outdoor

Wanderschuhberater – so findest du den richtigen Wanderschuh

Du planst bereits deine kommende Tour in die Natur und Berge – doch dir fehlen noch die richtigen Wanderschuhe? Dann bist du hier bei uns genau richtig – wir erklären dir, wie du den perfekt sitzenden Wanderschuh finden kannst. Bei der Wahl des richtigen Schuhwerks für Wanderungen im Freien solltest du dir nämlich genug Zeit nehmen, denn wenn der Schuh drückt, wird aus der gemütlichen Wandertour ganz schnell eine Qual. Wir wissen, es ist bei der großen Anzahl an Wanderschuhen nicht einfach, die richtige Auswahl zu treffen. Deshalb findest du hier in unserem Wanderschuhberater alle wichtigen Infos, Tipps & Tricks, Empfehlungen sowie unseren SportScheck Produkt-Tipp - auch von Philipp und Lisa, unseren Outdoor-Experten.


AM 17.09.2021

Wanderschuhberater

So findest du den richtigen Wanderschuh

Die richtigen Wanderschuhe bilden den Grundstock für unbeschwerte Zeiten auf den Bergen und in der Natur, denn keine andere Ausrüstung beeinflusst deine Tour so sehr wie dein Schuhwerk. Von leichten Wanderschuhen bis Alpinschuhen – das Angebot ist inzwischen riesig, was die Wahl des richtigen Modells schwieriger macht. Wir erklären dir, worauf du beim Kauf deiner Wanderschuhe achten solltest und auf welche Anforderungen es ankommt:

  1. Schuh-Anforderung Einsatzort: Bist du auf leichten, technisch einfachen Wanderwege, auf Steigen mit Unebenheiten und Geröll oder eher im oft weglosen alpinen Gelände mit viel Schutt unterwegs?
  2. Schuh-Anforderung Saison & Klima: Trägst du den Wanderschuh eher im Sommer oder im Winter? Berücksichtige hier dann Schafthöhe, Isolation und Material des Schuhs.
  3. Schuh-Anforderung Stabilität: Beachte, wie alpin bist du unterwegs bist? – Gehst du Klettersteige, benötigst du Steigeisen? Auch Faktoren wie das Gewicht deines Wanderrucksacks und die Länge deiner Wanderung sind hier wichtig, um die richtige Stabilität deines Wanderschuhs zu finden. 

Die verschiedenen Wanderschuhtypen

Keine andere Ausrüstung wird während einer Wanderung einer derart starken Belastung ausgesetzt und ist so wichtig, wie deine Wanderschuhe. Sie tragen nicht nur dein gesamtes Gewicht und zusätzlich das Gewicht deines Rucksacks, sondern schützen deine Füße – im besonderen auch deine Knöchel – vor Verletzungen, Schrammen & Co. Generell unterscheidet man zwischen Halbschuhen, knöchelhohen Wanderschuhen, Trekking– & Bergstiefel und Alpinstiefeln. Wir stellen dir die 4 Wanderschuhtypen näher vor:

Wanderschuh-Kategorie Halbschuhe: 

Der Halbschuh ist perfekt für Tageswanderungen, bei denen du kein schweres Gepäck mit dabei hast. Der leichte Wanderschuh sorgt auch dafür, dass deine Beine und Füße länger frisch bleiben und nicht so schnell ermüden. 
Achtung: Natürlich ist auch der Halbschuh stabil, allerdings sollte darauf geachtet werden, dass der Schuh unter dem Knöchel endet. Besonders Anfänger:Innen oder Personen, die dazu neigen, leicht umzukippen, sollten besser zu einem anderen Modell greifen.

Funktionen des Halbschuhs:
– keine Stabilität am Knöchel
– für fortgeschrittene Wanderliebhaber oder einfache Wege
– extrem leicht
– gutes Profil
– meist wasserdicht und atmungsaktiv

Wanderschuh-Kategorie Knöchelhohe Wanderschuhe: 

Knöchelhohe Wanderschuhe sind für dich die richtige Wahl, wenn du gerne im steileren Gelände unterwegs bist und auch dein Rucksack etwas schwerer ist. Der wohl größte und wichtigste Vorteil gegenüber dem Halbschuh ist der höhere Schaft – dadurch erhältst du eine höhere Stabilität, größeren Schutz im Bereich der Knöchel und das Verletzungsrisiko wird minimiert.

Funktionen des knöchelhohen Wanderschuhs:
– dicke Sohle
– Schutz um den Knöchel
– für befestigte Wege und Pfade
– gibt es meist in Leder (wärmer & stabiler, langlebiger, brauchen Pflege, passen sich dem Fuß an) 
– oder Synthetik (leichter, atmungsaktiver, trocknet schneller)
– meist wasserdicht und atmungsaktiv

Wanderschuh-Kategorie Trekking– & Bergstiefel: 

Trekking– & Bergstiefel sind perfekt für dich, wenn du auf deinen Touren in steilem Gelände ohne Wege oder auf unwegsamen Steigen unterwegs bist. Auch für Touren im Winter und eisigem Wetter sind die Stiefel wie gemacht. Durch die sehr steife Sohle, dem tiefen Profil und dem stabilen, hohen Schaft sind die Bergstiefel auch für Klettersteige oder auch Steigeisen geeignet. 

