Weil jetzt Zeit ist für mehr Power. Women PWR.

Das Thema Female Empowerment ist nicht neu, klar. Trotzdem ist es leider immer noch keine Selbstverständlichkeit. Warum setzen wir von SportScheck trotzdem gerade so darauf? Wir sagen dir, was unsere Idee und Inspiration dahinter war – und warum jetzt einfach Women PWR wichtig ist!
Powerfrau Aminata

Du trainierst für den nächsten 10k, machst den herabschauenden Hund oder übst dich im Big Wave Surfen: Ganz klar, du hast Power. Aber dich nur darauf reduzieren zu lassen, was du sportlich so machst? Nee! Du bist ja noch viel mehr!

Hinter allen sportlichen Leistungen steckt ja deine Persönlichkeit, dein Style, deine Leidenschaft. Und über allem: deine Kraft als Frau. Denn für Frauen ist Power mehr als nur reine körperliche Stärke – es sind deine unzähligen verschiedenen Stärken, die ihre ganz eigene Wertigkeit haben und die den männlichen Attributen in nichts nachstehen.

Women Power: Was bisher geschah

Seien wir mal ehrlich: In den letzten Jahrtausenden haben wir Menschen vielleicht ein bisschen viel Augenmerk auf Kampf, Wettbewerb, Aggressivität und Gewinnen gelegt. Allesamt Eigenschaften, die eher Männern zugesprochen werden. Und klar können wir Frauen uns diese Denkweise auch zulegen und damit ganz nach vorne kommen, im Job, beim Sport oder privat, und so Gleichberechtigung zu erreichen. Wir haben männliche Codes ja lange Zeit kopiert und so Anerkennung und Achtung erhalten. Check!

Women Power SportScheck

Tschüss Kopie, hallo Original

Aber mal ganz ehrlich: Wollen wir das auf Dauer auch so machen? Wir finden: Es ist an der Zeit, den weiblichen Skills Aufmerksamkeit zu schenken, sie zu entdecken und ganz einfach zu leben. Zeit, unsere grundeigenen Prinzipien anzuwenden und Erfolg, Gewinnen und einfach auch Stärke neu zu definieren. Kurz: Es ist Zeit für ein neues Selbstverständnis für Weiblichkeit.

Das bedeutet: Attribute, die früher als schwach galten, als irrelevant oder sogar als störend, bekommen jetzt endlich die verdiente Wertschätzung, sowohl in der Arbeitswelt, im Sport und einfach bei allen Lebensstil-Fragen.

Frauenpower im Sport und im Leben

Frauenpower auf die softe Tour

Weibliche Eigenschaften sind weder eine Kopie männlicher Werte, noch sind sie ihnen in irgendeiner Form unterlegen: Sie sind schlichtweg ein eigenständiges Prinzip auf Augenhöhe.

Und genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt dafür: die Digitalisierung des Alltags ermöglicht es uns, überall dabei zu sein und trotzdem Karriere, Familie und Privatleben vereinbaren zu können (na gut, theoretisch zumindest...). Durch den Zustand, ständig „on“ zu sein, wird der Wert „Zeit“ komplett neu gedacht und wir entdecken Fähigkeiten wieder, die wir bis dato abgewertet haben. Gemeinschaftlich Projekte zu führen, auf Menschen einzugehen, versuchen, Bedürfnisse zu achten: Diese eher weiblichen Eigenschaften werden nach langem Dornröschenschlaf wieder in der Gesellschaft begrüßt – übrigens auch von Männern!

Frauenpower auf die softe Tour

Das Steuer übernehmen

Ein Beispiel für Erfolg auf die weibliche Art: Sophia Flörsch, unsere Gewinnerin des Made For More-Awards und diesjährige Laureus-Gewinnerin. Mit ihren erst 19 Jahren ist sie schon Deutschlands schnellste Rennfahrerin mit einer spannenden Geschichte. Im Rennsport behauptet sie sich zielsicher und beharrlich, mit viel Herz und ganzem Einsatz. Sophia ist zudem noch ein Social-Media-Star und bietet auf ihrem Instagram-Account Fitness-Tipps und einfach mehr.

Deswegen ist Women PWR der Vielfalt gewidmet, der Individualität und ganz einfach der Weiblichkeit. Wir rücken Eigenschaften wie Leidenschaft, Entschlossenheit, Vertrauen oder Offenheit ins Rampenlicht. Denn genau diese uns ureigenen Wesenszüge wollen wir feiern.

Powerfrau und Rennfahrerin Sophia Flörsch

Wir sind nicht alleine

Wo merkt man gesellschaftliche Veränderungen oft als erstes? Genau, bei den Produktherstellern. Denn im Konsum zeigt sich, wer die Hosen anhat – oder Röcke. Oder beides. Hersteller entdecken Frauen endlich als Zielgruppe. Zum Beispiel waren bisher e-Mountainbikes für Frauen immer noch für die Anatomie des Mannes angelegt. Erst jetzt werden Fahrräder entwickelt, die an den speziellen Körperbau von Frauen angepasst werden.

Jetzt brauchen wir nur noch endlich Raumanzüge für weibliche Astronauten, damit mehr Frauen im Weltraum arbeiten können. Wir würden ja daran arbeiten, aber hmm... wir bleiben erstmal bei Sportbekleidung!

Und was machen die Männer?

Gute Nachrichten: Weiblichkeit ist nicht nur für Frauen! Auch Männer genießen es mehr und mehr, weibliche Skills für sich zu nutzen. Dazu gehört besonders der Bereich „Self-Care“. Sich um seinen Körper zu kümmern, Auszeiten zu nehmen, auch als Mann Yoga zu praktizieren und sich somit auch seine Männlichkeit ganz neu zu entdecken und zu definieren, empfinden bereits viele Männer als große Bereicherung. Weil die Kraft der Frauen für alle da ist. Weil unsere Eigenschaften es verdienen, gesehen, geachtet und gelebt zu werden. Wenn wir unsere Kräfte wiederentdecken, kann uns einfach nichts aufhalten. Deswegen Vielfalt. Deswegen Selbstbewusstsein. Deswegen Women PWR.

Die neue Women Power
Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren