Kleidung
  • Anzüge
  • Babybekleidung
  • Bademode
  • Blusen
  • Caps
  • Gürtel
  • Hemden
  • Hosen
  • Hüte
  • Jacken
  • Jeans
  • Kleider
  • Mäntel
  • Mützen
  • Pullover
  • Röcke
  • Schals
  • Schmuck
  • Shirts
  • Socken
  • Stirnbänder
  • Tanks
  • Tops
  • Tücher
  • Westen
  • Wäsche
Größe Damen
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Größe Herren
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Kapuze
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Preis
Bitte gib einen korrekten Preiswert an.
bis
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Sportarten
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Futter
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Style

Die Sweatjacke – ein moderner und sportlicher Look für den Alltag und die Freizeit


Sweatjacken sind bei Damen, Herren und Kindern gleichermaßen beliebt. Sie sind durch ihre weichen Stoffe sehr komfortabel und dadurch ein bequemes Outfit für den Alltag, die Freizeit oder den Sport. Darüber hinaus zeichnen sich Sweatjacken durch ihre Pflegeleichtigkeit aus. Für alle Menschen, die nicht unnötig viel Zeit in die Wäschepflege investieren möchten, sind Sweatjacken deshalb ebenfalls eine gute Wahl.


Aufgrund ihrer großen Beliebtheit produzieren inzwischen viele Labels aus der Mode- und Sportbranche praktische Sweatjacken. Dementsprechend groß ist das Angebot in unserem Onlineshop. Dort findest du einfarbige und mehrfarbige Sweatjacken in so gut wie jedem Farbton. Einige zeichnen sich durch ein sehr sportliches Design aus, andere wirken besonders trendig. Die Modelle in dezenten Farben sehen sogar im Büro gut aus.


Schöne Extras machen die Sweatjacken noch komfortabler


Sweatjacken werden meist aus reinen Baumwollstoffen oder einem Mischgewebe mit einem hohen Baumwollanteil hergestellt. Sie sind an ihren Innenseiten oft angeraut und dadurch superweich auf der Haut. Schöne Extras einiger Modelle sind Seitentaschen, die oft mit Reißverschlüssen versehen sind, oder eine Kängurutasche, in der du an kalten Tagen kurz deine Hände aufwärmen kannst. In unserem Shop findest du außerdem Sweatjacken mit Kapuze. Diese Modelle wirken besonders lässig; die Kapuze schützt deinen Kopf aber natürlich auch vor Kälte oder einem kurzen Regenschauer. Sweatjacken mit Kapuze sind deshalb auch bei Joggern, Skatern und anderen Outdoorsportlern beliebt. Falls du beim Sport einen Helm trägst, bekommst du bei uns sogar Jacken, deren Kapuzen optimal auf Helmträger abgestimmt sind.


Sweatjacken – für jede Jahreszeit das richtige Modell


In unserem Onlineshop führen wir Sweatjacken für Damen, Herren und Kinder, die du ganz nach Geschmack mit einem sportlichen T-Shirt, an heißen Tagen mit einem Top und an kühlen Tagen mit einem Langarmshirt kombinieren kannst. Viele Modelle sind sogar in mehreren Farben erhältlich, sodass die Auswahl noch größer ist als sie auf den ersten Blick erscheint. Darüber hinaus führen wir leichte Jacken für die heißen Sommermonate und extrawarme Modelle für den Winter. Letztere besitzen zum Teil sogar ein flauschig weiches Teddyfutter, in das du dich an kalten Wintertagen hineinkuscheln kannst, oder sind mit einem gestrickten Innenfutter versehen. Darüber hinaus bieten einige Hersteller Sweatjacken mit einem Fellbesatz an der Kapuze, der sogar dein Gesicht vor Wind und Kälte schützt. Entdecke deshalb unseren Onlineshop, in dem du zahlreiche Jacken zum Komplettieren und Aufpeppen deiner Garderobe findest!


Mehr Weniger

Sweatjacken (275 Artikel)

1 2 3...von 4
1 2 3...von 4

Sweatjacken kaufen – darauf kommt es an


Mann mit Sweatjacke unterwegs

Die wichtigsten Fragen zum Thema Sweatjacken

Was genau ist eine Sweatjacke?