Funktionen des Trekking- & Bergstiefels:
– sehr hohe Stabilität
– extrem griffige Sohle
– guter Halt – auch abseits befestigter Wege und unebenen Steigen
– tauglich für Klettersteige
– sehr steif
– perfekt für alpines Hochgebirge und Mehrtagestouren

Wanderschuh-Kategorie Alpinstiefel: 

Alpinstiefel eignen sich am besten für Touren auf sehr steilen, groben Untergrund abseits von befestigten Wegen. Diese Wanderschuhe sind auch perfekt für mehrtägige Wandertouren im Winter unter extremen Bedingungen wie Eis, Firn und Schnee. Der sehr hohe Schaft sowie das grobe Profil sorgt für hohe Sicherheit und Schutz. Auch Steigeisen können teilweise an den bedingt steigeisenfesten Alpinstiefeln an einer Kante an der Ferse angebracht werden.

Funktionen des Alpinstiefels:
– wasserdicht
– für extreme Bedingungen
– grobes Sohlenprofil verhindert seitliches Wegrutschen
– sehr warm
– bedingt steigeisenfest

Der Fitting Guide – so findest du die passende Größe bei Wanderschuhen 

Nachdem du nun den für dich passenden Wanderschuhtyp kennst, geht es nun darum, die richtige Größe zu finden. Die im Wanderschuh angegeben Größe solltest du nur zur Orientierung nutzen, denn jede Marke und jedes Modell fällt etwas anders aus. Zudem solltest du bedenken, dass der Fuß im Schuh vor allem beim Bergabwandern nach vorne rutscht und generell die Füße bei längeren Wanderungen etwas anschwellen.
Bei der Wahl der richtigen Größe solltest du auf folgende Faktoren achten: 

Größe: 
Pauschal sind Wanderschuhe immer mindestens eine halbe Größe größer zu wählen. Beim Anprobieren des Schuhs solltest du vorne ca. noch eine Daumenbreite Platz haben. 

Achtung: Bedenke auch, dass du im Winter meist dickere Socken anziehst – wähle deshalb den Wanderschuh lieber noch eine halbe Größe größer oder zieh dir direkt dickere Socken bei der Anprobe an.

Schnürung: 
Auch die Schnürung von Wanderschuhen ist besonders wichtig und kann für zusätzliche Stabilität sorgen. Schnüre am besten kreuzweise von unten nach oben mit gleichmäßigem Zug. Achte dann darauf, dass du guten Fersenhalt hast und nicht rutscht.

Tageszeit:
Probiere die neuen Wanderschuhe am besten am Nachmittag – denn hier sind deine Füße am größten und im Fall durch die Belastung des Tages auch etwas angeschwollen.

Socken: 
Die Socken sind einer der wichtigsten Faktoren beim Kauf deiner Wanderschuhe – denn Wandersocken tragen viel zum Komfort bei und sind meist gepolstert bzw. gefuttert. Ziehe die Wandersocken also beim Anprobieren an – somit hast du direkt das richtige Feeling und kannst sichergehen, dass du die richtige Größe wählst. 

Achtung: Auch deine Füße müssen sich an den neuen Schuh anpassen – leichte Druckstellen und Blasen sind bei neuen Schuhen fast “normal” – Steck dir zur Sicherheit ein Blasenpflaster in deinen Rucksack, somit kannst du in diesen Situationen perfekt reagieren.
Und noch ein Tipp: Creme deine Füße vor längeren Touren mit etwas fettiger Creme (zum Beispiel Hirschtalg) ein. Auch die Wahl deiner Wanderhose ist entscheidend, achte darauf, dass du nicht zu sehr schwitzt und sich das Wasser nicht in deinen Socken bzw. Schuhen sammeln kann. Auch dadurch minimierst du das Blasen-Risiko.

SportScheck Produkt-Tipp: Der “The North Face Vectiv Exploris Futurelight”

Outdoor-Expertin Lisa hat den Vectiv Exploris Futurelight getestet und berichtet im Folgenden von ihren Erfahrungen.

Der knöchelhohe Wanderschuh von The North Face ist robust und angenehm zu tragen – ideal für alle Ein- oder Mehrtageswanderungen ohne hochalpine Passagen. Dank der abgerundeten Sohle hat man bei Auf- und Abstieg eine große Auflagefläche auf dem Untergrund und kann den Fuß gut abrollen. 
 
