Campingausrüstung
Preis
Bitte gib einen korrekten Preiswert an.
bis
Schließen Übernehmen Zurücksetzen
Sportarten
Schließen Übernehmen Zurücksetzen

Praktische Campingkocher für deine Freiluftküche


Nach einer langen Wandertour oder hoch oben in den Bergen knurrt dir bestimmt auch ab und an dein Magen. Dann ist es schön, wenn du dir eine leckere und warme Mahlzeit kochen kannst, damit du wieder zu Kräften kommst. Dafür eignen sich Campingkocher hervorragend. Von nahrhaften Suppen bis hin zu deftigen Eintöpfen ist alles mit ihnen möglich. Das Einzige, was du benötigst, sind Zutaten, einen Topf, etwas zum Umrühren und einen Kocher und den findest du natürlich in unserem Shop.


Die Vorteile von Campingkochern liegen auf der Hand: Sie sind klein, nehmen also wenig Platz weg, wiegen meistens nicht viel und sie sind sicher. Darüber hinaus funktionieren sie in beinah jeder Umgebung. Ihre geringen Maße machen sie zudem wesentlich praktischer als Grills, die zudem noch Kohle benötigen. Durch die kleine und kontrollierte Flamme gefährdest du außerdem deine Umwelt nicht. Campingkocher lassen sich äußerst einfach bedienen. Dank ihnen kannst du auch mitten in der Wildnis morgens deinen Kaffee und dazu eine Portion Rührei mit Speck genießen. Dir sind kaum Grenzen gesetzt.


Ein Campingkocher gehört in jede Ausrüstung


Die kleinen Kocher nehmen nur wenig Platz in deinem Rucksack weg. Viele Modelle wiegen unter 100 Gramm und machen sich somit kaum bemerkbar. Damit du sie noch besser transportieren kannst, lassen sich ihre Topfträger oftmals einklappen; und trotz ihrer geringen Größe können sie einiges leisten. So findest du bei uns unter anderem Varianten mit bis zu 3000 Watt Leistung. Die lassen sich sogar mit handelsüblichen Gaskartuschen verwenden – für Nachschub ist also immer gesorgt. Die Temperatur der Campingkocher kann über Regler genau eingestellt werden. Wir haben auch Modelle, die ganz ohne Gas oder Benzin funktionieren. Diese benötigen nur Wasser und funktionieren mit speziellen Kochkissen.


Campingkocher: eine vollwertige Mahlzeit – immer und überall


Mit einem Campingkocher gelingt dir überall ein schmackhaftes Gericht. Wer es ganz einfach und schnell haben will, der greift zu Fertiggerichten aus der Dose. Doch mit nur ein bisschen Mehraufwand schaffst du richtige Köstlichkeiten. Prädestiniert für den Campingkocher sind sogenannte One-Pot-Pastagerichte. Nimm eine Portion Spaghetti, dazu Dosentomaten, Kräuter, Gewürze, Knoblauch, Zwiebeln und je nach Geschmack auch andere Gemüsesorten und fülle sie in einen Topf. Rühr alles gut um und stell den Topf anschließend auf deinen Campingkocher. Das Ganze muss nun ca. zwölf Minuten kochen, während du stets gut umrührst – fertig ist dein einfaches, aber köstliches Pastagericht. Kauf dir noch heute deinen Campingkocher für kulinarische Genüsse unter freiem Himmel!


Mehr Weniger

Campingkocher (9 Artikel)

1
1

Campingkocher kaufen

Campingkocher – die kleine Outdoorküche für unterwegs


Der Campingkocher ist der ideale Begleiter für den Campingurlaub, auf ausgiebigen Trekkingtouren oder anspruchsvollen Expeditionen. Denn auch fern vom Alltag will man ungern auf warme Mahlzeit verzichten.


Die meisten Campingkocher sind einfach zu handhaben, wiegen nicht viel und sind leicht zu verstauen. Im Fachhandel findet man eine große Auswahl an Gas-, Benzin-, und Esbitkochern. Welcher sich am besten eignet, hängt von der geplanten Aktivität ab. Welcher Campingkocher es am Ende auch wird – ein praktischer Gefährte ist er allemal.

Campingkocher kaufen


Campingkocher mit Gas sind schnell und effizient


Der Gaskocher ist der beliebteste unter den Campingkochern. Mit Butan- oder Propangas betrieben gibt es diese Campingkocher mit 2-flammig, 3-flammig oder sogar mehrflammigen Kochstellen. Je nach Größe können sie mit großen 5 oder 11 Kilo schweren Gasflaschen oder kleinen Gaskartuschen betrieben werden.


Die kleineren Campingkocher findet man oft als reine Gaskartuschen Campingkocher im Handel. Mehr Sicherheit beim Anzünden bietet eine spezielle Piezo-Zündung, die per Knopfdruck funktioniert. Die Campingkocher mit Gaskartuschen sind leicht zu verstauen und bequem in der Handhabung. Einfach Gas aufdrehen, anzünden und loskochen.


