11 Tipps für die Sport Bucket List in diesem Sommer

Unser Sport Bucket List für diesen Sommer Der Geheimtipp für mehr Abwechslung: eine Sport Bucket List. Wir zeigen dir in diesem Artikel, wie du diesen Sommer sportlich mal so richtig aktiv wirst. Mainstream? Nicht mit diesen Sportarten. Credit Title Image: wikiCommons

Was ist eine Bucket List überhaupt?

Eine Bucket List ist so etwas, wie deine persönliche Wunschliste. Na ja, eigentlich dürfen wir das nicht so stehenlassen! Denn ein Wunsch sollte es ja nicht bleiben. Es geht eher in die Richtung Wunsch-To-Do-Liste. Auf der Bucket List hältst du fest, was du dieses Jahr oder in unserem Fall diesen Sommer noch erleben und auch umsetzen möchtest. Dabei sind einer Bucket List keine Grenzen gesetzt. Hier kann alles stehen, was dich reizt oder verängstigt. Es geht hauptsächlich darum, den ersten Schritt zu machen. Seine Angst/Faulheit/Bedenken zu überwinden. Es einfach zu machen!

Unser Bucket Sport List für den Sommer 2018

Der Sommer ist da und da heißt es: raus mit dir! Mit unseren Sportaktivitäten kannst du diesen Sommer mal so richtig durchstarten.

Tipp 1: Einmal „blobben“

Springen, fliegen, fallen – das ist Blobbing, der Trendsport im Wasser. Mehr dazu findest du in unserem aktuellen Blobbing-Guide.

Tipp 2: Kajak fahren!

Nichts Neues, aber macht einfach verdammt viel Spaß. Wir von SportScheck erkunden beispielsweise regelmäßig die Isar mit dem Kajak.

Tipp 3: Mit Geschwindigkeit auf den Berg - Trailrunning

Klingt anstrengend? Ist es auch! Zugegeben am Anfang braucht es ein wenig Durchhaltevermögen bis sich Herz-Kreislauf, Muskelkater etc. an die ungewohnte Belastung gewöhnen. Dennoch ist das Erklimmen eines Berges auf Wegen im schnellen Tempo ein absolutes Muss für Sportbegeisterte. Zum Guide:  So geht Trailrunning

Tipp 4: Zur Abwechslung mal Bieryoga?

Zugegeben, das klingt etwas komisch, aber verspricht eine Menge Spaß. Bieryoga ist die Kombination aus einer Yogastunte mit zwei Flaschen Bier. Laute „Bieryoga.de“ lässt sich dabei die Ausgelassenheit, die das Biertrinken mit sich bringt und das Körperbewusstsein von Yoga zu einer energetisierenden Erfahrung verbinden. Alle Infos dazu findest du auf Bieryoga.de.

Tipp 5: Ab an die Bergwand beim Klettersteigen

Einmal wie Profis, so oder so ähnlich könnte das Motto beim Klettersteigen sein. Verschiedene Schwierigkeitsgrade ermöglichen dir den perfekten und vor allem gesicherten Kletterstart an der Felswand. Falls dich dieses Thema reizt, dann schau doch mal in unserem Guide vorbei: Klettersteigen für Beginner

Tipp 6: Sei Teil der Plastik Challenge

Aktuell ein Trend in den sozialen Medien, ein Leben ohne Plastik. Schade, dass es nur ein Trend ist, denn Plastik zerstört wirklich im rasanten Tempo unsere Umwelt. Aus diesem Grund entstand die Plastik Challenge, an der wirklich jeder auf der ganzen Welt teilnehmen kann. Sie hat zwar nicht viel mit Sport zu tun, ist allerdings zu wichtig, um diese von der Bucket List zu streichen. Wie die Challenge funktioniert, siehst du hier: Plastik Challenge

Tipp 7: Drill yourself - Outdoor Fitness Bootcamps

Bis an die Schmerzgrenze und drüber hinaus – das ist ein Outdoor Fitness Bootcamp. Es gibt immer mehr Sportverrückte, die ihren Körper in Outdoor Bootcamps bei jedem Wetter, wirklich jedem Wetter, trimmen. Dabei machen sie vor keinen Parkbänken oder Treppen halt. Vor allem Anfänger sollten es sich hier zwei Mal überlegen, ob sie wirklich Teil davon sein möchten. Original Bootcamps gehören zu den bekanntesten Anbietern. Sicher dir jetzt dein erstes Probetraining: klick

Tipp 8: Reset nach dem Feierabend – Microadventures

Nach dem Feierabend ruft erst einmal die Couch und der Fernseher? Nicht mit uns! Ein Microadventure ist die Lösung, um deinen Feierabend etwas anders zu gestalten. Das Credo eines Microadventures ist: nutze die Zeit sinnvoll, geh raus und erlebe die Natur. Sei es das spontane Camping auf einer Insel oder der Afternoon-Hike, Hauptsache anders. Wir zeigen dir auf was du bei Microadventures achten musst.

Tipp 9: Auf ins Geröll – erlebe einen Mountainbike Trail

Ein Trail ist ein Pfad, der so schmal und schwer begehbar ist, dass man dort kaum beziehungsweise gar nicht nebeneinander fahren oder laufen kann. Und genau so einen Trail solltest du mit einem Mountainbike runter fahren. Einfach ist dies nicht und ungefährlich erst recht nicht, deshalb lies dir am besten unseren Guide über Mountainbike Trails durch und ab geht die wilde Post.

Auf die Plätze, fertig, ab in den Matsch. / Credit: MoodyAF

Tipp 10: Ab in den Matsch - Mad Runs

Kennst du die Mud Masters? Mud Masters ist der größte Hindernislauf der Welt, und zwar völlig im Matsch. Mal so richtig derckig und schmutzig machen. Das ist Mud Running. Ob du jetzt bei den Mud Masters dabei sein musst oder nicht, obliegt dir. Dennoch gibt es genügend Anbieter, die dir diesen Spaß in deiner Region ermöglichen. Mehr Informationen findest du hier.

Tipp 11: Durch die Schlucht, in die Schlucht – Canyoning

Beim Canyoning begehst du eine Schlucht entlang eines Wasserlaufs. Der Bach oder teilweise auch Fluss wird dabei schwimmend und vor allem springend erkundet. Für schwache Nerven ist Canyoning nichts, denn dabei musst du dich durch enge Schluchten quetschen, Vorsprünge herunterspringen, Flächen entlang rutschen und vieles mehr. Dennoch ist es eines der wohl coolsten und abenteuerlustigsten Erfahrungen, die ich persönlich je gemacht habe. Am besten buchst du dir eine Canyoning Tour hier. So, wir hoffen, dass du nun einige Inspirationen für deine Sport Bucket List in diesem Sommer hast. Wie immer gilt: machen!

Diese Beiträge könnten dich auch noch interessieren