Patagonia
Größe Damen
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Preis
Bitte gib einen korrekten Preiswert an.
bis
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Sportarten
Schließen Übernehmen Zurücksetzen

Patagonia - die Outdoormarke mit dem grünen Gewissen


Der bekannte Hersteller funktioneller Outdoor-Bekleidung und -Ausrüstung Patagonia aus dem kalifornischen Küstenstädtchen Ventura hat seit jeher ein wachsames Auge auf die Natur und setzt sich seit seiner Gründung für einen besseren und nachhaltigeren Umgang mit unserem Planeten und seinen Ressourcen ein. 1986 verpflichtete sich die Outdoormarke dazu, jedes Jahr entweder 1% des jährlichen Umsatzes oder 10% des jährlichen Gewinns, je nachdem was höher ausfällt, an engagierte Umweltschutzorganisationen zu spenden. Ein Engagement, das Schule machte, denn 2002 schlossen sich mehrere Unternehmen unter Mitwirkung von Patagonia zum Netzwerk One Percent for the Planet zusammen, um es den Kaliforniern spendentechnisch gleichzutun. Die Verwendung von ausschließlich Bio-Baumwolle sowie umweltfreundlichen Farbstoffen und Materialien als auch das Engagement, das Reparieren, Recyclen und Wiederverwenden sind weitere Maßnahmen der Marke Patagonia, um sich der eigenen ökologischen Verantwortung zu stellen und einen besseren Umgang mit unserer Erde vorzuleben.


Alles beginnt Ende der 50er-Jahre mit handgemachten Kletterhaken


Dass die ökologische Verantwortung in der Unternehmensphilosophie Patagonias eine solch große Rolle spielt, hängt vor allem mit Firmengründer Yvon Chouinard und dessen Liebe zur Natur zusammen. Als leidenschaftlicher Kletterer und Outdoorsportler hat er schon immer gewusst, wie wichtig eine intakte Natur und der schonende Umgang mit ihr für eine erfolgreiche und nachhaltige Ausübung von Natursportarten sind. So verwundert es nicht, dass die Firmengeschichte des heute weltweit erfolgreichen Outdoor-Ausrüsters mit der Herstellung neuartiger Kletterhaken begann. Denn die Kletterhaken der 50-er Jahre waren aus weichem Stahl und wurden nach einmaligem Benutzen einfach in der Felswand zurückgelassen. Dies war weder ökonomisch noch besonders ökologisch und so entschloss sich der junge Chouinard 1957 schließlich eigene, wiederverwendbare Kletterhaken aus härterem Stahl herzustellen. Mit einem Schmiedeofen, einem Amboss sowie Hammer und Zange begann er aus dem Schneideblatt eines alten Mähdreschers seine ersten Kletterhaken zu schmieden. Dies sprach sich in der kalifornischen Kletterszene schnell herum und Chouinard war im Geschäft. Kurze Zeit später richtete er sich eine Werkstatt im Keller seines Elternhauses in Burbanks ein und verkaufte seine Kletterhaken aus dem Kofferraum seines Wagens. Der Klettersport boomte regelrecht und machte Chouinard Equipment, wie das Unternehmen bis zur Umbenennung in Patagonia hieß, zum größten Hersteller von Kletterausrüstung in den USA. Doch Chouinard sah auf seinen Klettertouren auch, dass der zunehmende Klettersport durch das häufige Einschlagen von Kletterhaken langsam aber sicher den Fels zerstörte. 1972 brachte er eine felsschonende Kletterhaken-Alternative, die Aluminium-Klemmkeile, auf den Markt, die bis heute als Chouinards erster, großer Schritt in Sachen Umweltschutz gelten und die ökologische Verantwortung fest in der Unternehmensphilosophie verankerten.


Patagonia setzt auch Maßstäbe bei Funktionalität, Qualität und Design


Heute beschränkt sich die kalifornische Outdoormarke keineswegs mehr nur auf Kletterzubehör, sondern umfasst längst auch Outdoor-Bekleidung und Ausrüstung, die dank hochqualitativer Verarbeitung, erstklassiger Funktionalität sowie modischen Designs immer wieder neue Maßstäbe und große Erfolge auf dem konkurrenzreichen Outdoor-Markt erzielt. Hierfür stehen Material-Innovationen wie Recycling-Polyester, Lyocell-Fasern oder Guayule-Kautschuk, modernen Technologien wie DWR Imprägnierung, H2No Performance Standard oder Polygiene® Geruchshemmer als auch die Verwendung knalliger Farben wie kobaltblau, smaragdgrün oder knallrot, die gemeinsam jedem Produkt das Bestmögliche an Qualität, Funktionalität und Design verleihen sollen. Denn Outdoorfans tun mit dem Kauf eines Patagonia-Artikels nicht nur etwas Gutes für die Umwelt, sondern erwerben auch ein Produkt, das ihnen bei jeder erdenklichen Aktivität in der Natur ein treuer und zuverlässiger Partner ist. Im Online Shop von SportScheck findest du eine große Auswahl an Outdoor-Bekleidung von Patagonia. Von Jacken und Westen über Hosen, Shorts und Shirts bis hin zu Accessoires wie Beanies und Mützen, das Sortiment von Sportscheck hält für jede Wetterlage die richtige, wetterfeste Outdoor-Ausrüstung bereit. Ob Funktionshemden, -shirts, und Cargoshorts für die Herren oder Tanktops und Shorts für die Frauen, für das Wandern an warmen Tagen kannst du dich bei SportScheck richtig ausrüsten. Für die kalten und nassen Zeiten unter freiem Himmel kannst du zwischen warmen und wasserdichten Hardshell-, Softshell-, Funktions-, Thermojacken oder Daunenwesten sowie Wander- und Skihosen auswählen. Und dank modischen Kleidchen mit Mustern oder trendigen T-Shirts mit Print musst du noch nicht einmal im Alltag auf Bekleidung von Patagonia verzichten. Entdecke jetzt die Marke Patagonia im SportScheck Online Shop!


Mehr Weniger

Patagonia – der Natur verbunden

Der Outdoor-Ausstatter aus Kalifornien setzt auf Nachhaltigkeit. Neben Bio-Baumwolle wird Recycling groß geschrieben. Daraus entstehen Innovationen wie Lyocell-Fasern oder Guayule-Kautschuk.

Patagonia (88 Artikel)

1 2
1 2