- Wasserabweisend aber atmungsaktiv dank der Futurelight Technologie 
- Sehr angenehmes Tragegefühl durch geringes Gewicht 
- abgerundete Sohle des Schuhs unterstützt den Vorwärtsdrall beim Gehen 
- Stabiler Schuh mit sicherem Halt auch für das Knöchelgelenk 
- Ideal für Ein- und Mehrtageswanderungen 
 
Im Praxistest hat sich der Vectiv Exploris bei verschieden Untergründen sehr gut geschlagen auch Matsch- und Wasserpfützen habe ich mit trockenen Füßen überstanden. Wasserabweisend zu sein aber trotzdem atmungsaktiv trotz hoher Außentemperatur sind eine seltene Kombination bei Wanderschuhen, die hier aber aufgrund der Futurelight Technologie funktioniert! Dank seiner Höhe hatte ich einen optimalen Schutz für mein Knöchelgelenk und einen sicheren Halt auch bei gerölligen Passagen. Hier hat die Adaption eines Trailrunning-Schuhs in den Hike-Bereich top funktioniert - für mich eine Empfehlung! 

The North Face Vectiv Exploris Futurelight
Outdoor-Expertin Lisa beim Testen des Vectiv Exploris

Wir hoffen, du kannst deine perfekt sitzenden Wanderschuhe für dein nächstes Outdoor-Abenteuer finden. In unserem SportScheck Online Shop findest du neben dem passenden Schuhwerk aus zusätzliche Wanderausrüstung, Wanderbekleidung, Wanderstöcke und vieles mehr. Deinem nächsten Gipfelsturm steht also nichts mehr im Wege – Schuhe an & rauf auf den Berg!

Diese Beiträge könnten dich auch interessieren

Merinowolle & Co. - welche Funktionsstoffe dir das Sportleben erleichtern

by sportscheck
Ortovox Merinowolle Tasmanien

Ganz klar – im Sportbereich sind atmungsaktive, temperaturregulierende Stoffe essenziell. Kein Wunder also, dass sich die äußerst leistungsfähige Merinowolle als DIE Naturfaser schlechthin durchgesetzt hat. Was sie kann, welche Funktionsstoffe es noch gibt und wofür du welche Materialien am besten verwendest, erfährst du hier.

Wenn Kaffee auch von außen wärmt: Die neue Nachhaltigkeitskollektion von Vaude

by sportscheck
Vaude Nachhaltigkeit

Können warme, hochwertige Isolationsbekleidung und aktiver Klimaschutz Hand in Hand gehen? Die Antwort lautet: ja – etwa mit Materialien aus Holz, Kaffeesatz oder recycelten PET-Flaschen! Denn was für manche noch utopisch klingen mag, ist bei Vaude längst Realität – wir stellen Vaudes neueste, nachhaltige Isolationsmaterialien vor.

Mehr Lebensdauer, mehr Komfort: Das 1x1 der Wanderschuh-Pflege

by sportscheck
Wanderschuhe richtig pflegen

Wer viel in den Bergen unterwegs ist, weiß: die richtige Pflege deiner Wanderschuhe ist das A und O. Denn dadurch erhältst du Lebensdauer und Qualität deiner Wegbegleiter - und steigerst Sicherheit und Komfort für dich selbst. Was es abhängig vom Material deines Schuhs zu beachten gibt, erfährst du hier.

Daunenjacken Allrounder: die Mammut Meron Light im Weltreise-Test

by sportscheck
Autor Paddy auf Bergbesteigung mit der Mammut Daunenjacke

Als Autor Paddy nach einer Daunenjacke für seine 15.000 km lange Rad-Weltreise suchte, war klar: die Standards mussten hoch sein. Denn bestenfalls sollte sie unterschiedlichen Jahreszeiten, Höhen und Tiefen, und sogar diversen Klimazonen standhalten. Zusätzlich musste sie auch noch gut zu verstauen, leicht und atmungsaktiv sein. Warum seine Wahl schließlich auf die Mammut Meron Light gefallen ist, was er mit ihr erlebt hat und wie sie sich auf den bisherigen 6000 km geschlagen hat, erfährst du hier.

Gut zu Fuß: Outdoorschuhe speziell für Frauen

by sportscheck
Outdoorschuhe für Frauen

Ein gut passender, bequemer und funktionaler Schuh ist wohl das wichtigste Equipment beim Outdoor-Abenteuer. Ob einfache Wanderung, komplexe Bergtour oder ausdauerndes Trailrunning– wenn schlecht sitzende Schuhe Schmerzen verursachen oder nicht den richtigen Halt bieten, kann das nicht nur unbequem, sondern mitunter sogar gefährlich werden. Die richtigen Outdoorschuhe schaffen Abhilfe. Aber Schuh ist nicht gleich Schuh und Frauenfuß ist nicht gleich Männerfuß…

Jetzt mal Klartext: Hardshell oder Softshell?

by sportscheck
Brücke Berge Outdoor Abenteuer

Unbeständige Temperaturen, Wind und Regenwetter: so langsam aber sicher öffnet der Herbst seine Pforten. Und du überlegst dir gerade vielleicht, was du brauchst, damit dein Lieblingsoutdoorsport auch in der kühleren Jahreszeit mindestens genauso viel Spaß macht. Die gute Nachricht: es gibt mittlerweile wahnsinnig gute Softshell- und Hardshellprodukte, die dir hier dein Leben erleichtern. Wann du wozu greifen solltest und welche konkreten Produkte wir empfehlen, erfährst du hier.