Die etwas altbacken klingende, deutsche Bezeichnung für eine Sweatjacke ist Sportjacke. Das Wort „Sweat“ entstammt dabei dem Englischen und heißt übersetzt einfach „Schweiß“ oder „schwitzen“ – also eine Jacke, in der Mann ins Schwitzen kommt. Natürlich weil man sich sportlich betätigt und nicht, weil der Stoff so unangenehm dick wäre.
Allerdings hat sich diese Erklärung inzwischen etwas überholt. Als Sweatjacke bezeichnet man in der Welt der Mode mittlerweile jede Form von Stoffjacke, deren Fasern gewirkt wurden. Also nicht gewebt, gehäkelt oder gestrickt. Daher stößt du mitunter auch auf Sweatjacken, die für den Sport nicht besonders geeignet sind.


Welche Vorteile hat eine Sweatjacke gegenüber einem Sweatshirt?


Der Name sagt es schon, eine Sweatjacke ist eine Jacke – wird also vorne mit Knöpfen oder einem Reißverschluss geschlossen. So lässt sich ihre Wärmewirkung viel einfacher regulieren als bei einem Sweatshirt. Warmes Wetter, Reißverschluss auf; kaltes Wetter, Reißverschluss zu. Außerdem ruinierst du dir beim Ausziehen nicht die Frisur.


Was genau ist ein Hoodie?


Das Wort leitet sich vom englischen „Hood“ ab, was unter anderem etwa „Haube“ oder „Kapuze“ bedeutet. Ein Hoodie ist ergo ein Kleidungsstück mit integrierter Kapuze. Häufig handelt es sich dabei um eine Sweatjacke, aber natürlich gibt es auch Pullover oder Shirts mit angenähter Kopfbedeckung.

Aus welchem Material besteht eine Sweatjacke und welche Vorteile bringen diese mit?
Sweatjacken bestehen immer aus Baumwolle, der häufig eine Kunstfaser wie Polyester beigemischt ist. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile.


  • Reine Baumwolle: Sweatjacken aus reiner Baumwolle sind unvergleichlich weich und bieten einen extrem hohen Tragekomfort. Das Material ist auf der Innenseite meist angeraut und fühlt sich dadurch noch angenehmer an. In der Freizeit, als Übergangsjacke für Frühling und Herbst sind diese Modelle einfach unschlagbar. Für den Sport eignen sie sich dagegen nicht besonders gut. Reine Baumwolle saugt sich schnell mit Schweiß voll und gibt diesen nur ungern wieder her. Das Resultat ist eine feuchte, klebende, schwere Jacke, in der Bewegung wirklich keinen Spaß macht.
  • Mischgewebe: Jacken mit einem Anteil an Kunstfaser sind vielleicht nicht ganz so kuschelig wie ihre Verwandten aus reiner Baumwolle, dafür haben sie einen ganz besonders wichtigen Vorzug: Die Kunstfaser macht den Stoff atmungsaktiv. Das bedeutet, aufgenommener Schweiß kann nach außen hin abgegeben werden. Deine Körperflüssigkeit erfüllt also ihre Funktion und kühlt dich ab, bleibt aber nicht dauerhaft in deiner Kleidung hängen, sondern kann verdunsten. Suchst du eine Sweatjacke für den Sport, dann wähle also immer ein Modell aus Mischgewebe.

Mann mit lässiger Sweatjacke in der Freizeit

Noch mehr wichtige Infos zu deiner Sweatjacke

Für welche Sportarten eignen sich Sweatjacke insbesondere?


Von einer Sweatjacke profitieren alle, die ihren Sport unter freiem Himmel betreiben. Egal ob dein Sport Walken heißt, du mit dem Rad unterwegs bist oder auf dem Skateboard stehst, du wirst den hohen Tragekomfort, den extrem lässigen Look und die große Flexibilität deiner Jacke zu schätzen wissen.
Aber auch für alle, die lieber in der Halle trainieren, ist eine Sweatjacke empfehlenswert. Denn egal ob Yoga, Hanteltraining oder Hallenhockey: In Trainingspausen oder wenn du mal ausgewechselt wirst, willst du natürlich nicht auskühlen. Schnell in die Sweatjacke geschlüpft und dir wird garantiert nicht kalt. Und für den Weg von und zu deiner Trainingsstätte gibt es sowieso keinen besseren Begleiter. Gerade, wenn du nach einer anstrengenden Einheit noch ziemlich durchgeschwitzt bist.