Schraubkartuschen oder Stechkartuschen

Gas-Campingkocher sind entweder mit Schraubverschluss oder Stechverschluss für entsprechende Kartuschen erhältlich. Die Schraubkartuschen haben den Vorteil, dass man sie nach dem Kochen abdrehen kann und sie sich getrennt vom Campingkocher aufbewahren lassen. Stechkartuschen hingegen, müssen komplett leer sein, bevor sie entfernt werden. Sonst besteht die Gefahr des Gasaustritts. Da in Gaskartuschen für Campingkocher hoher Druck herrscht, muss man sorgsam damit umgehen und nach dem Befestigen immer überprüfen, ob wirklich kein Gas austreten kann.


Bei Gaskochern besonders zu beachten

Generell sind kleine Kartuschenkocher nicht sonderlich standfest, so dass man sie ständig im Auge behalten muss, damit sie nicht umfallen. Außerdem sind Gaskocher bei starker Kälte und in großer Höhe schwer entflammbar und sollten bei diesen Gegebenheiten nicht verwendet werden. Deshalb dürfen Gas-Campingkocher im Flugzeug auch nicht mit.



Campingkocher mit Benzin – perfekt für die Höhe


Der benzinbetriebene Campingkocher ist im Gegensatz zum Gaskocher etwas komplizierter zu bedienen. Aber mit etwas Übung, hat man den Dreh schnell raus. Im Handel gibt es auch sogenannte Mehrstoffkocher, die sowohl mit Benzin als auch mit Petroleum, Diesel, Kerosin und auch Flüssiggas betrieben werden können. Generell sollte man Wasch- oder Reinbenzin für die Befüllung verwenden. Es brennt sauberer und ist frei von Schadstoffen. Ein entscheidender Vorteil dieser Campingkocher ist, dass sie sich besonders für Touren im Hochgebirge und auch bei extremer Kälte eignen. Die vermehrte Rußbildung ist jedoch etwas gewöhnungsbedürftig.



Schnell und einfach gekocht mit Esbit


Die einfachste Variante der Campingkocher-Modelle ist der Espitkocher. Esbit ist der abgekürzte Markenname für „Erich Schumms Brennstoff in Tablettenform“, einen weißen, tablettenförmigen Trockenspiritus. Im Fachhandel gibt es Campingkocher die sowohl mit Brennstofftabletten als auch mit flüssigem Spiritus funktionieren. Der Esbitkocher ist ein echtes Leichtgewicht und einfach zu bedienen. Problematisch ist es nur, wenn die Esbittabletten nass werden, dann brennen sie nicht mehr. Der Brennstoff sollte deshalb trocken verstaut und vor Regen geschützt werden. Ein Päckchen Salz kann Abhilfe verschaffen. Bei Sturm muss man mit diesem Campingkocher Geduld haben, das Anzünden dauert dann in der Regel etwas länger. Allgemein sollte der Esbit nur im Freien verwendet werden, da beim Verbrennen geringe Mengen Blausäure entstehen. Wichtig ist auch, dass man die Esbittabletten immer vollständig ausbrennen lässt und nicht ausbläst.



Wie lange halten Campingkocher?


Das kann man nicht pauschal sagen. Es hängt ganz von der Pflege und dem Umgang ab. Bei der Verbrennung entwickelt sich Ruß, deshalb sollte der Campingkocher nach Gebrauch gründlich gesäubert werden. Außerdem sollte man Campingkocher regelmäßig auf die Funktionsfähigkeit kontrollieren. Denn nichts ärgerlicher als einen Campingkocher im Rucksack zu haben und dann nach einer langer Wanderung festzustellen, dass er gar nicht funktioniert. Die meisten Hersteller von Campingkochern mit Gas geben in der Gebrauchsanweisung an, wie lange man mit einer Kartusche auskommt. Oft ist aber nur die maximale Nennleistung in kW/h angegeben. Die Nutzungsdauer muss man dann selbst berechnen. Dazu teilt man die maximale Nennleistung des Campingkochers durch den Energiewert der Gasmenge und erhält so die minimale Brennzeit.



Einfache Gerichte für den Campingkocher


Wer unter freiem Himmel kocht, will meistens nicht allzu viel Zeit dafür aufwenden. Die Mahlzeit muss schnell und einfach gehen und gleichzeitig wichtige Energiereserven auffüllen. Leichte Suppen mit Gemüse, Kartoffeln und Zwiebeln eignen sich daher hervorragend. Aber auch Nudel-, Reis- oder Eiergerichte sind in wenigen Minuten fertig. Die Soße kann entweder aus der Packung oder frisch zubereitet werden. Denn die Campingkocher können richtig hohe Temperaturen von mindestens 500 Grad erzeugen. Deshalb ist auch generell höchste Vorsicht in der Handhabung geboten.



Das richtige Geschirr für den Campingkocher


Der beste Campingkocher kann völlig nutzlos sein, wenn das richtige Campinggeschirr fehlt. Während vor einiger Zeit lediglich Kochutensilien aus reinem Aluminium erhältlich waren, bereitet uns heute Zubehör aus hartanodisiertem Aluminium wahre Outdoor-Kochfreude. Die Oberfläche dieser Töpfe ist durch elektrische Oxidation verhärtet und dadurch um einiges robuster und gesünder als reines Alukochgeschirr.


Fazit: Egal, für welches Campingkocher-Modell man sich am Ende entscheidet, die Eigenschafen des Campingkochers müssen mit dem Verwendungszweck übereinstimmen. Hier sollte man nicht an der falschen Stelle sparen und sich ausgiebig im Fachhandel beraten lassen.