Blue Moon the Crew: Ciao Alltag, Hallo Abenteuer

Berge, Natur, Sport, Vanlife, Fotografie – Michi aka @bluemoonthecrew ist ein echter Outdoorenthusiast, der seine Abenteuer festhält und auf Social Media teilt. Michi ist MADE FOR MORE.

Mehr als 50.000 Menschen verfolgen die Abenteuer von @bluemoonthecrew auf Instagram. Kein Wunder: Der Account steckt nicht nur Naturliebhaber mit Bildern und Videos von atemberaubend schönen Orten in Europa und auf der ganzen Welt an.

Das Gesicht hinter dem Instagram Account

Hinter dem Pseudonym steckt Michael Wipfler, der mit seiner Crew seine Follower virtuell mit auf seine Outdoor-Touren nimmt. Michi bezeichnet sich selbst als Sportler und Outdoorenthusiast durch und durch. Der 30-jährige Steiermärker setzt in die Tat um, wovon jede Abenteuerseele träumt: Mit seiner Leidenschaft für Natur, Roadtrips und Fotografie seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. Wenn er nicht gerade ein paar Tage zu Hause in Graz ist, verbringt Michi sein Leben in seinem Van on the road. Das, so scheint es, ist sein ultimatives Glück – egal, ob es an den Strand in Portugal oder in die Bergen Rumäniens geht.

Die Unabhängigkeit, das Abenteuer und der Reiz, oft nicht zu wissen wo man bleibt oder wo es einen als nächstes hin verschlägt, machen das Phänomen Roadtrip aus.

Zur Crew gehört unter anderem auch Lukas aus Mannheim. Kreativität ist das wichtigste für den 28-Jährigen: „Ob beim Sport, Fotografieren oder Schreiben – es geht mir immer darum, mich ausdrücken zu können und meine Limits zu pushen.“ Und genau das machen die beiden in den kommenden Wochen und Monaten für SportScheck. Michi und Lukas nehmen euch auf den Social Media Kanälen und dem Blog mit auf ihre Abenteuer – los geht’s mit dem Nationalpark Hohe Tauern, von dem wir hier bald mehr berichten.

Lebensphilosophie? Ciao Alltag, hallo Abenteuer

Was die beiden antreibt? Das Abenteuer selbst – jeden Tag etwas erleben statt Routine und Alltag. „Wir wollen neue Abenteuer erleben um intensive Erfahrungen zu machen. Jetzt Geschichten schreiben, von denen wir später gern erzählen. Denn jetzt ist die Zeit, in der wir jung sind und die Energie haben, uns auszuleben! Diese Geschichten wollen wir visuell möglichst authentisch festhalten. Besonders cool dabei sind die neuen Freundschaften und Bekanntschaften, die man auf dem Weg macht und manchmal fürs Leben mitnimmt.“

Die Berge, erzählt Michi, seien genau der richtige Ort, um dem täglichen Alltagsstress und der Hektik zu entkommen. Auf 3000 Metern ticken die Uhren eben anders. Hier warten aber nicht nur Ruhe und atemberaubende Landschaften, sondern auch der „Spielplatz für das Ultimative Abenteuer“. Die Unberechenbarkeit der Natur, der man in den Bergen ausgeliefert sei, mache einen Teil des Reizes aus.

Ohne ein gewisses Risiko wäre das Gefühl, einen Gipfel bestiegen zu haben, vermutlich auch nicht das gleiche.

„Klar wollen wir nicht unser Leben aufs Spiel setzen.“ Aber der Nervenkitzel sei einfach wichtig, um mit allen Sinnen voll da sein zu können.

Von Feuerland bis Alaska

Wenn es nach Michi geht, bringt die Zukunft für Blue Moon the Crew tausende weitere Meilen im Van, Höhenmeter in den Beinen und Fotos auf den Speicherkarten. Am liebsten bei einem Roadtrip über den gesamten amerikanischen Kontinent, von Feuerland bis nach Alaska. Was diesen Trip perfekt machen würde? Stets guten Kaffee in der Tasse zu haben, cleane Wellen unterm Surfbrett und Champagne Powder Made in Canada unter den Ski.

Styles & Mehr über Blue Moon the Crew | @bluemoonthecrew auf Instagram

Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren