOR KOALA erfahren und Patrick und Sophia bei ihrem Abenteuer begleiten? Dann bleib gespannt – denn jeden Monat gibt es ein Update über die Reise, Ausrüstung & Equipment. Hier im SportScheck Blog oder auch auf Instagram kannst du die Reise mitverfolgen!

Sophia & Patrick von HOME FOR KOALAS

Schöne Grüße vom Koala-Team,
Patrick & Sophia

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Fahrradfahren bei Kälte? Gewohnheitssache!

by sportscheck
Fahrradfahren bei Kälte 1

Du bist begeisterte:r Radfahrer:in, doch bei Kälte schlummert dein Fahrrad im Winterschlaf? Warum am Ende alles nur Gewohnheitssache ist und wie dir Fahrradfahren bei Kälte sogar Spaß machen kann, erfährst du hier. Und zwar von Autor Paddy – der live aus der Türkei berichtet und auf seiner Rad-Weltreise schon diversen Höhen und Klimazonen getrotzt hat...

Fahrradfahren in der Wohnung? Die Power des Indoorcyclings

by sportscheck
Indoorcycling Rollentrainer

Die kalte Jahreszeit ist in vollen Zügen; trotzdem willst du mit deinem Radtraining im Flow bleiben? Dann solltest du auf jeden Fall einen Blick in den Bereich des Indoorcyclings werfen. Für einen detaillierten Überblick über die Rollentrainer-Arten, Checklisten fürs Indoorcycling sowie heiße Tipps - lies' weiter!

Alles im Griff - mit den richtigen Fahrradhandschuhen

by sportscheck
Fahrradfahren Winter Fahrradhandschuhe

Du denkst darüber nach, dir Fahrradhandschuhe zuzulegen, bist dir aber noch unsicher, welches Modell? Oder du fragst dich vielleicht, welchen Vorteil Fahrradhandschuhe gegenüber den normalen Handschuhen, die du eh schon im Kleiderschrank hast, besitzen? Dann lies weiter und erfahr' das 1x1 der Fahrradhandschuhe!

Fahrradfahren im Regen und Dunkeln? Wir zeigen, wie!

by sportscheck
GORE® Wear Fahrradbekleidung für Regen und Dunkelheit

Wer kennt’s? Den ganzen Tag hast du schon auf die abendliche Feierabend-Fahrradrunde hingefiebert, um dann festzustellen, dass die Dämmerung schon eingetreten ist oder es plötzlich einen Wettereinbruch gibt. Doch da viele Grenzen bekanntlich nur im Kopf sind, gibt es auch tolle Möglichkeiten, sicher im Dunkeln oder bei Regen Fahrrad zu fahren. Wir zeigen dir, wie! 

Mit jedem Klick auf in ein neues Abenteuer: Unser Testbericht zu den Scott MTB Team BOA MEN & WMN Fahrradschuhen

by sportscheck
Scott MTB Team BOA Fahrradschuhe

Klick! Mit diesem Geräusch starten wir jeden Tag aufs Neue ins Abenteuer. SportScheck Mitarbeiter Paddy und seine Freundin Sophia testen für ihr Projekt HOME FOR KOALAS den MTB Schuh Team BOA der Marke Scott auf Herz und Nieren. Was die Eigenschaften & Besonderheiten der Fahrradschuhe sind, wie der Scott Fahrradschuh im Praxistest zu tragen ist und wie das Fazit zum Scott MTB Team BOA ausfällt, erfährst du hier.

Fahrradcomputer im Test: Garmin Edge 530

by sportscheck
Garmin Edge 530 Fahrradcomputer

Die Radsaison geht wieder los! Für Radsportbegeisterte, die gerne am Rennrad, Mountainbike & Co. sitzen, sind GPS-Fahrradcomputer sicherlich eine kleine oder große Hilfe am Lenker. SportScheck Mitarbeiter Sebastian hat den Garmin Edge 530 für dich getestet und erklärt dir alles, was du dazu wissen musst.