Welche Extras kann eine Sweatjacke mitbringen?


Du hast die Wahl zwischen unzähligen Modellen. Einige bringen etwas mehr mit als andere. Vielleicht interessierst du dich ganz besonders für:


  • Taschen: Fast jede Sweatjacke verfügt über Taschen. Besonders interessant sind daher Modelle mit verschließbaren Varianten. So bleiben deine Wertsachen immer sicher verstaut, auch wenn es beim Workout mal etwas rauer zugeht. Große Vorteile bieten auch Jacken mit Einschub- oder Kängurutaschen. In solchen kannst du bequem deine Hände verschwinden lassen, wenn deine Finger im Winter dringend aufgetaut werden müssen.
  • Kapuze: Um bei kaltem Wetter keinen kalten Kopf zu bekommen oder selbigen vor dem Regen zu schützen, greife zu einem Modell mit Kapuze. Häufig findest du auch XXL-Ausführungen, die sogar über einen Helm passen. Das ist besonders praktisch für Radfahrer oder Skater.
  • Kordelzug: Egal ob am Kragen oder der Hüfte, mit einem Kordelzug verschließt du deine Jacke schnell und einfach. Wind und Wetter haben dann keine Chance mehr und dir wird so schnell bestimmt nicht kalt.

Gibt es wetterfeste Sweatjacken?


Jede Sweatjacke eignet sich bestens für dein Training, wenn es draußen etwas kühler wird. Auch einem kräftigen Wind und etwas Regen hält sie locker stand. Wenn die Temperaturen sich allerdings unterhalb des Gefrierpunktes befinden, vor der Tür ein Orkan tobt oder es regnet, als gäbe es kein Morgen mehr, bist du mit einer Hardshelljacke besser beraten. Aber vielleicht solltest du bei solchen Bedingungen besser sowieso nicht draußen trainieren.


Frau mit Sweatjacke wartet auf die Sbahn

Wie unterscheiden sich Sweatjacken für Damen und Herren?


Funktional existieren zwischen Sweatjacken für Damen und Herren selbstverständlich keinerlei Unterschiede. Unterschiedliche Modelle tragen aber immer den anatomischen Gegebenheiten Rechnung. So sind Sweatjacken für Herren zum Beispiel in den Schultern deutlich weiter geschnitten, als Modelle für Damen.
Auch auf vermeintlich ästhetische Vorlieben nehmen die Hersteller Rücksicht. So wirst du viele Damenjacken in Pastellfarben finden, während bei den Männern eher schwarz, beige und blau vorherrschen.
Einen letzten Unterschied findest du bei geknöpften Jacken. Tatsächlich liegt die Knopfleiste bei Damenjacken links, bei denen für Herren rechts. Warum das so ist, weiß niemand. Die Antwort verliert sich irgendwo im Nebel der Geschichte.


Welche Jackengröße passt mir?


Die meisten Hersteller verwenden für ihre Größenangaben bei Sweatjacken das internationale Maß. Wenn du dich lieber an deiner Konfektionsgröße orientierst, dann wirf einfach einen kurzen Blick in die Tabelle.


International

S

M

L

XL

XXL

XXXL

Damengrößen

36/38

40/42

44

46

-

-

Herrengrößen

44/46

48/50

52

54/56

58/60

62


Wie pflege ich meine Sweatjacke richtig?


Wie bei jedem anderen Kleidungsstück gilt natürlich auch für Sweatjacken: Achte immer auf die Pflegehinweise des Herstellers. Im Allgemeinen fährst du mit folgenden Richtlinien aber nie verkehrt: Stelle deine Waschmaschine immer auf ein Pflegewaschprogramm mit 40 Grad, verwende dazu ein Feinwaschmittel. Besteht deine Sweatjacke aus reiner Baumwolle, kannst du zusätzlich bedenkenlos einen Weichspüler verwenden. Bei Jacken aus Mischgewebe verzichtest du besser auf selbigen, denn die daran enthaltenen Tenside schädigen die Kunstfasern. Vergiss außerdem nie, den Reißverschluss zu schließen. Dieser kann sonst andere Kleidungsstücke beschädigen. Zum Trocknen hängst du deine Jacke am besten auf die Leine.




nach oben zu den Produkten