Bergsocken

Black Weekend 25%

Performancestarke Bergsocken für anspruchsvolle Treks

Mehr oder weniger unsichtbar, aber dennoch essenziell: Die Wahl der richtigen Bergsocken kann durchaus über Wohl und Wehe deiner Füße entscheiden, vor allem auf längeren und körperlich fordernden Touren. Neben dem Komfort beim ersten Anziehen und selbstverständlichen Details wie einer rutschfreien, nicht einschneidenden Bundverarbeitung sind weitere Eigenschaften der Socken für Bergsteiger relevant, die sich zum Teil erst bei längerem Tragen bemerkbar machen. Es lohnt sich also, gut zu überlegen, welche Funktionen die Strümpfe mitbringen sollten und worauf bei der Auswahl zu achten ist.

Klimaregulierende Socken zum Bergsteigen und Wandern

Wie bei allen Sportsocken ist auch für Bergsocken ein effektives Feuchtigkeitsmanagement wichtig. Erreicht wird dies zum einen durch die Verwendung atmungsaktiver Funktionsmaterialien und Fasern, die wie Wolle von Natur aus temperaturausgleichend wirken, zum anderen durch den Einsatz geschickt platzierter Belüftungskanäle. Je nach Hersteller haben diese Technologien verschiedene Bezeichnungen, doch sie verfolgen alle dasselbe Ziel: Sie sollen aktiv den Luftaustausch unterstützen, also warme, feuchte Luft aus den Bergsteigersocken nach außen transportieren, damit du auch bei schweißtreibenden Etappen ein angenehm trockenes, frisches Trageklima genießt. Um diesen Effekt zu verstärken, verfügen manche Bergstrümpfe außerdem über eine antibakterielle, geruchshemmende Ausrüstung.

Socken für Bergsteiger: Fokus auf Stabilität und Schutz

Ein weiterer Fokus der Performance-Socken liegt auf dem Faktor Stabilität, um dir Bergauf wie bergab optimale Trittfestigkeit und Sicherheit zu bieten. Hier setzen die Mountainwear-Ausrüster auf integrierte Bandagen im Knöchelbereich – so ist dein Fuß zusätzlich vor dem Umknicken geschützt. Auch anderen sensiblen Fußzonen gewähren die Socken fürs Bergsteigen wirkungsvollen Schutz: Protektoren und Polster im Bereich von Zehen und Ferse, Achillessehne und Fußrücken beugen Druckstellen, Blasen und Abschürfungen vor. Trägst du Kompressionssocken zum Bergsteigen, kannst du von einer schnelleren Regeneration deiner beanspruchten Wadenmuskulatur profitieren. Auf dem Markt sind außerdem HighTech-Bergsocken, deren Fasern Algen enthalten und die bei Hautkontakt Meeresmineralien abgeben, um deine Füße zu erfrischen.

So findest du die passende Bergsocke

Auch Sportsocken zum Bergsteigen sind nicht nur als Damen- und Herren-Socken, sondern darüber hinaus in Rechts-/Links-Passform erhältlich, um den anatomischen Unterschieden zwischen deinem rechten und deinem linken Fuß Rechnung zu tragen. Allerdings sind Bergsocken mit Rechts-/Links-Fußbett meist etwas preisintensiver – für kürzere Genusswanderungen kann auch auf normale Wandersocken zurückgegriffen werden. Im Bergsteigen-Sortiment von SportScheck findest du beide Varianten in diversen Ausführungen. Je nach persönlichen Vorlieben hast du darüber hinaus die Wahl zwischen eher dezent und zurückhaltend designten grauen und schwarzen Socken zum Bergsteigen oder Trekking- und Bergsocken in intensiven Farben und coolen Mustern, die deine Individualität unterstreichen.