Winter Wonderland Alberta: Abenteuer abseits der Piste

Alberta ist unter Wintersportlern weltbekannt für den luftig-leichten „Champagne Powder“. Die westkanadische Provinz bietet aber auch optimales Terrain für Abenteuer abseits der Piste. Ob Ice Canyon Walks, Eisklettern, Schneeschuhwandern oder Vertical Jigging – in den Kanadischen Rockies habt ihr abwechslungsreiche Möglichkeiten, dem Schneespaß zu frönen.
Husky Schlittenfahrt in Kanada
Spray Lakes | © Travel Alberta / Mike Seehagel

Märchenhafte Eiswelten

Eine märchenhafte Welt abseits der Loipen und Pisten eröffnet sich euch im Rahmen eines Ice Canyon Walks – einer geführten Eiswanderung durch zugefrorene Canyons. Während im Sommer Wasserfälle die Schluchten herabstürzen und reißende Flüsse durch die engen Felswände strömen, erstarrt dieses Naturschauspiel im Winter zu einzigartigen Eisgebilden, die sich wie Schlösser auftürmen. Noch spektakulärer wird die Eiswanderung am Abend, wenn das Mondlicht auf die vereisten Felswände fällt. Im Banff National Park lohnen sich der Johnston Canyon und der Grotto Canyon für Eiswanderungen. Im Jasper National Park dürft ihr euch auf keinen Fall den Maligne Canyon entgehen lassen.

Die faszinierenden Eislandschaften werden auch die Klettersportler unter euch in ihren Bann ziehen. Denn die gefrorenen Wasserfälle und vereisten Berghänge rund um Banff, Jasper, Lake Louise und Canmore eignen sich bestens zum Eisklettern – seid ihr bereit für die Herausforderung?

Eiswanderung durch Canyons in Kanada
Panther Falls | © Travel Alberta / Erik McRitchie

Einmal Musher sein

Wenn ihr nicht zu Fuß oder auf Brettern die Winterlandschaft erkunden möchtet, könnt ihr in Alberta auf den Schlitten umsteigen. Ein einmaliges Erlebnis ist das Dog Sledding: Dabei durchquert man im Hundeschlitten die malerischen Kanadischen Rockies in rasanten Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h, gezogen von Siberian oder Alaskan Huskys. Besonders reizvoll sind die Touren in Lake Louise und in Canmore. Ihr habt die Wahl zwischen zweistündigen Ausflügen, Ganztagesexkursionen und Ausfahrten bei Mondschein. Und das Beste: Ihr könnt sogar selber die Zügel in die Hand nehmen und den Huskys Kommandos erteilen.

Husky Sledding in Kanada
Spray Lakes | © Travel Alberta/Anthony Redpath

Wie auf Watte durch den Tiefschnee

Wollt ihr wie eine Feder durch das malerische Winter Wonderland gleiten und die Stille des Waldes hören? Dann müsst ihr unbedingt eine Schneeschuhwanderung ausprobieren! Fast schwerelos schreitet man durch den Tiefschnee und das naturbelassene Terrain, während ein Guide erklärt, wie man die Tierspuren auf dem Weg liest. Es gibt sogar Touren, die zum krönenden Abschluss Fondue und heiße Schokolade servieren.

Schneeschuhwandern in Kanada
Marvel Pass | © Travel Alberta / Mike Seehagel

Ein guter Fang beim Vertical Jigging

Ein etwas beschaulicheres, aber nicht weniger authentisches Wintererlebnis in den Kanadischen Rockies ist das Vertical Jigging. Noch nie gehört? So nennen die Kanadier auch das Eisangeln. Dazu benötigt man Eisbohrer, Eimer, Köder, Angelruten und natürlich den richtigen Proviant. In Alberta kann man selbst in den Wintermonaten einen guten Fang machen, denn das Eisfischen ist hier von Dezember bis April in den meisten Seen und Flüssen möglich. Ein besonders idyllischer Platz, der auch unter Hobbyfischern beliebt ist, ist der Spray Lake in Kananaskis Country inmitten einer imposanten Bergkulisse.

Vertical Jigging - Eisfischen in Kanada
Chain Lakes | © Travel Alberta / Katie Goldie

Fazit: Winter wie im Bilderbuch

Ein Winterurlaub in den Kanadischen Rockies zahlt sich wirklich aus. Egal ob auf der Piste oder abseits im unberührten Tiefschnee – hier kommt ihr voll auf eure Kosten. Die märchenhafte Landschaft wird euch verzaubern, und der Schneespaß ist euch garantiert.

Winterurlaubs Wonderland Alberta
Lake Louise | © Travel Alberta / Roth & Ramberg
Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren