Fußball

Fussballschuhberater

EINE FRAGE DER SOHLE


Sohle des Fussballschuhs

Worauf es bei der Auswahl deines neuen Fußballschuhs wirklich ankommt.


Der Kauf neuer Fußballschuhe stellt dich vor einige Fragen: Welches Design, welche Marke, welche Farbe?

Doch am Wichtigsten ist: Welcher Sohlentyp? Denn es ist die Sohle, die Fuß und Boden verbindet, die entscheidet, ob du im Zweikampf mit der Nase vorn liegst oder auf dem Boden.

Welche Besohlung wann die richtige ist, zeigen wir dir im Folgenden. Grundsätzlich gilt: Entscheidend ist die Untergrundsituation.

Egal ob Profi, Anfänger oder Hobby-Kicker: Um ein gutes Spiel zu machen, brauchst du vor allem eines - die richtige Sohle.
Entscheidend ist dabei, dass sie zum Untergrund passt. Es lohnt sich also vor dem nächsten Fußballschuhkauf genau zu überlegen, auf welchen Belägen du spielen möchtest. Denn nur so kannst du mit der optimalen Sohle(nkombination) in die nächste Saison starten.

SITUATION 1:
KLARE FÜHRUNG AUF DEM RASENPLATZ - DIE FIRM GROUND-NOCKENSOHLE (FG)


DIE FIRM GROUND-NOCKENSOHLE (FG)

Er ist der Traum eines jeden Fußballers: der gepflegte Naturrasenplatz. Er schreit geradezu nach Bestleistungen. Und diese lassen sich am ehesten auf einer FG-Sohle erbringen. Sie eignet sich besonders gut beim Spiel auf trockenem Rasen, bleibt aber auch bei leichter Nässe einsatzfähig und ist die wohl beliebteste Variante der Fußballschuhsohle.

Die FG-Sohle hat kurze und längere Nocken, die über die gesamte Sohle verteilt sind. Sie gleichen den Druck aus, geben dem Spieler Halt und ermöglichen ihm eine optimale Kontrolle. Je nach Form und Anordnung unterstützen die Nocken den Spieler in verschiedener Hinsicht: So ermöglichen konische Nocken, wie am brandneuen Nike Hypervenom Phatal oder dem revolutionären Nike Magista Obra blitzschnelle Richtungswechsel.

Zusätzliche Kontrollelemente wie am Vorderfuß des adidas Messi 15.1 sorgen für maximale Beschleunigung. FG-Sohlen sind leicht, komfortabel und dank der verstärkenden TPU-Materialelemente besonders langlebig. Kurz: Sie gehören zum Standard-Equipment eines jeden Fußballers.


Fußballschuhe für Rasen

SITUATION 2:
DER AUSGLEICH AUF DEM FUSSBALLACKER - DIE SOFT GROUND-STOLLENSOHLE (SG)


DIE SOFT GROUND-STOLLENSOHLE (SG)

Jeder, der schon mal im Regen über einen Bolzplatz gerutscht ist, weiß: Rasenplatz ist nicht gleich Rasenplatz. Bei sehr weichen oder nassen Böden verlieren Nockensohlen schnell die Bodenhaftung. Hier hilft nur noch der Griff zum Stollenschuh. Seine wenigen, weit voneinander entfernt angeordneten, langen Stollen dringen tief in den Boden ein, bieten sicheren Halt und den perfekten Antritt für Sprints. Gleichzeitig bleibt weniger Gras und Matsch in den Zwischenräumen hängen, was zusätzliche Laufsicherheit bringt.

Der größte Vorteil von klassischen Schraubsohlenschuhen, wie dem adidas World Cup, sind aber die auswechselbaren Elemente. Sie ermöglichen es, den Schuh flexibel an die jeweilige Untergrundsituation anzupassen. Auf der anderen Seite sind sie schwerer als FG-Sohlen und bergen ein deutlich höheres Verletzungsrisiko - vor allem für den Gegner. Die SG-Sohlen eignet sich daher wirklich nur für das Spiel auf nassem, matschigem Untergrund. Oder - wenn es denn nötig ist - um dem Gegenspieler schon vor dem Spiel ein wenig Respekt einzuflößen ... klick-klack, klick-klack.


