Schwimmen
Größe Herren
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Preis
Bitte gib einen korrekten Preiswert an.
bis
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Style

Badeshorts (345 Artikel)

1 2 3...von 5
1 2 3...von 5

Badeshorts kaufen – darauf kommt es an

SportScheck:/sport-in-badeshorts.jpg

Egal ob beim Entspannen am Pool, beim Beachsoccer oder Schnorcheln – mit einer Badeshorts bist du immer gut angezogen.

Die stylishen Hosen sind auch im nassen Zustand leicht und angenehm zu tragen, sie machen alle deine Bewegungen mit und trocknen schnell wieder.


Was ist wichtig beim Kauf?


Badeshorts gibt es in den unterschiedlichsten Designs – ob du dich für ein unifarbenes Modell oder die bunt gemusterte Variante entscheidest, hängt ganz von deinem Geschmack ab. Neben der Optik zählt beim Kauf aber auch, dass die Hose den für dich passenden Schnitt, die richtige Länge und eventuell noch ein paar Extras, wie beispielsweise Taschen mit Wasserablauf hat.





Schick in Shorts: So findest du die perfekte Länge


Badeshorts sind – wie der Name schon sagt–in der Regel recht kurz geschnitten: Bei den Damen reichen die Hosen meist bis zum oberen Drittel des Oberschenkels, die Herren-Modelle sind üblicherweise etwas länger. Einige Varianten enden auch erst eine Handbreit über dem Knie.



Welche Länge für dich die richtige ist, hängt vor allem von deiner Statur und natürlich dem Einsatzzweck ab. Brauchst du die Hose für sehr bewegungsintensive Sportarten, wie Surfen oder Beachvolleyball? Oder entspannst du dich lieber am Strand und steigst nur hin und wieder auf dein SUP-Board?

SportScheck:/mann-in-badeshorts.jpg
  • Beachte beim Kauf, dass du mehr Bewegungs- und Beinfreiheit hast, je kürzer die Hose ist.
  • Einige Badeshorts haben zusätzlich Schlitze, einen abgerundeten Saum oder elastische Einsätze an den Beinseiten.
  • Gerade wenn du dich viel im Wasser bewegst, hast du mit einer kürzeren Schwimmshorts deutlich weniger Widerstand.
  • Für Sonnenanbeter eignen sich kürzere Badeshorts ebenfalls gut.
  • Etwas längere Hosen bieten dir hingegen mehr Schutz bei kühlem Wind und vor Sonnenbrand.
  • Neben den praktischen Faktoren zählen aber natürlich auch die optischen Aspekte:
  • Längere Badeshorts können gewisse Problemzonen – wie kräftige Oberschenkel – gut kaschieren.
  • Bist du eher klein, solltest du allerdings nicht zu lange Schwimmshorts wählen, da dies optisch staucht.



Die Passform – lässig und bequem


Badeshorts sitzen im Gegensatz zur Badehose recht locker am Po und Bein. Damit alles an seinem Platz bleibt, sind die meisten Herren-Badeshorts daher mit einem integrierten Innenslip aus Mesh-Material ausgestattet. Frauen tragen häufig eine Bikinihose unter den Schwimmshorts.


SportScheck:/Kbadeshorts-laessig.jpg
  • Da das Material nicht besonders elastisch ist, solltest du bei der Anprobe darauf achten, dass die Hose dich nicht in deinen Bewegungen einschränkt.
  • Mache deshalb ein paar Squats oder größere Schritte – spannt die Hose am Po oder Oberschenkel, ist sie zu eng.
  • Am Bauch sollten die Schwimmshorts hingegen nicht zu locker sein, damit du sie beim Sport am und auf dem Wasser nicht verlierst. Üblicherweise haben Badeshorts einen breiten Bund mit einem Gummizug, sodass du die Weite anpassen kannst.
  • Die Hose sollte angenehm eng auf deiner Hüfte sitzen, ohne nach oben oder nach unten zu rutschen.
  • Achte auch darauf, dass die Nähte flach verarbeitet sind – das ist wichtig, damit du bei längerem Tragen keine Scheuerstellen durch zu viel Reibung bekommst

Was gibt es bei der Pflege zu beachten?


Deine Schwimmshorts sind pflegeleicht und werden dich lange begleiten, wenn du die folgenden Pflegetipps beachtest: Spüle die Hose nach dem Tragen mit Süßwasser durch – hierfür kannst du ein mildes Feinwaschmittel verwenden. Einige Modelle dürfen ansonsten auch bei 40 Grad in der Maschine gewaschen werden. Anschließend lässt du deine Badeshorts einfach an der Luft trocknen – das geht schnell und schont das Material.




nach oben zu den Produkten