Zum adidas World Cup Fußballschuh

SITUATION 3:
IN DIE VERLÄNGERUNG AUF DEM KUNSTRASEN - DIE ARTIFICIAL GROUND-SOHLE (AG)


DIE ARTIFICIAL GROUND-SOHLE (AG)

Die modernen Kunstrasenplätze stellen Hersteller und Spieler vor neue Herausforderungen: mehr Reibung, mehr Verschleiß, weniger Halt. In Fußballschuhen mit AG-Sohlen meisterst du diese spielend. Immerhin wurden sie speziell für den Einsatz auf dem modernen Kunstrasen entwickelt. Ganz neu sind zum Beispiel die Nike-Modelle Nike Magista Onda oder adidas Revolution Modelle adidas X. Die AG-Sohle mit ihren vielen kurzen Profilelementen sorgt für eine ideale Druckverteilung auf dem eher harten Untergrund und den nötigen Grip - bei trockenem und nassem Wetter. Zusätzliche Wendigkeit auf dem reibungsintensiven Material bringt ein Drehpunkt im Vorfußbereich.

Die größte Stärke der AG-Sohle liegt jedoch in ihrem Durchhaltevermögen: Der Einsatz eines härteren Materials sowie die hochgezogene Außensohle halten der erhöhten Reibung zwischen den Synthetikmaterialien stand und verhindern frühzeitigen Verschleiß. (Normale Schuhe wären hier schnell an ihrem Karriereende angelangt.) Für Partien auf dem Kunstrasen ist die AG-Sohle daher wirklich zu empfehlen - allerdings nur hier. Auf Naturrasen verliert sie schnell den Grip und kann daher in der Kabine bleiben.


Fußballschuhe für Kunstrasen

SITUATION 4:
EIN ECHTES MULTITALENT AUF HARTEM GRUND - DIE TURF-SOHLE (TF)


DIE TURF-SOHLE (TF)

Harte Bodenbeläge sind eine echte Belastungsprobe - für Spieler wie Schuh. Daher ist die richtige Sohle hier unabkömmlich: Belastbar muss sie sein, den erhöhten Druck gut ausgleichen und Halt geben. Die perfekte Wahl ist hier ein Schuh mit Turf-Sohle, zum Beispiel der adidas ACE oder der Nike Mercurial Victory.

Die vielen kurzen und abriebfesten Gumminocken sorgen für eine optimale Haftung und Schnelligkeit auf harten Böden. Gleichzeitig verlagern die weichen, großflächig verteilten Multinocken den Druck ideal und eine Zwischensohle aus EVA bringt zusätzliche Dämpfung.

Ein großer Vorteil der Turf-Sohle ist ihre Vielseitigkeit: So zeigt sie nicht nur auf typischen Hartböden wie Asche und Asphalt eine optimale Performance, sie überzeugt auch auf kurzem Kunstrasen und gefrorenen Flächen - ein echtes Multitalent!


Fußballschuhe für Hartplatz

SITUATION 5:
DER SPIELMACHER FÜR DIE HALLENSAISON - DIE INDOOR-SOHLE (IN)


DIE INDOOR-SOHLE (IN)

Ob professionelles Futsal-Turnier, Schulsport oder Hobby-Kick in der Soccer-Halle: Indoor-Fußball verlangt nach einem speziellen Sohlentyp. Was ihn auszeichnet: Eine gute Dämpfung, ein guter Grip und ein nicht abfärbendes Material, das den Hallenboden schont (und die Nerven des Hallenwarts).

Klassische Hallenschuhe wie der Nike Tiempo Genio oder der PUMA evoSpeed verfügen über spezielle Indoorprofile mit gutem Grip, die den besonderen Anforderungen des schnellen Spiels auf dem glatten Boden entsprechen. Eine Zwischenschicht aus EVA bietet zusätzliche Dämpfung.
Und so wie der Ball rund ist, und das Spiel 90 Minuten dauert gilt für den Indoorfußball: Wer auch nur ab und zu in der Halle nach Toren jagt, kommt um einen Schuh mit IN-Sohle nicht herum.


Fußballschuhe für die Halle